21 Juni 2012

Ofenpfannkuchen mit karamellisierten Äpfeln


A p f e l p f a n n k u c h e n . . .

...sind für mich das reinste Soulfood und erinnern mich an meine Kindheit.


Aber P f a n n Kuchen kann man tatsächlich nicht nur in der Pfanne, sondern auch im Backofen ganz hervorragend zubereiten.


Inspiriert wurde ich von diesem Rezept hier auf der Essen&Trinken Homepage. Trauben wollte ich jedoch nicht. Außerdem habe ich noch weitere Kleinigkeiten an dem Rezept nach meinem Geschmack verändert.


Heraus kam ein wirklich köstliches Ofen-Träumchen mit karamellisierten Äpfeln <3







Ofenpfannkuchen mit karamellisierten Äpfeln


Für 2 Personen:


1 großer Apfel

1 El Butter

2 El Brauner Zucker

Etwas Zimt



2 Eier

2 El Zucker

80 g Mehl

½ Tl Backpulver

120 ml Milch

1 Prise Salz




Puderzucker




Den Apfel schälen und in schmale Spalten schneiden. In einer Pfanne in Butter mit braunem Zucker und etwas Zimt (bei mir eine etwas üppigere Messerspitze voll) karamellisieren. Dabei zwischendurch rühren.


In der Zwischenzeit 2 Eier mit 2 El Zucker 5 Minuten lang dick und cremig schlagen. Mehl und Backpulver und Salz nach und nach unterrühren. Zuletzt die Milch einrühren.

Den Teig in eine gefettete, kleine (für 2 Personen geeignete) Auflaufform füllen und die Karamelläpfel darüber geben.

Bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Reste verpacke ich luftdicht und lagere sie kühl, bis sie am nächsten Tag mit in die Uni wandern. Ich liebe Pfannkuchen nämlich auch kalt als Frühstück.

Kommentare:

  1. Das sieht wunderbar aus. Stelle mir grad vor wie der leckere Duft aus dem Ofen strömt. Menno ;)
    Gut, dass gleich Mittagspause ist ;)
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, der Duft ist echt grandios :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Anni, dieses Rezept klingt wieder ganz hervorragend, ich teile Deine Vorliebe für Pfannkuchen aller Art :)
    Und ich hab einen Wunsch: kennst Du ein Rezept mit Holunderblütensirup oder kannst Du eins kreieren? Ich hab gestern zwei Flaschen geschenkt bekommen... Ein Dessert oder ein Kuchen oder sowas wäre toll =)

    Mach weiter so :)
    Viele Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Elena,

      Danke für die lieben Zeilen! Ich nehm Holunerblütensirup gern zu Eis oder Pancakes.
      Außerdem kenn ich ein total leckeres Cocktail-Rezept - es heißt HUGO.

      Du brauchst für 1 Glas HUGO

      1/2 Limette
      2 Stängel Minze
      Eiswürfel
      Holunderblütensirup
      Mineralwasser(oder Limo oder Prosecco ;) )

      Wasser (oder Limo oder Prosecco) in ein Glas füllen. Den Saft der Limette hineindrücken, auch die Reststücke mit ins Glas geben zusammen mit Minzblättern und den Eiswürfeln. Jetzt einen guten Schuss (jenchdem wie süß man es mag) von dem Sirup dazu. Jetzt kalt genießen :)

      Die Idee, ein Kuchen oder Dessertrezept mit dem Sirup zu kreieren finde ich echt spannend und ich werde mich die nächsten Tage mal drangeben. Melde mich dann bei dir zurück ;)
      Bis dahin schmeckt dir Hugo vielleicht ;-)

      Liebe Grüße :))

      Löschen
    2. Wow danke für die schnelle Antwort und die gute Idee! Ich werd mich morgen dann mal mit Hugo "treffen" ;)
      Und warte derweil gespannt auf Deine Kreation :)

      Schönes Wochenende!

      Löschen
  3. hmmm, luftig, duftig sieht Deine Kreation aus, toll gemacht.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, er war wirklich sehr luftig!

      Liebe Grüße! :)

      Löschen
  4. Lecker, Apfelpfannkuchen mag ich auch total gerne, habe sie allerdings noch nie im Ofen gebacken. Danke fuer das Rezept :) Liebe Gruesse, Phanit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Bitte! Aus dem Ofen sind sie auch echt prima :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Essen und Erinnerung an die Kindheit...funktioniert bei mir immer! LG

    AntwortenLöschen
  6. Deine sehen echt richtig lecker aus! Gestern habe ich auch so ähnlich gegessen.... Hach. Mjamjam. :D

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  7. ...das Rezept hört sich sehr gut an!
    Weißt du, dass wir zur Zeit einen Apfelrezept-Wettbewerb machen? http://goo.gl/fSzDg1
    Wäre schade, wenn du da nicht mitmachst!
    Alli Gourmeuse
    von HeimGourmet

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.