23 Juli 2014

Schneller Schoko - Blechkuchen - Suchtgefahr!

Ich backe total gerne Schokoladenkuchen! Generell backe ich gerne Kuchen, aber am häufigsten lande ich bei Schokoladenkuchen. Da reicht es mir auch nicht, ein gutes Rezept zu haben - ich probiere total gerne neue Schokokuchen aus.


Ein paar Exemplare, die ich bereits verbloggt habe, findet ihr hier: 

und natürlich Brownies (in diverser Ausführung auf dem Blog zu finden...).

Die Auflistung schockt mich jetzt doch ein bisschen - man könnte meinen, man befinde sich auf einem Schokokuchen-Blog :) !! Und heute kommt auch noch ein weiteres ganz doll leckeres Rezept dazu. Ich mag sehr gerne schnelle Kuchen und ich stehe außerdem aus die Kombi von Schokolade und Nüssen. Beides vereint dieses Rezept!



Außerdem ist es mein erster Schoko-Blechkuchen, da es neulich tiefe Backbleche bei Lidl im Angebot gab und ich nicht widerstehen konnte ;) ! Der Kuchen ist total saftig und schmeckt einfach nur super! Wird wohl mein neues Standard-Rezept zum Mitnehmen und für sonstige Gelegenheiten!

Wie sieht es bei Euch aus? Teilt Ihr meine Liebe für Schokokuchen? Oder gibt es andere Kuchen/Leckereien, die ihr immer wieder und wieder machen wollt? In allen möglichen Variationen? Oder bin nur ich so bekloppt? :)


Schneller Schoko - Blechkuchen

250 g weiche Butter
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
250 g Mehl
2 Tl Backpulver
1 guter Tl Back-Kakao
1 Tl Zimt
60 ml Milch
200 g gemahlene Nüsse
100 g Schokostreusel (oder Kokosraspel oder beides ;))

Butter und beide Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Kakao, Backpulver und Zimt mischen, dann nach und nach unter die feuchten Zutaten rühren. Milch unterrühren. Zuletzt Nüsse und Schokostreusel unterrühren. 

Den Teig gleichmäßig auf einem mit Backpapier belegten und/oder gefetteten tiefen Backblech verteilen. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und nach Belieben verzieren.

Ps.: Macht sich auch gut auf dem nächsten Kindergeburtstag! Die Hälfte des Rezepts eignet sich für eine 26er Springform!


Quelle: Das tolle Rezept habe ich auf Kinderspiele-Welt.de gefunden!


Kommentare:

  1. Das klingt unglaublich gut ♥
    http://mybeautyfoody.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. der sieht wirklich lecker aus und ich werd ihn mal probieren, was ist das für ein guß????? alles liebe, angie

    AntwortenLöschen
  3. What a wonderful post & I really like your blog! I would be thankful if you commented back on my blog: http://modestmovement.blogspot.co.uk/ ♥

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht gut aus! Ich bin nicht so der Schokokuchenfreund, eher lieber Zitronenkuchen :)

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön. Das Rezept kommt mir nämlich gerade richtig! Meine Freundin feiert am Freitag in ihren Geburtstag und ich habe noch ein einfaches Rezept für ein süßes Mitbringsel gesucht :)

    Dankeschön! =)
    & liebe Grüße

    Kathrin.

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh, der sieht dank der Zuckerperlen so wunderbar nach Kindheit aus <3

    AntwortenLöschen
  7. Oh sieht der lecker aus!! :) ich liebe schoki-kuchen ♡

    AntwortenLöschen
  8. Die simplen Sachen sind doch oft die Besten :) Sieht klasse aus!
    LG Farina

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir ist das, was ich in allen Varianten immer wieder backe, auf jeden Fall Käsekuchen! Der ist so variabel und alle lieben ihn. Schokokuchen mache ich aber auch sehr gern, besonders als Mitbringsel zu Parties. Der hier sieht wirklich klasse aus, danke für das tolle Rezept. Viele Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön.. erinnert mich an meine Kindheit :-)

    *Katja*

    AntwortenLöschen
  11. Schokokuchen liebe ich auch sehr... kein Wunder :-). Und Cheesecake. Aber wenn ich mich entscheiden müsste: immer Schokokuchen (oder Brownies, oder Blondies...) Und einfache Kuchen sind eh meist die besten!
    Sonnige Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Hihi, Schokokuchen ist nur echt mit bunten Zuckerstreuseln :-) :-). Ich gehöre eher zu den Menschen, die - wenn sie ein gutes Rezept zu einem Thema gefunden haben - nicht unbedingt so viele andere dazu ausprobieren. Ich hab dann immer Angst, dass sie an die "Vorlage" nicht ran kommen. Hihi.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Ann-Katrin,
    ich habe mich von deinem tollen Rezept inspirieren lassen. Das Ergebnis: Haselnuss-Schokomuffins mit Schokoladenkern.
    Danke für viele tolle Rezeptideen,
    Gruß Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Hi
    Das hört sich sehr gut an...muss man den Backofen vorheizen?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!! Wenn nicht andres angegeben,bitte immer vorheizen (auch bei anderen Rezepten). ;) <3 LG!!

      Löschen
    2. Hi!! Wenn nicht andres angegeben,bitte immer vorheizen (auch bei anderen Rezepten). ;) <3 LG!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.