14 August 2014

Gebackener Schafskäse aus dem Ofen

Bei Restaurant-Besuchen fällt mir die Wahl auf der Speisekarte meistens extrem schwer. (Es sei denn, ich habe einen Favorit in dem speziellen Restaurant, dann nehme ich IMMER das aus Angst, etwas Neues könnte nicht so gut sein...da bin ich ein richtiger Schissie!).

Wenn ich nicht weiß, was ich bestellen soll, spielen sich verschiedene Szenarien in meinem Kopf ab. Zum einen möchte ich gern etwas bestellen, was ich nicht so oft koche/esse. Nudeln mit Tomatensauce (oder überhaupt sehr viele Pasta-Gerichte) fallen da zum Beispiel direkt raus. Gerne bestelle ich dann Dinge, die ich daheim nicht so oft koche (z.B. Lasagne - das ist für eine Person oft zu viel und zu aufwändig oder Schnitzel, weil dann die Küche immer so nach Fett stinkt ;)) 


Dann bestelle ich auch ungern Gerichte, die Im Restaurant tendenziell teuer sind. Rucola-Salat, Pfifferlinge oder Spargel kommen daher weniger Frage. Die Zutaten sind ja oft im Geschäft schon teuer genug und im Restaurant natürlich umso mehr. Das hat sicher seine Rechtfertigung, aber als Studentin schlage ich da doch lieber im Laden zu und bereite mir selbst was daraus zu. Bei Spargel bedeutet das mehr Spargel für weniger Geld und man kann sogar noch mal nachnehmen, falls man von der ersten Portion noch nicht satt geworden sein sollte ;) ! 

Restaurant-Besuche sind für mich aber auch und vor allem Inspiration. Wenn sich etwas auf der Karte ganz besonders spannend anhört, dann bestelle ich es. Wenn es dann auch noch schmeckt, dann habe ich gleich im Hinterkopf, wie ich das Gericht zuhause gerne mal nachkochen möchte. Gutes Essen, neue Ideen und Gerichte, die ich in meinen alltäglichen Speiseplan aufnehmen kann und auf die ich so nicht selbst gekommen wäre, das sind meine größten Eroberungen aus Restaurants.


Laaange Rede kurzer Sinn: einen ähnlich gebackenen Schafskäse habe ich neulich im Restaurant entdeckt und er war so lecker, dass ich das Gericht gleich mal nachgebaut habe. Lecker!!

Gebackener Schafskäse aus dem Ofen

1 Schafskäse (200g)
125 Kirschtomaten
2 Zehen Knoblauch
je 1-2 Zweige Rosmarin und Thymian
Salz, Pfeffer
Honig
Olivenöl

Ein wenig Olivenöl in eine kleine feuerfeste Form geben und den Schafskäse hineinsetzen. Die Kirschtomaten halbieren und vierteln und um den Schafskäse verteilen. Die Knoblauchzehen grob hacken und über das Gericht geben. 

Mit Olivenöl und Honig beträufeln und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Kräutern belegen und den Käse im Ofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen. Servieren, solange der Käse noch warm und weich ist. 

 Dazu passt Baguette und Salat.



























Ps.: Ich habe dann auch endlich mal die 2 Gewinner der Smoothie-Maker ausgelost! Danke für´s Mitmachen, Ihr Lieben !! 

Kommentare:

  1. Mhhm, lecker! So wähle ich in Restaurants auch immer meine Gerichte aus, am liebsten mach ich das in Italien und lass mich inspirieren, wie ich es dann selber zaubern kann. Manchmal fotografiere ich auch die ganze Speisekarte ab :) Ich liebe Ofenfeta!

    AntwortenLöschen
  2. Eins meiner absoluten Lieblingsgerichte! Und so einfach gemacht. Das muss ich auch bald mal wieder machen, danke für die Inspiration! Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, ich tu mich auch immer sehr schwer damit, im Restaurant etwas auszusuchen und kenne vor allem auch das mit dem Lieblingsgericht in einem Restaurant und der Angst, mal was Neues auszuprobieren! Deshalb finde ich es super, wenn Restaurants ihre Speisekarte online haben. Gehe heute abend essen und lese schon den halben Tag die Karte online :)
    Der gebackene Schafskäse sieht total lecker aus! Vor allem so schön unkompliziert. Dank dir für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
  4. oh, ich liebe überbackenen feta! so schnell und sooo lecker! und man kann alles reinmixen, was man gerade noch zu hause hat :-)
    LG
    Bina

    AntwortenLöschen
  5. So! Jetzt hatte ich eigentlich vor, für meine Familie heute Abend Spaghetti Bolognesse zu kochen (was ich - wie Du - auch nie im Restaurant essen würde). Aber jetzt habe ich ganz spontan meinen Plan geändert, da dieses Gericht, dass Du hier zeigst, mich auf der ganzen Linie überzeugt und ich es unbedingt sofort testen muss :) Danke für dieses Rezept.

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  6. Das ist mein Lieblingsessen! So lecker und schnell und überhaupt :)
    Ich tu immer noch Unmengen Pepperoni mit drauf, die die nicht so scharf sind und dann leg ich mich da rein.
    Liebe Grüße

    Und danke für deinen so lieben und tollen Kommentar, habe mich sehr gefreut! Und es gibt ja noch fb und die Kommentarfunktion, e-mail und und und... <3

    AntwortenLöschen
  7. Mhm! Lecker! Eines meiner Lieblingsessen schon seit Jahren. Wir essen es immer mit Baguette dazu.
    Lg Christina

    AntwortenLöschen
  8. Das bestelle ich auch ganz oft :) Ist zwar für den geringen Aufwand etwas überteuert, aber doch soo lecker!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das sieht super lecker aus. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Schluck.
    Was macht man mit dem Honig?
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. das ist ganz nach meinem geschmack!!! danle für die schönen bilder und die rezepte, alles liebe, angie

    AntwortenLöschen
  11. Witzig zu lesen, dass es anderen auch so geht. Ich habe auch immer Angst das ein Gericht nicht so gut schmeckt, wie das was ich schon kenne. Ich bin stille Blogleserin von dir nebenbei :)
    Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  12. Ohhhhh... da fühlt man sich bestimmt wieder wie im Urlaub! Das klingt absolut fantastisch! Vielen Dank für das Rezept, das wird sofort in die Datenbank aufgenommen! :-)

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe gebackenen Schafskäse! Am besten vom Grill, gern mit viel Knoblauch, aber mit Tomaten auch wirklich ein Traum. Da könnte ich mich immer reinsetzen.

    AntwortenLöschen
  14. Deine Ausführungen zu Restaurantbesuchen kann ich nur bestätigen. Bei mir sieht es ganz genauso aus! Pasta fällt meist weg und wenn man richtig Glück hat, bekommt man sogar solch eine Leckerei wie diese hier! ;) Die köstlichsten Dinge können ja so einfach sein. Ich liebe Mozzarella oder Parmesan und Ofentomaten und generell ernähre ich mich derzeit fast ausschließlich von Tomaten... Mit Schafskäse aus dem Ofen - auf die Idee bin ich noch nicht gekommen *kopfschüttel* dabei sieht und klingt es sooo gut. :)
    Obwohl es später eigentlich mit Schafskäse gefüllte Zucchini geben sollte, wird das zugunsten dieser Leckerei vertagt. ;)

    Viele liebe Sonntagsgrüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe vor kurzem Ihre Seite entdeckt und bin begeistert, so viele tolle Rezepte! Eine Frage zu diesem hier: wann kommt der Honig dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 !!! Den Honig träufel ich vor dem Backen über den Käse ! :) GLG!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.