19 August 2014

Möhrensuppe mit roten Linsen und Orange

August. Die Krönung des Sommers...oder aber Regenwetter und Gummistiefel. Wenn man im Großraum Köln wohnt, dann stimmt leider eher Letzteres. Zu gerne würde ich Euch von kaltem Eis und anderen erfrischenden Abkühlungen erzählen, aber - willkommen in der Realität - während dicke Regentropfen an mein Fenster klatschen, gibt es stattdessen eine wärmende Suppe! 

Ja. Zum Trost kann ich nur sagen, dass das Rezept, welches ich in dem Buch Meine Sonnenküche* entdeckt habe, wirklich sehr gut ist. Die Suppe ist lecker und passt dank ihrer quietsch-gelben Farbe wenigstens optisch zum Sommer. Eine Sonne zum Löffeln quasi - oder so ähnlich. Bitte, bitte, lieber Sommer, komm noch mal zurück!

*Affiliate-Link


Möhrensuppe mit roten Linsen und Orange 

600 g Möhren (geschält)
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
200 g Rote Linsen
1,5 Liter Gemüsebrühe
Saft von 1 Orange
100 ml Sahne oder Kokosmilch
1 El Honig
Salz, Pfeffer
Chiliflocken
evtl. etwas Couscous-Gewürz (meins ist von Lebensbaum - sehr lecker!) oder Curry

Die Möhren und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden, die Zwiebeln fein hacken. Zusammen mit den Linsen in einen Topf geben, und ein paar Minuten anschwitzen. Mit Brühe bedecken und kochen. Mit Chiliflocken sowie Salz und Pfeffer würzen.

Nach ca. 20 Minuten mit einem Mixer zu einer cremigen Suppe pürieren. Sahne, Honig und den Saft einer Orange zugeben und nochmal abschmecken.

Lasst es Euch schmecken! Auf dass das Wetter wieder sonniger wird!!

Tipps:

- ich habe ca. 300 ml weniger als die angegebenen 1,5 Liter Brühe verwendet, da ich die Suppe bei geschlossenem Deckel gekocht habe und sie sonst zu dünn geworden wäre. Jenachdem, wie dick ihr Suppen gern löffelt, könnt ihr die Menge der Brühe einfach anpassen.

- statt der Sahne passt auch Kokosmilch sehr gut - so wird die Suppe sogar ganz einfach  vegan!

Kommentare:

  1. Ich bin auch aus Köln und das Wetter ist hier momentan wirklich krass für immerhin noch fast Mitte August, aber ich mags trotzdem, bin nicht so der Sommerfan ^^

    Möhrensuppe wollte ich diese Woche übrigens auch kochen, allerdings mit Ingwer...aber so ein paar rote Linsen könnte ich auch reinmachen, gute Idee, die liebe ich nämlich sehr :)

    AntwortenLöschen
  2. das sieht sehr lecker aus.
    ich habe mal eine möhrensuppe gekocht und dazu irish soda bread gereicht.
    die süße des brots hat perfekt dazu gepasst.
    nur irgendwie habe ich das rezept dazu verschusselt weil das ein spontaner internetfund war.aber das rezept speichere ich jetzt ab und wird ausprobiert!^^

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    aus Bayern kann ich leider auch kein richtiges Sommerwetter anbieten...der findet heuer leider nur tageweise statt...

    Dein Suppenrezept liest sich super, ganz genauso mache ich immer meiner Kürbissuppe, auch mit Honig, Curry, Orange und Kokosmilch. Danke für deine Variante.

    Lieben Gruß
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Mhhm, die sieht aber gut aus :) Passt auch zum derzeitigen Wetter...
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Die ist wirklich super lecker, habe ich auch schon ausprobiert :-) Hier in Niedersachsen kann sie (leider) auch schon gekocht werden, da es eher herbstlich als sommerlich ist..

    LG, Katja

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.