19 Juni 2012

Bier – Crêpes mit Erdbeercreme und Bier – Karamellsauce


Metro Kochherausforderung: Die Nachspeise






Auf den ersten Blick enthielt der Warenkorb der Metro-Kochherausforderung ja keine Zutaten, die offensichtlich zu einem Dessert verarbeitet werden wollten.

Da ich aber gleich wusste, dass ich gerne ein 3 Gänge Menü daraus zaubern wollte, musste ich mir etwas einfallen lassen.

Nach einigen Überlegungen musste das Bier in die Nachspeise – nur in welcher Form?

Ich habe mich schließlich dazu entschlossen, süße Crêpes daraus zu backen, mit Bier statt Milch im Teig. Nach einem Probeversuch musste ich die Zuckermenge noch einmal nachbessern, da sie mir sonst doch ein wenig zu herb waren.

Dazu habe ich eine fruchtig süße Erdbeercreme kombiniert, die ganz toll mit den Süßen Bier-Crêpes harmonierte. Für alle die kein Bier pur mögen (so wie ich..) – keine Angst, es schmeckt echt lecker und nur ganz leicht und angenehm nach Bier. Ich war echt überrascht. So werde ich wohl doch noch zum Bier-Freund ;-)


Getoppt habe ich das Ganze dann noch mit einer Bier-Karamellsauce. Meine Mitesser wollten gar nicht aufhören zu Schlemmen J

 

Bier – Crêpes mit Erdbeercreme und Bier – Karamellsauce


Für die Erdbeercreme:



250 g Quark

3 El Zucker

100 g Erdbeeren, püriert

1 guter Spritzer Zitronensaft



Alle Zutaten verrühren – fertig.





Für die Crêpes:



125 g Mehl

250 ml Bier

1 El Vanillzucker

2 gute El Zucker

25 g Butter, flüssig

2 Eier



Alle Zutaten zu einem Teig verrühren und in eine heiße Pfanne geben, sodass der Boden gerade bedeckt ist. 2-3 Minuten von jeder Seite ausbacken, Vorsicht beim Wenden.



Für die Bier-Karamellsauce



100 g Zucker

50 ml Bier



Beides in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen. So lange unter Rühren köcheln lassen, bis eine Karamellsauce entstanden ist. Achtung – erst denkt man es passiert nie, dann geht es aber ganz schnell und verbrennt leicht.



Die Crêpes mit der Creme füllen und mit der Sauce beträufeln. Mit Puderzucker bestreuen.



Kommentare:

  1. Das hört sich sooo lecker aus und sieht zum Anbeißen aus!! Echt eine tolle Idee mit dem Bier im Teig!
    lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Ann-Katrin, ich hab eine grosse Schwäche für Bier (mein Bruder studiert u.a. auch Brauwesen), und ein Süss mit Bier - sowas gönn ich mir gerne! Sieht lecker aus!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.