24 Mai 2013

Penne mit Bärlauch Pesto, Pinienkernen und Parmesan




Während Ihr das hier lest, habe ich jetzt gerade in diesem Moment übrigens meinen 1. Praktikumstag -  drückt mir die Daumen :) Huiuiui, ich liebe Praktika ja, da kommt man endlich mal aus dem theoretischen Uni-Trott raus. Außerdem halte ich mich total gerne in Schulen auf - die wirken auf mich irgendwie beruhigend vertraut und fühlen sich so sehr nach Kindheit an <3 Da schwelge ich immer gleich in Erinnerungen :D

Die Bärlauch Saison ist ja bekanntlich immer sehr kurz und deshalb bekommt ihr jetzt ganz schnell noch ein feines Rezept von mir. 2 Bärlauch Rezepte hatte ich dieses Jahr schon hier und hier gepostet, wisst ihr noch?

Falls ihr noch ein paar Blätter übrig haben solltet, empfehle ich euch, dieses Bärlauch Pesto zuzubereiten. Bei mir gab es das mit Penne (jaja, ich mache meinem Blognamen mal Ehre), Kirschtomaten, Pninienkernen und Parmesan. Natürlich könnt ihr auch ein anderes Pesto für dieses Pastagericht verwenden!





Bärlauch-Pesto

Zutaten:
1 Bund Bärlauch
1 EL Pinienkerne
25 g frisch geriebener Parmesan
50 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer


Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten - Achtung, das kann schnell gehen. Beiseite stellen.



Den Bärlauch waschen, trocknen lassen und die Stiele entfernen. Zusammen mit den Pinienkernen und dem Parmesan in ein hohes Gefäß geben. Mit einem Pürierstab pürieren und dabei so viel Olivenöl unterrühren, bis eine glatte Paste entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn ihr das Pesto nicht gleich verwenden wollt, könnt ihr es in ein sauberes Schraubglas füllen,  füllen und dir Oberfläche mit Olivenöl bedecken. Gut verschlossen hält sich das dann im Kühlschrank ein paar Wochen lang.

Wenn ihr es so wie ich direkt weiterverwenden wollt, macht ihr einfach Folgendes: Kocht euch eine Portion Nudeln (ich rechne immer ca. 100 g pro Person). Diese vermischt ihr noch heiß mit ein paar halbierten Kirschtomaten, etwas von Eurem Pesto und frisch geriebenem Parmesan. Ihr könnt auch noch geröstete Pinienkerne dazugeben. Lasst es Euch schmecken!

***


Denkt doch bitte dran, dass Ihr mit einem Kommentar hier noch bis heute Abend eines von 3 Delinero Delikatessen-Sets gewinnen könnt! Schon morgen werde ich die Lostrommel rühren und die Gewinner unter dem Give-Away-Beitrag bekanntgeben. 

Kommentare:

  1. Praktikum, da habe ich auch so einige Erinnerungen... Berichte doch mal, wie es war.
    Liebe Grüße!

    Deine Penne sehen übrigens köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ann-Katrin,

    was soll ich sagen, wieder mal ins scharze getroffen mit dem Rezept. Vielen dank! Dafür drücke ich dir gerne die Daumen ;-)

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  3. Leckeres Pesto. Pininekerne sind auch ein Hingucker zusammen mit den Kirschtomaten.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. YAY! Bärlauchpesto rockt! Viel Erfolg bei deinem Praktikum - hoffentlich machst du was spannendes!

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  5. Das Pesto werde ich heute gleich ausprobieren, sieht sehr lecker aus :)
    Liebe Grüße

    mmh-healthy.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super lecker aus, schöönes Rezept. 'Werd ich auf jedenfall mal ausprobieren :) Viel Erfolg beim Praktikum! :) Grüße, Kate

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.