17 Mai 2013

Smarties - Cookies




Hach meine Lieben, ich starte heute in ein wunderbar langes Pfingstwochenende und wünsche Euch natürlich auch ein paar tolle und entspannte Tage. Oder unentspannt und actionreich, ganz egal - eben so, wie Ihr sie Euch vorstellt :)

Ich muss gleich erstmal die Germany´s next Topmodel Wiederholung von gestern schauen (ja ich gucke sowas :D ). Die habe ich gestern nämlich verpasst, weil ich mit einer lieben Freundin die leckerste vegetarische Bolognese aller Zeiten gekocht habe (Danke Svenja ;)). Das war´s auf jeden Fall wert, nomnomnom - aber davon erzähle ich Euch ein anderes Mal.

Heute habe ich nochmal ein Cookie Rezept für Euch. Meine derzeitig liebsten Chocolate Chip Cookies kennt ihr ja schon und meine super sündigen Cookie-Dough-Pralinen gab es hier

Nun ist es bei Cookies aber so, dass ich gar nicht genug davon bekommen kann und immer wieder gierig nach neuen Rezepten suche. Smarties und bunte Streusel haben es mir - wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, ja sowieso angetan. Warum? Naja, sie sind eben herrlich bunt :-) Außerdem habe ich einiges nachzuholen, denn so gut und viel in meiner Kindheit auch gebacken wurde - quietschig bunt verziert wurde bei uns nie - fand meine Mama kitschig. Dafür jetzt erst Recht :)

Wie ich finde auch genau das Richtige bei dem grauen Mistwetter draußen...ich musste doch tatsächlich meine Heizung ein wenig aufdrehen...  D I E H E I Z U N G !! Ist es denn zu glauben? Mitte Mai Fragezeichen Ausrufezeichen... naja. Wir hoffen wie immer das Beste. 








140 g Mehl
125 g Butter
50 g braunen Zucker
65 g weißen Zucker
1 Tl Vanillzucker
1 Ei
1/2 Tl Natron
1 Prise Salz
100 g Mini-Smarties


Die Butter mit allen Zuckersorten und Salz schaumig schlagen. Das Ei  zufügen und cremig rühren. Mehl mit dem Natron mischen, das restliche Mehl unter die Masse rühren. Smarties unter den Teig mischen.



Den Teig esslöffelweise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (viel Platz lassen!). Ich backe immer 6 Cookies pro Blech.


Bei 190°C ca. 8 - 9 Minuten backen.  Je nach Ofen sind die Cookies etwas früher oder später fertig. Perfekt sind sie, wenn die Ränder ganz leicht braun sind und die Cookies im Kern noch feucht wirken. 

Mit Ober-/Unterhitze bekomme ich immer rissige Cookies - daher verwende ich Umluft.




Ich diese Version hier habe ganz einfach dieses Rezept von Chefkoch halbiert und statt normalen Schokostückchen Mini-Smarties verwendet.

Kommentare:

  1. Yummi jetzt hab ich total Hunger auf Kekse! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll...Smarties-Cookies :)
    Ich hab noch nie Cookies gebacken...ich glaub es wird Zeit :)

    Liebe Grüße
    Ramönchens.Welt

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre auch was für meine Tochter! :D

    AntwortenLöschen
  4. Lecker und ich habe gerade eh schon soo großen Hunger!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Die Cookies sehen ja toll aus. Habe bis jetzt nur Mini-Gugl Smarties gebacken.
    Ich hoffe du verrätst uns das vegetarische Bolognese Rezept!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  6. mhhhhhhhh, lecker sehen die aus! =) ich glaub, jetzt weiß ich, was ich am Wochenende backe ^^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  7. LECKER!!
    Stehen schon auf der Einkaufsliste für morgen :) Danke!

    Schönes Wochenende dir!

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Ann-Katrin,

    eine süße Idee, Smarties zu verwenden! Schaut lecker aus.

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ann-Katrin, meine Kinder lieben Cookies und Smarties! Danke für die Idee diese zwei Komponente zusammen zu bringen :-)Sieht super lecker aus! LG und schönes Pfingswochenende, Julia

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe die mInis Smarties. Und da ich weiß wie aufwendig die hergestellt werden, schätze ich sie auch sehr. Leider sind meine Testesser anderer Meinung und a wird fleissig immer rumgezupft und es findet eine große Beseitigungsaktion statt. Freu mich umsomehr sie hier bei Dir zu sehen.

    Liebe Grüße und schöne Pfingstfeiertage
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Oh ich liebe Cookies! Aber bei mir zerlaufen die nie so schön sondern bleiben immer die Bollen vom Esslöffel. Gibt es da einen Tipp?!?! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Ich kenne bisher nur das gegenteilige Problem - also dass alle sich beschweren, dass Ihre Cookies zu sehr verlaufen. Dass sie gar nicht verlaufen muss denke ich am jeweiligen Rezept liegen. Wenn genug Butter drin ist, laufen Sie eigentlich auch auseinander. Vielleicht probierst du einfach mal ein anderes (dieses?) Rezept hier aus. Ganz liebe Grüße :)

      Löschen
  12. mmmmh.. die sehen sehr gut aus und so schön bunt. Ich glaube die backe ich nächste woche meiner Freundin zum Geburtstag:)
    Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.