01 Mai 2013

Gnocchi - Rucola - Salat



Und, habt Ihr alle fröhlich in den Mai getanzt? Oder wurde Euch vielleicht sogar ein Bäumchen gestellt? Seid Ihr vielleicht gerade noch hundemüde oder gar verkatert? Besonders, wenn man so wie ich in einem Kuhdorf wohnt, wo Traditionen noch recht ernst genommen werden, kommt man um den Tanz in den Mai eigentlich nicht herum.

Nachdem ich aber in den letzten Jahren immer auf Achse war, habe ich den gestrigen Abend / Nacht zum 1. Mal ganz unmaifeierlich verbracht. Am späten Nachmittag war ich mit Freunden Minigolf spielen, danach haben wir gemütlich gegrillt und den Abend dann ganz ruhig ausklingen lassen. Ich lag noch vor Mitternacht im Bettchen :) Im Moment ist einfach so viel los und ich habe so viel zu tun, da kam mir das ganz Recht. 

Passend zum sonnigen Wetter heute bringe ich Euch aber noch eine tolle Grillbeilage vorbei, die ich neulich für mich entdeckt habe :)

Wenn ich Pasta, Rucola, getrocknete Tomaten und Parmesan höre, dann muss ich gar nicht mehr weiter nachdenken. Das heißt, dann KANN ich gar nicht mehr klar denken. Dann rauscht mir nämlich nur noch ein blinkendes *leeeeeecker* durch den Kopf und ich wünsche mir diese Leckerei so schnell es geht auf meinen Teller.




So ging erging es mir, als ich auf Küchenwunder diesen Gnocchi – Rucola – Salat entdeckt habe. Ich wette, dass er Euch genauso gut schmecken wird, wie mir. Hier das Rezept - ich habe selbst nichts verändert, außer, dass ich noch 1 Tl Honig mit ins Dressing gegeben habe.


800 g  Gnocchi aus dem Kühlregal

100 g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
100 g Rucola

100 g Parmesan

30 g Pinienkerne
3 EL Zitronensaft
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
1 Tl Honig
Salz, Pfeffer

Gnocchi nach Anweisung kochen und abkühlen lassen. Rucola putzen und waschen, Tomaten in kleine Stücke schneiden und Pinienkerne rösten.

Aus den Tomaten, Öl, Zitronensaft, Essig, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing erstellen, über die lauwarmen Gnocchi geben und gut verrühren, ein paar Stunden durchziehen lassen. Pinienkerne und frisch gehobelten Parmesan unterheben.



Den Rucola erst kurz vor dem Servieren hinzufügen.


Kommentare:

  1. Yummie, das sieht lecker aus! Leider sind heute die Geschäfte zu, sonst würde ich ihn gleich mal nachmache :D

    AntwortenLöschen
  2. oh lecker. jetzt müsste es nur noch sommer werden

    AntwortenLöschen
  3. Oh das klingt lecker! Aber ich glaube, ich werde den Parmesan ein wenig reduzieren, dafür mehr Pinienkerne :)
    Wird ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja wieder mal super lecker aus! :D
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  5. Das will ich jetzt auch haben! Bitte rüberbeamen!!

    Danke!

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  6. Ich war gestern Abend - ganz wie es der Sechzigjährigen, die in meinem Inneren haust, gebührt - bei ner Lesung und noch vor Mitternacht im Bett. Loved every minute of it. Dafür kommen heute ein paar Freunde, die bekocht werden wollen. Tim Mälzer hat übrigens ein super Gnocchirezept am Start, wenn Dich mal wieder die Muße zum Selbermachen packt.

    Liebe Grüße - Anna

    AntwortenLöschen
  7. Oh das ist ein Salat für mich :-) Den würde ich jetzt gerne essen mhhh..

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  8. Oh, in dieser Kombination schmecken mir Gnocci wahrscheinlich sogar - die sind sonst immer so schleimig...:) Es gibt einfach nichts Leckereres als getrocknete Tomaten, Rucola und Parmesan! Viele liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  9. Dein Salat sieht ja super lecker aus! Mit Gnocci zusammen ein Gedicht. Natürlich würde ich mir die Gnocci aber selber dazu machen. Ich weiß gar nicht wie gekaufte schmecken. Die gehen ja so schnell...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Wow, sieht super aus! Werd ich morgen gleich mal nachkochen :) Dein Blog ist übrigens super, du hast immer so kreative Rezepte!

    Liebe Grüße
    Kae

    http://the-overflowing-wardrobe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag Gnocchi ja überhaupt nicht. ^^ Die sind so schleimig... Bäh!
    Wenn man das Rezept mir Kriteraki (???!) machen würde, fände ich es aber richtig lecker. Schöner Tipp!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.