08 Mai 2013

Wir träumen uns nach: Dänemark - Himbeerschnitten


Heute möchte ich Euch auf eine kleine kulinarische Reise mitnehmen– und zwar nach Dänemark. Ich muss ja zugeben, dass die Landesküche bei der Auswahl meiner Urlaubs(traum)orte keine unwesentliche Rolle spielt. 



Erstmal am Urlaubsort angekommen, gibt es dann sowieso kein Halten mehr – alles Unbekannte muss gekostet oder zumindest bestaunt werden. Aber selbst wenn man -   so wie ich derzeit - leider nicht in die Ferne reisen kann, so kann man sich wenigstens eine Leckerei aus dem Wunschort zaubern um sich dann gedanklich dorthin zu träumen.

Wenn ihr schon mal in Dänemark wart, dann habt ihr vielleicht ja  schon mal so eine leckere Himbeerschnitte  - bzw. "Hindbærsnitter" genossen. Süß und beerig und lecker und bunt. So kommen sie daher. 




Hier das Rezept, das ich mit ein paar kleinen Änderungen von Mercedes von Backeifer übernommen habe:

Zutaten:
350 g Mehl
1/2 TL Backpulver
125 g Puderzucker
1 Ei
200 g Butter
175 g Himbeermarmelade
Für den Guss:
200 g Puderzucker
3-4 EL Wasser oder Milch
etwas Zitronensaft
Zuckerstreusel


Aus Mehl, Backpulver, Puderzucker, Butter und Ei einen glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und mindestens eine Stunde kühlen.

Den Teig halbieren. Jede Hälfte auf der bemehlten Arbeitsplatte zu einem Rechteck (20 x 30 cm) ausrollen. Die Marmelade auf einer Hälfte verteilen, die 2. Teighälfte vorsichtig als "Deckel" darüber legen.   Bei 180 °C (Umluft) für 20 bis 25 Minuten backen.

Den Puderzucker sieben und mit der Flüssigkeit zu einem Guss anrühren. Den Guss gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und mit Zuckerstreuseln bestreuen. Den Kuchen mit einem scharfen Messer in kleine Schnitten schneiden.




Ein Onlineshop, mit dessen Hilfe man sich auch ganz einfach ein Bisschen Dänemark ins eigene Heim holen kann, ist Danish Only*. Hier gibt es nur ausgewählte, qualitativ hochwertige Produkte mit dänischem Design. 

Und schön sind die, kann ich Euch sagen, wunderschön. Hinter der Webseite stehen die 2 jungen Frauen Merete und Gabi, die Ihr ganzes Herzblut in den Shop legen – sowas merkt man ja finde ich immer!

Umgehend schockverliebt habe ich mich in das Tablett Base 212*, das ihr hier auf meinen Bildern seht. Das zusammen mit den Himbeerschnitten und ich bilde mir doch glatt ein ich bin in Dänemark (:

*Werbung


Kommentare:

  1. Oh lecker sehen deine Himbeerschnitten aus! Ich finde ja Knetteig und Marmelade/Gelee total lecker. Linzer Torte könnte ich zm Beispiel schon zum Frühstück essen, wie deine Kreation hier auch.
    Liebe Grüße, Christina

    Und was für ein schönes Tablett!

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Und: Schön! So darf's hier gern bleiben... von mir aus jedenfalls... ;)
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, ich träume mich heute auch nach Dänemark :-)
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  4. ...und immer wieder stellt sie schönes Geschirr zur Schau. Himbeerschnitte hört sich sehr gut an. Sieht auch lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Schaut total lecker aus! Auch das Tablett finde ich sooo toll!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir geht es heute auch um Dänemark und Kindheitserinnerungen, die gaaaaaanz lange zurück liegen: Rödegröd med flöde :) Ein schönes Blog hast Du da.Ich gucke jetzt öfter mal rein.

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmm super lecker hab sie gemacht! Werde sicherlich wieder machen....allerdings muß ich mir was anderes einfallen lassen was den Guss angeht da ich es zu süß finde (mag allgemein kein Guss!) aber super lecker danke fürs Rezept! P.S Ich hab noch dazwischen Kokosraspeln rein...echt lecker!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.