26 Mai 2013

Blaubeer - Schmandcreme - Streuselkuchen

Ich habe es zwar schon auf Facebook gesagt, trotzdem möchte ich es hier auch nochmal loswerden. DANKE für die rege Beteiligung an meiner Give-Away Verlosung! Ich habe wie immer alle Kommentare aufmerksam gelesen und mich über jeden sehr gefreut! Mit den 3 Gewinnerinnen freue ich mich natürlich auch! Diejenigen, die diesmal leider nicht gewonnen haben, müssen aber auch nicht traurig sein - dann klappt es vielleicht beim nächsten Mal. Und das Tollste ist, ich weiß sogar schon, wann das nächste Mal sein wird ;) Genaues kann ich leider noch nicht verraten - nur so viel - es wird etwas Großes und ich hoffe, dass Ihr alle fleißig mitmacht ;) Nun aber zum heutigen Rezept.

Da ich ja wirklich beängstigend herrlich vergesslich bin, fängt diese Einleitung wieder einmal mit "ich habe Euch bestimmt schon mal irgendwo erzählt" an. Denn ich habe ich habe Euch bestimmt schon mal irgendwo erzählt, dass wir im letzten Spätsommer einen riesigen Eimer Blaubeeren geschenkt bekommen haben. 

Wie Ihr Euch bestimmt vorstellen könnt, habe ich mich wie ein kleines Kind darüber gefreut. Dennoch waren es viiiiel zu viele Beeren, um sie frisch zu verarbeiten - ein großer Teil wurde eingefroren. Inzwischen sind aber ein paar Monate ins Land gegangen und die Beeren wurden weniger und weniger. Besonders oft wurden sie übrigens zu Pancakes verzehrt,






Das Blaubeer - Event von der wunderbaren Miss Blueberrymuffin führte dann letzte Woche schlussendlich dazu, dass auch die letzten Beerchen Verwendung gefunden haben. Ich habe jetzt also offiziell keine Blaubeeren mehr *knaaatsch* - was für ein seltsam nacktes Gefühl, nach der Blaubeer-Fülle der letzten Monate. Naja.  




Dazu muss man sagen, das folgende Rezept schluckt auch sagenhafte 500 g Blaubeeren. Aber glaubt mir Leute, es lohnt sich! Der Kuchen war oberlecker! Kann ihn mir auch durchaus mit anderem, bzw. ganz ohne Obst vorstellen - da muss ich demnächst nochmal experimentieren.


Hier aber nun das Rezept für den schmackigen Blaubeer - Schmandcreme - Streuselkuchen





300 g weiche Butter 
275 g Zucker
4 Eier
400 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
500 g Schmand (oder saure Sahne)
Saft von 1 Zitrone
1 EL Speisestärke
500 g Heidelbeeren

Butter, 200 g Zucker, 1 Ei, Mehl, Mandeln, Backpulver, Zitronenschale, Salz und Zimt mit den Knethaken des Rührgerätes zu einem bröseligen Teig verarbeiten. 3/4 der Streusel auf dem Boden einer mit Backpapier ausgekleideten (oder gefetteten) Springform (26 cm Ø) verteilen und platt drücken - das ist der Boden von Eurem Kuchen. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch einen kleinen Rand formen. Schmand mit den restlichen 3 Eiern, dem restlichem Zucker, Zitronensaft und Stärke glatt rühren. Ca. 2/3 der Heidelbeeren darunterheben. Masse auf den Boden geben. Restliche Streusel mit restlichen Heidelbeeren darauf verteilen und im vorgeheizten Backofenbei 175 °Cauf der 2. Schiene von unten 60-70 Minuten backen. 

Das wunderbare Rezept habe ich hier gefunden. 

Kommentare:

  1. Sieht absolut lecker aus!! So ein Stück hätt ich jetzt gern... :)

    AntwortenLöschen
  2. Blaubeer-Schmand-Streusel.. das kann in dieser Kombination nur lecker sein! Mmmh, da hätte ich jetzt auch gene ein Stück von!

    AntwortenLöschen
  3. Total super sieht der aus, den hätte ich jetzt gerne.
    Hab einen schönen Sonntag, ich wisch mir jetzt die schwarz-gelbe Schminke aus dem Gesicht und denke an was Anderes....
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm sieht total lecker aus! Ich hab letztes Wochenende auch mit Blaubeeren "gebacken" (naja, es war ein Kühlschrank-Kuchen) und fand den auch total lecker: http://sugarandspice-foodblog.blogspot.de/2013/05/blaubeer-frischkase-kuchen-mit-weier.html?showComment=1369573697649#c3421717426515228954

    Vielleicht ja auch was für Dich, wenn Du wieder frische Blaubeeren hast :-)

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. wooow das hört sich richtig gut an und sieht auch fantastisch aus! das wird auf jeden fall abgespeichert :)
    lg farina

    AntwortenLöschen
  6. her damit. Ich liebe Blaubeeren!!! Das wird sicher mal probiert!

    AntwortenLöschen
  7. Ich komme kaum aus dem Wald, da will ich schon wieder hinein ;-)
    LECKER!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für das tolle Rezept! Hab den Kuchen gleich am WE nachgebacken - leider war meiner in der Mitte noch leicht flüssig, obwohl ich ihn die ganzen 70 Minuten im Ofen gelassen hab :( Na ja, geschmeckt hat er aber seeeehr lecker!!
    VG
    Anette

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.