12 Mai 2013

Amerikaner: Muttertag und Kindheitserinnerungen

Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Sonntag und einen noch wunderbareren Muttertag! 

Heute denke ich daran, was für eine unschlagbar schöne Kindheit ich dank meiner Mama hatte, mit vielen, vielen, vielen tollen Erinnerungen. Damit ihr heute auch ein wenig in den wundertollsten Kindheitserinnerungen schwelgen könnt, zeige ich Euch noch nachträglich das großartige Päckchen, das ich von Trix aus München bekommen habe (Post aus meiner Küche - wisst ihr noch??). 





In dem Paket hat Sie mir ganz liebevoll verpackt und zubereitet Ihre kulinarischen Kindheitserinnerungen geschickt und ich freue mich riesig, dass ich daran teilhaben durfte.



Eine Kindheitserinnerung teilen wir sogar - und zwar die Liebe zu Amerikanern. Hier kommt auch gleich das Rezept für Euch:


100 g weiche Butter

100 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker
Salz
Eier (Kl. M)
1 Pk. Vanille-Puddingpulver
250 g Mehl
3 gestr. Tl Backpulver
3 El Milch
1/2 Tl Zitronenabrieb

Für die Glasur:

1 El Zitronensaft
250 g Piderzucker
Mini-Smarties



Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers  cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Vanillepuddingpulver, Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Milch ebenfalls kurz unterrühren.

Teig mithilfe von 2 Esslöffeln in Häufchen auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche setzen (auf jedes Blech 6 - oder für Mini-Amerikaner auf jedes Blech 12). Im heißen Ofen bei 190° (Umluft 170°) auf der mittleren Schiene ca. 15 Min. backen.

Gebäck auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Inzwischen aus Zitronensaft, Puderzucker und etwas Wasser eine Glasur rühren und die Amerikaner  damit überziehen. Sofort mit Mini-Smarties verzieren.


Das wundervolle Originalrezept stammt übrigens von hier!

Kommentare:

  1. oh die sehen lecker aus :) muss ich auch mal probieren!

    AntwortenLöschen
  2. Bei selbstgemachten Amerikanern finde ich den Unterschied zu den gekauften (z.B. beim Bäcker) immer enorm. Ich mag die nur noch nach eigenem Rezept und meine Gäste sind auch immer sehr angetan. :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Leckereien sind ja so was von toll, alles was das Herz begehrt. Und die Amerikaner, die würden meine Kleine und der große Mann hier lieben. Die muss ich nachmachen :-)

    ganz liebe Grüße und bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ann-Katrin!

    So ein leckeres Packet! Hättest du mir nicht ein bisschen was von abgeben können ;-) Obwohl...meins war auch oberlecker!

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  5. Das ist toll!
    Für mich sind Amerikaner auch so eine Kindheitserinnerung... Ich habe sie kürzlich auch gebacken!
    Alles Liebe
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Da hast Du ja ein tolles Päckchen erhalten. Kalter Hund und Amerikaner - der süße Anteil zum Nachmittagstee ist gesichert.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.