08 März 2015

Espresso Fudge Brownies

Es gibt bei Nahrungsmitteln immer wieder Kombinationen, die einfach unschlagbar sind: Erdnussbutter und Marmelade, Pommes mit Ketchup, Äpfel mit Zimt...um nur ein paar zu nennen. Eine weitere Kombi ist diese: Schokolade und Kaffee!! 


Diese beiden Aromen treffen sich in meinen Espresso Fudge Brownies und machen sie super lecker! Schon als Kind (und da war ich bestimmt kein Kaffee-Trinker!!) mochte ich die Kaffee-Schokolade von Aldi so gerne. Kennt ihr die? Ich weiß gar nicht, ob es die noch gibt...muss ich gleich mal gucken beim nächsten Einkauf :) ! 



Und "Fudge" spricht die Konsistenz der Brownies an. Ich liebe das Wort Fudge, da es genauso klingt wie das, was es beschreibt. Denn "Faaaddschhh" ist so ziemlich das Geräusch, das entsteht, wenn man in diese saftig schokoladigen Teile hinein beißt. Sie sind nämlich wunderbar feucht und klebrig - genau so, wie Fudge Brownies sein müssen! 


Espresso Fudge Brownies

170 g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre
90 g Butter
3 Eier
250 g Zucker
1 Tl Vanillezucker
1,5 Tl Instant-Espresso-Pulver
1 Prise Salz
2 El dunklen Backkakao
140 g Mehl

Kuvertüre hacken und mit der Butter (am besten über dem Wasserbad) unter Rühren schmelzen. Das Espresso Pulver in die Schoko-Butter einrühren. Nun nacheinander die Restlichen Zutaten mit der Schokoladenmasse verrühren, bis ein cremiger Teig entsteht.

Diesen in eine ca. 23x33cm große Form gießen und bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 30-35 Minuten backen! 

Achtung -  zwischendurch mal nachsehen! Die Backzeit kann je nach Ofen etwas variieren! Keinesfalls zu lange backen, sonst sind die Brownies nicht mehr so schön saftig!

Auskühlen lassen und in Quadrate schneiden.


Ps.: Wenn Ihr öfters Brownies backt, lohnt sich die Anschaffung einer Brownie-Backform, die mit ihren Maßen zu vielen US-amerikanischen Rezepten passt. Mehr dazu und zur Umrechnung von amerikanischen Back-Maßeinheiten findet ihr in meinem Post dazu!



Kommentare:

  1. Das hört sich sehr lecker an!
    Die Aldi-Schokolade gibt es noch, wenn du die meinst, die oben weiß und unten braun ist. Die habe ich als Kind (jetzt immer noch) auch geliebt. Genauso wie Schoko-Kaffeebohnen.

    Liebe Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaa, genau die meine ich! Die werde ich beim nächsten Einkauf mitnehmen!! :) LG!!!

      Löschen
  2. Die sehen so so gut aus! Ich liebe Brownies ja sowieso, deswegen werde ich die Kombination von Schoko und Espresso definitiv mal ausprobieren! :))

    AntwortenLöschen
  3. mmmh die sehen köstlich aus und schmecken bestimmt noch besser! Bei Starbucks gab es immer diese Art von Brownies, die ich neben der Kombination Himbeere-Cheesecake-Brownies mit am Besten finden. Jetzt kann ich die endlich selber machen. Danke für das Rezept!

    //Valérie
    www.globalspicedblog.tumblr.com

    AntwortenLöschen
  4. Boah Brownies. Was hast du da bloss in meinem Kopf angestellt :D Köstliche Bilder schweben da grade durch.

    AntwortenLöschen
  5. Moah sieht das lecker aus! Es geht nichts über Schokoladenkuchen und schon gar nicht über Schokoladenbrownies!

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die sehen noch so richtig klebrig aus. Genauso wie ich sie mag.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, sehen sie gut aus! Die Schokolade vom Aldi kenne ich auch und wird demnächst dann mal dafür genutzt ;o) kann mir vorstellen, dass die Brownies damit auch richtig gut werden.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Och neeee....noch so eine Köstlichkeit! Ich komm gar nicht mehr raus aus dem Sabbern! Und weißt Du was? Die Aldi-Kaffee-Schokolade gehört zur Grundausstattung meiner Süßkramschublade. Ich spüre förmlich wie sich der matschige Teig Deiner Espresso Fudge Brownies an den Zähnen in Richtung Gaumen vorbei schiebt und sich ein wunderbarer Geschmack im Mund breit macht. Himmlisch!
    Ist ausgedruckt und wird nachgemacht! ♥
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Dein anderes Brownie-Rezept ist ja zu meinen Standard-Rezept für Brownies geworden. Das hier werde ich sicher auch probieren.
    Das Geschirr finde ich übrigens ganz toll. Magst du verraten woher es ist?
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa, das freut mich sehr!! Der Teller ist ursprünglich von Rosenthal. Ich habe ihn für 1 Euro auf dem Flohmarkt gefunden und besitze auch nur diesen einen - leider :) ! Liebe Grüße!!

      Löschen
  10. Hallo,
    Oh, ich liebe Brownies und ihre Konsistenz. Und ja, ich liebe auch die von dir angesprochenen Kaffee-Schokolade sehr. Du hast genau meinen Geschmack getroffen und das Rezept ist direkt mal gespeichert.

    LG
    Nika

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.