18 März 2015

{Buchvorstellung} Gaumenkino

Angela Hirmann und Ernst Preininger legen große Wert auf gutes Essen, am besten selbst gemacht und aus frischen Zutaten vom Markt. Nach diesem Motto kochen die beiden in ihrem Restaurant Gaumenkino in Graz. Nun haben Sie ihre liebsten Rezepte im gleichnamigen Buch Gaumenkino* (Löwenzahn Verlag*) festgehalten.

Das Buch beinhaltet über 160 erprobte Rezepte für die warme und kalte Jahreszeit, jeweils mit saisonalen Zutaten. Darunter befinden sich Klassiker aus Omas Küche (Marillen-Ribisel-Kuchen) aber auch modern interpretierte Gerichte (rote Spaghetti mit ofengeschmortem Fenchelragout, Erdäpfelbuchteln mit Schafskäse-Kräuter-Fülle und Brokkoli). Bei allen Rezepten liegt der Fokus auf umweltbewusster, nachhaltiger Küche - die aber keinesfalls Verzicht sondern Genuss bedeutet! 

Zu vielen Rezepten finden sich neben Tipps und Tricks auch Variationsmöglichkeiten, sodass man sie leicht an die Zutaten anpassen kann, die man gerade zur Verfügung hat! Die detaillierten und leicht verständlichen Beschreibungen machen das Nachkochen, auch für Anfänger, sehr einfach. Grundrezepte (zum Beispiel Erdäpfelteig für Gnocchi oder Schupfnudeln) werden Schritt für Schritt erklärt.



Die Aufmachung des Buches ist so stylisch wie edel! Das fängt beim hochwertigen, dicken Papier an und hört bei den grandiosen Rezept-Fotos auf, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Wolfgang Hummer, der das Buch bebildert hat, zeigt aber nicht nur Fotos von fertigen Gerichten, sondern auch von einzelnen Zubereitungsschritten, Zutaten und den Menschen, die die Leckereien herstellen. So entstehen sehr stimmungsvolle Bilder, die die Atmosphäre in der Küche und die Liebe zum Essen wunderbar einfangen.


Es handelt sich zwar nicht um ein rein vegetarisches Kochbuch, die fleischlosen Rezepte überwiegen jedoch merklich, weswegen das Buch sicherlich auch für Vegetarier interessant ist!

Die Autoren zeigen eindrucksvoll, wie einfach und unkompliziert es sein kann, regional, saisonal, frisch und vielfältig zu kochen. Bislang eine meiner liebsten Neuerscheinungen 2015!


*Rezensionsexemplar / Amazon-Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Wirklich ein sehr schönes Buch, leider hat sich darin aber der ein oder andere Fehler eingeschlichen, korrekturlesen wäre also angebracht gewesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich schade - welche Fehler hast Du denn im Buch gefunden? Ich finde immer, solange solche Fehler das Kochergebnis nicht beeinflussen, kann man damit leben :) ! Das hatte ich bei Kochbüchern nämlich leider auch schon. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Danke für das Review. Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste. Finde Kochbücher, die das Dahinter und die Arbeitsschritte abbilden auch immer ganz schön. Das macht alles einfach noch viel lebendiger. :)

    Liebe Grüße,
    Pixi.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.