03 Dezember 2012

Bookshelf: Leila Lindholm - Noch ein Stück


Copyright: At Verlag

Da mein Bookshelf mit nur 2 Büchern drauf natürlich noch etwas trostlos aussieht, bekommt es heute nochmal kulinarischen Zuwachs.

Anlass für diesen Beitrag ist das Buch Noch ein Stück: Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta* von Leila Lindholm, das im        AT Verlag erschienen ist. Weitere Bücher von Leila sind Kochen mit Leila, Backen mit Leila und Hello Cupcake!.

Bei Noch ein Stück sprachen mich im Vorfeld alleine schon Titel und Cover sehr an. Noch ein Stück, noch ne Portion – oder lieber gleich 2-  das spricht mir manchmal aus der Seele wenn es um gutes Essen geht. Wenn es schmeckt, warum nicht gleich mal Nachschlag verlangen?
Damit ihr Euch nun etwas unter dem Buch vorstellen könnt, hier nun meine Eindrücke.

Kurzbeschreibung:


Dieses Buch ist der zweite Teil der populären Backbibel »Backen mit Leila«. Er fügt sich nahtlos an den Vorgänger an und zeigt in rund 200 Rezepten für jede Jahreszeit und jeden Anlass, wie sich spezielle Brote, Pizza, Kuchen, Torten, Brownies und andere süsse Köstlichkeiten und - als Konzession an eine ihrer Lieblingsspeisen - auch Pasta ganz einfach selbst herstellen lassen. Die liebevoll gestalteten Kapitel tragen fantasievolle Namen wie »Say Cheesecake«, »Brownies and Blondies« oder »I scream icecream«. Auch hier präsentiert Leila wiederum viele Grundrezepte, die durch andere Zutaten in immer wieder neue Varianten verwandelt werden. Dazu verrät sie viele Tipps und Kniffe rund um das Backen sowohl für erfahrene »Backhasen« wie auch für Back-Neulinge.


Dieses neuste Buch von Leila Lindholm besticht wiederum durch die hohe Qualität der Fotografie und die liebevolle Gestaltung. Das Buch hat das Potenzial, das Lieblingsback- und -kochbuch vieler zu werden.“

  Copyright: AT Verlag
Inhalt und Gestaltung des Buches:

Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta, so lautet der Untertitel des Buches. Nach etwa diesen Themen ist auch der Inhalt strukturiert und sortiert.

Die einzelnen Themen gefallen mir sehr gut, denn das sind auch tatsächlich so ziemlich genau die Dinge, von denen ich persönlich immer „noch ein Stück“ will.

Ich hatte ja schon gesagt, dass das Cover ein Grund für mich war, mir das Buch genauer anzuschauen. Darauf zu sehen ist Leila selbst, eine gebürtige Schwedin mit marokkanischen Wurzeln, die in Schweden eine beliebte und erfolgreiche Fernsehköchin ist. Sie selbst und Ihre Kochbücher heimsten in der Vergangenheit schon zahlreiche Preise ein.

Aber nicht nur auf dem Cover bekommen wir ein „Stück“ von Leila zu sehen. Im gesamten Buch findet man zahlreiche Fotos von Ihr und Ihren Lieben. Man bekommt fast den Eindruck man blättere in einem Familienalbum.

Ländlich und nostalgisch muten die Bilder an, einfach sympathisch und schön. Da sieht man zum Beispiel ein (Leilas?) Fahrrad vor einem kleinen Käseladen, Leila wie sie bei einem netten Beisammensein mit Freunden einen urigen alten Holzofen mit selbst gebackenen Pizzen bestückt, ein liebevoll hergerichtetes Picknick auf der Ladefläche eines Pick-Ups oder aber Leila beim Pasta kneten in einer heimeligen Landhausküche.

Bilder, strotzend vor ländlichem Flair, findet man groß und sehr zahlreich in diesem Buch.  Insgesamt gibt es auf 200 rezepte 160 Bilder. Es findet sich somit zwar nicht die große Masse an Rezepten, die die Dicke des Buches vielleicht vermuten lässt, aber dafür wird auch jedes Gericht sehr ästhetisch ansprechend präsentiert und sorgfältig.

Es gleicht wirklich keine Seite der anderen und die umwerfend schöne Gestaltung führte dazu, dass ich das Buch zunächst gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Copyright: ATVerlag
Die Rezepte:

Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta – wer sich daran gerne satt isst, der ist mit diesen Rezepten gut beraten.

Beim genaueren Hinsehen beeindruckte mich dann auch gleich die internationale Vielfalt der Rezepte. Italienische Pizza, belgische Waffeln, amerikanische Brownies und französisches Brot sind nur ein paar Eckpunkte der kulinarischen Reise, die der Leser mit diesem Buch antreten kann.

Was ich auch ganz toll finde ist, dass zu einigen Rezeptideen neben dem Grundrezept gleich viele verschiedene Varianten angeboten werden. So gibt es zum Beispiel im Pizza-Kapitel insgesamt 12 herzhafte und 5 süße Varianten oder Ricotta-Pfannkuchen auf sieben Arten. Das Buch geht hier also wesentlich tiefer ins „Eingemachte“, als es sich die meisten Koch- und Backbücher wagen. Oftmals muss man sich beim Buchkauf entweder für Grundrezepte oder für ausgefallenere Kreationen entscheiden -  das ist hier nicht der Fall, denn hier wird gleich das komplette Paket geliefert.

Die Rezepte entsprechen dem ländlichen Layout: rustikal und bodenständig, ohne viel Chichi. Man kann sich also mal eben schnell auf ein hübsches Landgut träumen und sich vorstellen, dass eben diese Leckereien hier schon seit Generationen so auf den Tisch kommen. Verstaubt sind die Rezepte deshalb aber noch lange nicht – vielmehr zeitlos und gelegentlich auf pfiffige Weise neu interpretiert.

Für die Rezepte braucht man nicht Unmengen an Zutaten, sondern kann sich für ein gutes Ergebnis auf wenige ausgewählte Zutaten von guter Qualität beschränken. Die Zubereitungsweisen sind gut beschrieben und bei „komplizierteren“ Rezepten wie zur hausgemachten Pasta auch schrittweise bebildert.  Auch als Anfänger steigt man hier also leicht durch.

Das Buch enthält zusammengefasst also genau die Rezepte, die ich auch vom Titel her auch erwartet hätte – da bleiben eigentlich keine Wünsche offen. Die internationale Bandbreite und die vielen Variationen eines Rezeptes haben meine Erwartungen übertroffen -  das habe ich so noch in keinem Buch zu diesen Themen finden können.



ISBN: 978-3-03800-584-1
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Umfang: 224 Seiten
Gewicht: 915 g
Format: 19 cm x 24 cm
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
24,90 EUR





Copyright: AT Verlag 
Fazit:

Auch wenn man den Vorgänger Backen mit Leila nicht besitzt, ist Noch ein Stück in meinen Augen dann eine lohnenswerte Anschaffung, wenn man bodenständige aber kreative Rezepte zu den Themen Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta sucht. Wenn man den Vorgänger schon im Regal stehen hat, ist Noch ein Stück eine tolle Erweiterung.

Auch die „Schmökerer“, die sich gerne mit dem Buch einkuscheln und einfach erst mal visuell schlemmen möchten, kommen hier voll auf ihre Kosten.

In meinen Augen für Anfänger und routinierte Vielbäcker gleichermaßen schön!


* Affiliate-Link


1 Kommentar:

  1. Jaaa,
    ich hab es auch und liebe es! Besonders die Tortano-Rezepte haben es mir angetan, hab ja auch schon mal eins verbloggt (http://essenisfertich.blogspot.de/2012/07/backen-und-kein-ende-in-sicht-tomaten.html). Aber auch zum schmökern ist es wirklich schön.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.