22 Dezember 2012

DIY – Homemade Sugar Cubes - Zuckerwürfel

 
 
 
 
 
 
Übermorgen ist Heiligabend und wer jetzt noch keine Geschenke hat, der muss sich echt sputen!!! Hihi, ich verbreite mal ein bisschen Panik :)
Bei uns im Hause wird derzeit der Baum aufgestellt und geschmückt. Wie sieht´s bei Euch so aus? Ist schon der Stress ausgebrochen? Oder seid ihr ganz besinnlich?
Für kurz Entschlossene habe ich heute ein „Rezept“ für hausgemachte Zuckerwürfel.
Warum man die selber machen sollte?? Naja, zu einen kann man verschiedene Formen machen, sie auch aus braunem Zucker herstellen UND sie beliebig Aromatisieren.
Dazu sind sie einfach nur niedlich! Zusammen mit einem Schönen Tee ein wunderbares Mitbringel.




 
 
 
 
Für Weiße Zuckerwürfel:
 
Pralinen-/Eiswürfelformen
Zucker
Wasser / Alkohol / Saft -  was ihr wollt
 
Zucker in eine Schüssel geben, ein wenig Wasser dazugeben und verrühren. Lieber erst mal nur ganz wenig Wasser -  das Endergebnis sollte die Konsistenz von feuchtem Sand haben – auf keinen Fall aber zu nass sein.
 
Nun die Masse in die Mulden der Pralinenform geben und festdrücken.
 
Über Nacht trocknen lassen (auch gut im Kühlschrank) und am nächsten Tag vorsichtig lösen. Tadaaa, schon fertig.
 
 
 
 
Für Braune Zuckerwürfel
 
Bei braunem Zucker ist es nur minimal aufwändiger. Da die Körner größer sind, reicht einfach nass machen leider nicht.
 
Ihr verfahrt also erst so wie oben beim weißen Zucker, nur, dass ihr den feuchten Zucker nicht direkt in die Mulden gebt. Gebt ganz leicht angefeuchteten Zucker in einen kleinen Topf und erwärmt ihn (nicht kochen!), sodass er sich etwas auflösen kann. Erst dann gießt ihr den geschmolzenen Zucker in die Mulden.
 
Jetzt nur noch auskühlen lassen.
 

Kommentare:

  1. die sehen zuckersüß aus ;o)

    wenn ich das nächste mal Tee verschenke, werd ich sie sicher dazu machen =) vielen Dank für die Idee!

    liebe vorweihnachtliche Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Zu Tee passen sie wirklich gut! Liebe Grüße und Frohe Festtage!

      Löschen
  2. Das ist aber wieder einmal eine wundervolle Idee die du da wieder mit uns teilst!
    Dieses Jahr werde ich dies nicht mehr machen,
    aber wird auf jedenfall in meinem Hinterstübchen gespeichert. ;)
    Wünsche dir und deiner Familie eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Valentinstag passen sie in Herzform auch sehr gut ;)
      Liebe Grüße und Frohe Festtage wünsche ich Die auch!!

      Löschen
  3. Das ist wirklich eine super Idee!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Danke! Liebe Grüße und Frohe Festtage!

      Löschen
  4. Die sehen ja klasse aus *-*
    Wirklich schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie dir gefallen !Liebe Grüße und Frohe Festtage!

      Löschen
  5. Auch bei dir: eine total süße Idee (hab eben solche Zuckerherzen bei Elly's Art gesehen, auch heute veröffentlicht :-)). Grüsse, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, die von Elly hatte ich noch gar nicht gesegen! Das ist sogar die Deluxe Variante mit weihnachtlichen Gewürzen!! :)

      Liebe Grüße und Frohe Festtage!

      Löschen
  6. Hallo liebe Ann-Katrin,

    wie süss ist das denn :-)

    Ich wünsche dir ein besinnliches Weihnachtsfest und sende dir ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Das wünsche ich Dir auch!! LG!

      Löschen
  7. oh, das ist eine schöne Idee. Ich galube ich habe aber nur zu große Formen, wo dann nur Monsterzucker rauskommen würde, der viel zu groß für eine Tassse Tee wäre. Aber mal schaune, villeicht finde ich noch welche.... auf jeden fall eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Monsterzucker ist gut :)) Danke für die lieben Zeilen!
      Liebe Grüße und Frohe Festtage!

      Löschen
  8. echt toll, muss ich mal nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Rezepte und Fotos die zum nachmachen anregen. Habe dann zu Sylvester den Zucker in Kleeblattformen nachgemacht, weißen mit Orangen- und Zitronenschalen sowie etwas Saft für Tee und braunen Zucker mit Kardamom und Kakao und 1 EL Rum für Kaffee.
    Liebe Grüße leider ohne Blog
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das liebe Kompliment! Das freut mich sehr! Dein weihnachtlicher Zucker war bestimmt ganz besonders fein! Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Hey, die Idee finde ich supercool und will unbedingt für meinen Papa welche machen :). Hast du Erfahrungen, wie lange die Würfel zusammenhalten? Zerfallen sie irgendwann, oder bleiben sie auf immer und ewig zusammen, bis dass sie sich im Tee auflösen?
    Viele liebe Grüße und eine schöne Vor-Vorweihnachtszeit!
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Wichtig ist, dass du den Zucker sehr fest presst und dann komplett (!) austrocknen lässt. Dann halten die Würfel genauso gut/lange zusammen wie gekaufte Zuckerwürfel :) Liebe Grüße!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.