20 Dezember 2012

Zartschmelzende Orangentaler

 
 
 
Nun geht es in den Weihnachtsentspurt, der Countdown läuft. Nur noch 4 Mal schlafen, dann ist es soweit.
Habt Ihr schon alle Geschenke? Ich ehrlichgesagt noch nicht. Der Plan steht zwar, da ich aber vieles frisch zubereiten muss, werde ich wohl noch bis Sonntag richtig fleißig sein.
Heute bekommt Ihr von mir das vorletzte Plätzchenrezept für dieses Jahr.
Die Taler sind wirklich sehr zart und zergehen quasi auf der Zunge. Sie sind herrlich fruchtig und bestimmt nicht nur in der Weihnachtszeit sehr lecker. Das Beste, sie machen nur wenig Arbeit und Küchenchaos, weil sie nicht ausgestochen werden müssen.
 
 
 
 

 
 
Zartschmelzende Orangentaler
Für ca. 2 Bleche braucht ihr:
150 g weiche Butter
75 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
Den Abrieb von ½ Orange

1 kleines Ei
180-190 g Mehl
Zusätzlich: Zucker zum Wälzen
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren bzw. verkneten. So viel Mehl zugeben, dass er sich gerade so formen lässt. Den  Teig halbieren und zu etwa 4-5cm dicke Rollen formen. Die Rollen rundherum in Zucker wälzen. In Folie gewickelt für etwa 1 Stunde ins Gefrierfach legen -  dann ist er leichter zu händeln.
Jetzt von der Rolle etwa 7mm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Bei 175° etwa 15 Minuten backen bis die Ränder leicht Farbe angenommen haben.
Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen, dann in einer verschlossenen Blechdose lagern.
 

Kommentare:

  1. Och menno - du willst mich wirklich nochmal in die Küche treiben!! Kannst du nicht ein paar Rezepte posten, die man ausstechen und mords betüddeln muss... Aber nein, schon wieder so ein easy-peasy-Rezept, das ich wohl auch noch in letzter Minuten nachmachen muss... ;-)))
    Hören sich total lecker an und werd ich wohl wirklich noch machen...!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Tut mir leid!! Aber viel Spaß beim Ausprobieren ;)

      Löschen
  2. Liebe Ann-Katrin,
    spätestens bei dem Wort "zartschmelzend" ist mir derart das Wasser im Mund zusammengelaufen, das kannst Du Dir nicht vorstellen!!! Superlecker sehen Deine Taler aus!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Zartschmelzende Plätzchen erweichen mein Herz auch immer ;) Liebe Grüße!

      Löschen
  3. wundervoll - schon die engelsaugen waren der hammer und so einfach und schnell. nun weiß ich, was morgen gebacken wird. beide kekssorten ;o) danke dir. mittlerweile bin ich ein fan deines blogs.
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, danke für das große Kompliment! Es freut mich total, dass Dir dir Engelsaugen so gut geschmeckt haben UND dass dir dieses Rezept hier gefällt :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Oooh my gosh...I've been looking for a recipe like this, for a week now!!! Thank you so much!! :-)
    -KristenInGermany ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. That makes me very happy! I just answered your email ;)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.