21 Dezember 2012

Cremige Wirsing – Parmesan – Suppe

Auberginen, Zucchini und Tomaten würde ich am liebsten das ganze Jahr hindurch essen. Wenn schon kein Sommer ist, so kann man sich so doch wenigstens ein bisschen Sommer in die heimelige Küche träumen. Mit Wintergemüse kann ich bisher leider nicht ganz so viel anfangen. 
Weil ich aber möglichst saisonal kochen will, versuche ich mich gerade mit diversen Wintergemüsesorten anzufreunden und sie fest in meinem Speiseplan zu integrieren.
In der Lecker Ausgabe vom November fand ich passend dazu ein Rezept für eine cremige Wirsing-Parmesan-Sippe, die mir sogleich Appetit machte. Vor ein paar Tagen habe ich sie dann endlich ausprobiert und für sehr, sehr lecker gefunden.
Wirsing und ich, wir sind ab jetzt auf jeden Fall gute Freunde <3 

Cremige Wirsing – Parmesan – Suppe
Für 4 Personen braucht ihr:
½ Wirsing (ca. 600g)
1 Zwiebel
250 g Kartoffeln
Butter, Salz
2 Msp Kümmel, gemahlen
3 Scheiben Toastbrot für Croutons
½ Bund Petersilie + ½ Bund Dill
1 rote Chilischote
100 g Parmesan
200 g Schlagsahne

Wirsing putzen, wachsen, vierteln und vom Strunk befreien. Dann grob in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
Etwas Butter in einem großen Topf zerlassen und Zwiebel und Wirsing darin 5 Minuten unter Rühren andünsten. Kartoffelwürfel und 1 l Wasser hinzugeben, mit Salz und Kümmel würzen. Aufkochen und zugedeckt ca. 15 Minuten leise köcheln.
Das Brot würfeln und in etwas Butter in einer Pfanne knusprig rösten, salzen.
Die Kräuter wachsen, abzupfen und fein hacken. Die Chili entkernen und in Ringe schneiden.
Die Suppe nun mit einem Pürierstab fein pürieren. Den Käse fein reiben und in der Suppe schmelzen lassen, dann Chili und Sahne zugeben. Mit Kräutern und Croutons bestreut servieren.

Kommentare:

  1. Ich hatte mal ne Wirsinglasagne und die war wirklich eklig, seitdem hab ich mich nicht mehr an Wirsing getraut - aber die Suppe klingt gut. Ich glaube, es gibt noch eine 2. Chance für Wirsing :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Wirsing mochte ich bisher auch nicht. Ich finde aber auch, dass man ihn hier nicht besonders stark durchschmeckt. Gut zum Gewöhnen ;)

      Löschen
  2. Liebe Ann-Katrin,
    bitte sofort einen Teller rausreichen!!!! Oberlecker sieht die Suppe aus, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen :-)))) Dir einen schönen 4. Advent!!!

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, nur zu gerne würde ich Dir einen Teller reichen, leider ist die Suppe schon verputzt ;))

      Dir auch einen tollen 4. Advent!

      Liebe Grüße! (:

      Löschen
  3. Nomnom, das schaut wirklich super aus *_*

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann-Katrin,

    habe das Rezept heute für mich und eine Freundin gemacht. War superlecker. Vielen Dank dafür! So wie alle Deine Rezepte superlecker sind. Bisher war jedes Rezepte von Dir, das ich gemacht habe, superlecker.

    Liebe Grüße

    Marie

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.