29 Dezember 2012

Apfel Karamell Konfitüre mit Fleur de Sel


Gute Rezepte verbreiten sich Dank Internet ruckzuck- zum Glück. Wenn man regelmäßig auf diversen Food Blogs stöbert, fallen einem schnell Rezepte dieser Art ins Auge.
Die Apfel Karamell Konfitüre mit Fleur de Sel ist so ein kulinarischer Kassenschlager. Sie wurde schon auf ein paar Blogs hochgelobt und auch mir war sofort klar, dass ich die unbedingt ausprobieren muss. Erstmals entdeckt habe ich sie bei Juliane von Schöner Tag noch. Die ursprüngliche Version stammt von  Elly´s Art.
Wie die Anhänger an den Gläsern vermuten lassen, habe ich die Konfitüre zu Weihnachten verschenkt. Sie ist aber auf jeden Fall ganzjährig zu empfehlen!
Die Anhänger könnt ihr übrigens hier bei Bedarf kostenlos downloaden  - Weihnachten kommt bestimmt ;)
 Apfel Karamell Konfitüre mit Fleur de Sel 
(Für ca. 3 Gläser a 200ml)
500 g Äpfel (z.B. Boskop)
100 g Zucker
50 ml Apfelsaft
250 g Gelierzucker 2:1
1 kleiner Tl Fleur de Sel, gemahlen
Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren lassen, dann mit Apfelsaft ablöschen. Kurz aufkochen lassen, dann die Äpfel und den Gelierzucker zugeben. Alles gut verrühren, aufkochen und die Konfitüre mindestens 3-5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Evtl. eine Gelierprobe machen.

Den Topf vom Herd nehmen und das Fleur de Sel gut unter die Konfitüre rühren. Die Konfitüre noch heiß bis zum Rand in vorbereitete und sterilisierte Gläser füllen. Sofort mit einem Schraubdeckel gut verschließen und die verschlossenen Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen. Dann die Gläser wieder umdrehen und vollständig auskühlen lassen.





Kommentare:

  1. Ganz phantastisch!!! Das merke ich mir!!
    LG und guten Rutsch
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Der Tipp mit den Anhängern klingt genauso gut wie der Tipp mit der Konfitüre - danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Mir gefielen die Anhänger auch sehr gut! LG!

      Löschen
  3. Sieht toll aus. Auch nicht zu süß. Eine Idee, die mich sehr inspiriert. Mir purzeln da so einige neue Rezeptideen aus dem Ärmel.

    Ich wünsche Dir ein Gutes Neues Jahr

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht süß war sie schon durch das Karamell + 2:1 Gelierzucker :))

      Liebe Grüße und einen Guten Rutsch wünsch ich Dir!

      Löschen
  4. Sieht sehr lecker aus! Werde ich bald mal nachkochen! Auf der Großaufnahme sieht man so ganz kleine schwarze Tüpfelchen. Ist das äußerlicher Weihnachtsdekoglitzerstaub oder innerliche Vanille?

    Liebe Grüße aus Frankreich

    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, da hast du richtig gesehen - es ist Vanille. Hatte ein paar Gläser mit und ein paar ohne gekocht. Finde persönlich die OHNE besser (daher hatte ich die Vanille auch oben nicht angegeben). Karamell + Fleur De Sel + Vanille war mir geschmacklich zu viel. Ohne harmoniert es bsser.

      Liebe Grüße nach Frankreich :)

      Löschen
  5. Oh ja, diese Konfitüre macht zu recht die Runde durch die Blogs :-) Ich habe sie dieses Jahr wieder gekocht, sowohl mit Apfel als auch mit Birne. Mit Birne schmeckt die Konfitüre auch sehr sehr gut! Freut mich sehr, dass sie bei Dir auch so gut gelungen ist und als Weihnachtsgeschenk gut ankam.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir !! Mit Birne muss ich sie auch mal probieren :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Ich glaube diese Konfitüre werden wir dieses Jahr den Verwandten zu Weihnachten schenken :D Aber ich habe noch eine Frage: kann man die Konfitüre auch pürieren? Wenn ja,wann?
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Ich würde die Konfitüre pürieren, nachdem du den Apfelsaft zugegeben hast - also vor dem Gelierzucker :) ! LG!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.