10 Mai 2012

Peanut Butter White Chocolate Brownies with Chocolate Chips

oder.... Weiße  Schokoladen Erdnussbutter Brownies mit Schokostückchen

Ich liebe Brownies. Und zwar nicht nur die klassischen mit Schokolade, sondern alle möglichen Variationen. Dieses Rezept hier habe ich ausprobiert und es ist so gut, dass ich es einfach nicht für mich behalten kann.

Es vereint gleich 3 tolle Lieblingszutaten von mir: Weiße Schokolade, braune Schokolade und Erdnussbutter. Wenn ihr diese Zutaten auch so sehr mögt wie ich, solltet ihr dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren!

Sie sind genauso, wie Brownies sein müssen. Außen wie Kuchen innen noch "ooey gooey" saftig feucht. Ein Traum.

Schon im Backofen verbreiten die Brownies einen herrlichen Duft und ich hätte sie alle auf einmal aufessen können, so gut waren sie.


Hier das Rezept:

250 g Weiße Schokolade

90 g Butter

½ Tl Salz

190 g Zucker

1 Pck. Vanillzucker

3 Eier

120-130 g Erdnussbutter

1 Teelöffel Backpulver

220 g Mehl

120 g gehackte Schokolade (z.B. Vollmilch oder Zartbitter)

Weiße Schokolade und Butter unter Rühren schmelzen. Leicht abkühlen lassen, dann mit Salz und beiden Zuckern verquirlen. Die Eier nacheinander unterrühren, danach die Erdnussbutter. Zuletzt Backpulver, das Mehl nach und nach - und die Chocolate Chips unterrühren.

In eine kleine, eckige, mit Backpapier ausgelegte und eingefettete Form füllen (der Teig sollte ca. 2,5-3 cm hoch in der Form stehen - ist er zu flach, erhaltet ihr nach der Backzeit einen knusprigen Keks) und bei etwa 175°C Ober-/Unterhitze ca. 30-35 Minuten lang backen. Das Innere sollte noch schön saftig sein, zum Test am besten nach ca 25 min, mal eine Stäbchenprobe machen. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren - sie sollen ja noch "chewy" und nicht trocken sein ;-)

Wenn die Brownies zu dunkel werden, zwischendurch einfach mit etwas Alufolie bedecken.

Vollständig auskühlen lassen (am besten über Nacht), erst dann in kleine Quadrate schneiden.

Es ist besonders wichtig, dass die Brownies sich erst "setzen" können, also vor dem Anschnitt in jedem Fall ein paar Stunden warten.

Kommentare:

  1. Was hab ich heute ein Glück .........das wird das zweite Rezept für meinen Kinderbackkurs nächste Woche.Den Kindern wirds schmecken.
    Danke dafür
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr sicher, dass die Brownies auch kleinen Schleckermäulern schmecken ;-)

      Liebe Grüße, Lotta

      Löschen
  2. Mhhh, wunderbar. Da hast du auch meine Lieblingszutaten vereint!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Schön, dass ich deinen Geschmack getroffen habe!

      Liebe Grüße, Lotta

      Löschen
  3. Liebe Lotta,

    vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog =)

    Die Brownies sehen wirklich sehr gut aus. Schon "chewy" :)

    Bis bald,

    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese deinen Blog mit großem Interesse :-)

      Und ja, Chewy sind sie wirklich!

      Liebe Grüße, Lotta

      Löschen
  4. Immer wieder tolle Rezepte bei dir - die Brownies sehen sehr yummy aus!!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Sie waren auch sehr yummy ;-)

      Liebe Grüße, Lotta

      Löschen
  5. haha, das klingt ja verrückt :)
    werd ich bestimmt auch mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist :)

      hihi, ja, was für den Amerikanischen Gaumen recht normal ist, ist hier doch manchmal etwas gewöhnungsbedürfig! Nur Mut zu der wilden Kombination ;-)

      Liebe Grüße, Lotta

      Löschen
  6. Hallo Lotta
    Ich hab diese brownies heute mit den Kindern gebacken.
    Aber glaube nur nicht ,dass die Kinder abgewartet haben bis sie sich gesetzt hatten.
    Sobald sie einigermaßen abgekühlt waren ........waren sie auch schon gegessen.
    Einstimmiges Urteil ....sehr lecker ......auch ohne warten.:-)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. BILDER GIBTS AUCH

    http://martinaskochkueche.blogspot.de/2012/05/backen-mit-kindern-vi-2-x-abgekupfert.html

    AntwortenLöschen
  8. OMG, ich werd verrückt! Wie gemein, dass ich das Rezept ausgerechnet heute entdecke, wo doch heute und morgen die Geschäfte zu haben!
    Die Kombination hört sich einfach klasse an!

    AntwortenLöschen
  9. Deine Brownies habe ich nun auch einmal nachgebacken und darüber gebloggt :)

    http://locasdiary.blogspot.de/2014/03/lets-bake.html

    Super lecker!!! ♥

    Liebe Grüße,
    Angi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.