08 November 2013

Kirschtomaten - Quiche mit Schinken und Ziegenkäse

Gerade gestern hatte Bina ein leckeres Ziegenkäse-Rezept für Euch und heute bekommt ihr auch gleich noch eins von mir obendrauf. In unserem Kühlschrank hatte sich nämlich eine Rolle davon verirrt, die nun langsam echt mal verbraucht werden musste. 

Aus Resten entstehen ja sowieso oft die besten Rezepte, findet ihr nicht? Diese Quiche ist der lebende Beweis dafür. Wobei - seien wir ehrlich - sie lebt nicht mehr. In Wirklichkeit war sie sogar schneller aufgegessen, als ich gucken konnte. 
Die Füllung bestand quasi aus allem, was noch so verbraucht werden musste. Für das ungeübte Auge fasse ich es mal schnell zusammen: Ihr seht auf dem Foto also eine Ansammlung von Kirschtomaten, Zwiebelwürfeln, Kochschinken, Ziegenkäse, Honig und Kräutern. Ziegenkäse und Honig sind schließlich best Friends. Darunter befindet sich ganz einfach ein Mürbteig - damit kann man eigentlich nichts verkehrt machen.

Die Quicheform (habe ich Euch darin schon mal was gezeigt?) habe  ich übrigens zusammen mit der passenden Auflaufform auf dem Flohmarkt ergattert. Nettes Teil. Dann muss ich nicht immer meine Springform bemühen. Quiches sehen mit Wellenrand aber auch einfach schön aus. Nichts gegen Springformen. 




Für eine 26-er Form braucht Ihr:

Mürbteig:

225 g Mehl
1 Tl Salz
200 g kalte Butter
1 Ei
1 El Mineralwasser

Belag:

250 g Kirschtomaten
1 halbe Zwiebel
2 Scheiben Kochschinken
1 Rolle Ziegenkäse
1 Tl Honig

Für den Guss:

200 ml Sahne
2 Eier
Rosmarin, Thymian
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig verkneten, ausrollen und die gefettete Form damit auskleiden. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Dann die Form für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Kirschtomaten halbieren, die Zwiebel fein hacken und den Schinken würfeln. Alles auf dem Boden verteilen. Die Ziegenkäse-Rolle in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Sahne und Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Belag gießen. 

Vor dem Backen noch schnell mit etwas gehacktem Thymian und Rosmarin bestreuen und einen Teelöffel Honig in einem dünnen Strahl über der Quiche verteilen. 

Im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 35-45 Minuten goldbraun backen. Falls sie zu braun wird, mit etwas Alufolie abdecken.






















Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Form der Resteverwertung und die letzten abgeernteten Mini-Tomaten gibt es auch noch, Ziegenkäse sowieso, ich könnte eigentlich gleich starten mit dem Nachbacken ;-)

    AntwortenLöschen
  2. So lecker und toll wie deine Quiche aussieht wundert es mich überhaupt nicht, dass sie so schnelle alle war! :D
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  3. Mmh sieht das gut aus *-* Wir lieben Ziegenkäse und so in einer Quiche haben wir ihn noch nie gegessen.

    AntwortenLöschen
  4. OMG!!OMG!!OMG!! wie toll!!! muss ich sofort nachkochen :))
    lg
    bina
    p.s. habe mir ein paar bilder geklaut, für die verlinkung! hoffe das ist ok :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das total gemein,
    die Quiches sehen immer total lecker aus bei dir, so dass ich sie direkt nach backen möchte, aber ich weiß einfach, dass mir das mit dieser Ei-Masse nicht schmeckt (ich weiß auch nicht wieso, ist schon immer so)...du spielst meinen Augen einen argen Streich :-)

    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so verdammt lecker aus. Ich habe gerade gestern ein Feta-Zucchini-Mini-Quiche Rezepte gepostet :) Sooo lecker!

    AntwortenLöschen
  7. Dein Ziegen käse sieht sehr lecker aus. Die Quiche natürlich auch.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Knaller, liebe Ann-Katrin!
    Die Quiche sieht hervorragend aus. Ich steh total auf sowas, allerdings nicht mit Ziegenkäse. Würde dann einen Kuhmilchkäse bevorzugen! :)
    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  9. Hey, das Rezept kommt ja gerade recht.
    Nachdem ich in Frankreich war, bin ich ein totaler Ziegenkäse-Fan geworden.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir
    ANNi

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht echt sooo lecker aus
    Muss sofort auf meine 'Nachkochen-Liste'

    http://crederinte.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Oh sieht das gut aus! Dieses Rezept wird auf jeden Fall nachgekocht. Ziegenkäse hatte ich schon lange nicht mehr! :)

    http://blondcoffee.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Rezept, bei dem man sofort Lust bekommt es nachzukochen! Weiter so!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo

    Ich habe grade deine Quiche ausprobiert. Sehr lecker

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.