12 November 2013

Die Beste Schoko-Mousse auf der ganzen Welt

Der Titel sagt eigentlich schon alles. Diese Mousse ist mit Abstand die beste, schokoladigste, leckerste, cremigste Sünde, die ich je gegessen habe. Dazu geht sie auch noch super einfach und man braucht nur ganze 3 Zutaten. Klasse oder? 
Für Schokoholics also absolut zu empfehlen. Die Mascarpone gibt der Masse eine fabelhafte Cremigkeit.. Wenn mir jetzt einer mit den Kalorien in Mascarpone kommt, fange ich an zu schimpfen: 1. haben andere Schoko-Mousse-Kreationen auch nicht weniger Kalorien und 2. muss man beim Dessert nun auch nicht mit dem Kalorien zählen beginnen. Wer Angst vor Kalorien hat, der bleibt eben bei Salat und verzichtet auf´s Dessert! Nur meine persönliche Meinung ;) Trotzdem empfinde ich die Mousse keinesfalls als zu mächtig - sie ist einfach haargenau richtig. 

Da in der Mousse wie gesagt nur 3 Zutaten sind, ist jede davon sehr wichtig. Das bedeutet, dass Ihr ganz besonders auf die gute Qualität der Schokolade achten müsst. Die macht nämlich letztendlich den Geschmack der Mousse aus. Ich nehme also hier nicht irgendeine Back-Kuvertüre sondern Milka-Vollmilchschokolade. Da die an sich schon süß genug ist, braucht ihr keinen zusätzlichen Zucker. 

Ihr braucht:

400 g Schokolade (Milka Vollmilch)
250 Mascarpone
300 ml Schlagsahne, kalt

Die Schokolade vorsichtig und unter Rühren über dem Wasserbad schmelzen. Gut mit der Mascarpone verquirlen. Zuletzt die Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladen-Mascarpone heben, bis die Masse homogen ist.

In eine Schüssel oder kleine Kaffeetassen füllen und ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 


Kommentare:

  1. Davon hätte ich gerne jetzt ganz schnell eine Portion, schimpfe auch auf keinen Fall über die Kalorien, versprochen! An Mascarpone hätte ich bei so einer Mousse als Zutat übrigens nie gedacht.
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich richtig schnell und lecker an, ich werde nur beim Nachmachen dunkle Schokolade nehmen :-) Übrigens mit nur zwei Zutaten gehts wie folgt: Schokolade und Schlagsahne zu gleichen teilen im Topf erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist, dann komplett Kühlschrankkalt abkühlen lassen und mit dem Mixer aufschlagen, ist zwar ultrasahnig aber für den kleinen Schokoladenkick zwischendurch absolut tauglich ;-)


    Viele Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  3. Boah, die wird probiert. Ich glaub sogar heute noch. Boah. :D

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm lecker. Das klingt nach einem super leckeren Dessert. Und ich mag Kalorien ;)

    Viele Grüße
    Ricki
    Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  5. Vollmilchschoki, Mascarpone, süße Sahne... ach du liebes bisschen...
    Eine süße Sünde ganz nach meinem Geschmack! ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ann-Katrin,
    hmmmm ich gebe mich zu erkennen...
    "ich bin Schokoholicer!" und deine Mousse sieht verdammt lecker aus!
    Danke fürs Rezept, wird auf jeden Fall nach gemacht!

    Liebe Grüße fenta
    von www.kreationen-a-la-fenta.com

    AntwortenLöschen
  7. Bin ganz Deiner Meinung - wenn schon Dessert, dann richtig. Kalorienzählen bei einem Dessert geht einfach nicht. Um die Sünde perfekt zu machen, mag ich zum Schoggimousse ein Glas schweren Rotwein.

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, wie fein. Ich bin kein riessiger Schokoladenfan...aber ganz selten habe ich richtig Lust auf ein Schokomouse. Mit Mascorpone habe ich es noch nie probiert, stelle ich mir schwerer vor als die Kreationen die ich kenne, aber sehr lecker.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitslife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Oh cool, endlich mal ein Mousse, das ohne Ei UND Gelatine auskommt! Das muss unbedingt ausprobiert werden, vielen Dank :)
    LG Farina

    AntwortenLöschen
  10. Hmm die Mousse sieht sehr lecker und fluffig aus. Und da sie auch nicht so aufwendig ist zu machnen, werd ichs wohl mal ausprobieren ;-)
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Wow, was für ein tolles Rezept! Ich mag immer nicht so gerne rohe Eier im Mousse au chocolat, daher ist das ja perfekt :) Wird bald getestet!
    Schönen Abend! <3
    Assata

    AntwortenLöschen
  12. Ich schließe mich mal den "keine-rohen-Eier-Möger" an. Ich werde das unbedingt mal ausprobieren. Die Schokocreme, die ich bis jetzt immer gemacht habe wird mit Stärke gemacht und erinnert daher leider eher an Pudding. Dann bin ich gespannt, wie cremig deine dagegen wird ;)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. mei do kannt i mi einisitzen.... und du hosch sooooo recht....keine KALORIEN.... sondern NUR OBER LECKA::: FREU:: FREU::: MEI UND DANKE für die Nachricht... vom letzten mal.. bussale.. BIRGIT:::

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe gerade heute in der Zeitung gelesen, dass die Flavonoide in der Schokolade einer Gewichtszunahme entgegenwirken, da sind Mascarpone und Sahne sicher unwesentlich ;-) Klingt super dein Rezept! Wir sind Schokoholics und ich werde es auf jeden Fall testen! Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht ja lecker aus. Mit Mascarbone habe ich es noch nie versucht. Auch nicht mit dem langen Kaltstellen. Muss ich unbedingt einmal ausprobieren!
    Das mit der Kalorienzählerei nervt mich auch immer ein bisschen. Desserts, Kuchen und Süßigkeiten sind alles Genussartikel. Und bei Genussartikeln geht es nicht um gesund sondern um Seelenfutter. Keiner sagt, dass wir das auch selber essen müssen. Wer auf Diät ist, kocht oder verschenkt das an andere um Freude zu bereiten und die Stimmung zu heben. Oder isst so etwas nur an besonderen Tagen...
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ann-Katrin!
    Eigentlich mag ich Schoko-Mousse nicht so gern... frag mich bitte nicht warum, ich habe keine Ahnung, denn ich liebe Schokolade! Aber mit Milka Schoki könnte ich mir das vielleicht nochmal überlegen ;)...
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  17. Lecker! Das Rezept nehme ich mir mit, enthält sogar kein Ei - perfekt für mich :D
    Juhu - Schokolade ich komme ;)

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Schokomousse und toll, dass es sogar ohne Ei ist!

    AntwortenLöschen
  19. Klingt wirklich sensiationell klasse und wird morgen ausprobiert. Beim Blick in den Vorratsschrank mußte ich grad feststellen, daß "Diebe" meinen Schokoladenvorrat stibitzt haben. Dabei war mein neues Versteck so gut, dachte ich.
    Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  20. Für Schokoholics? Da bin ich dabei! Sieht wahnsinnig lecker aus!
    Andere müssen ja nicht wissen, wie viel Kalorien da drin sind ;)

    Liebste Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
  21. Die würde ich glaube mal gern mit dunkler Schokolade ausprobieren, da ich Vollmilch Schoki nicht so sehr mag, müsste ja bestimmt genausogut gehen....

    AntwortenLöschen
  22. Ich mag deinen Blog so sehr.Mach weiter so!
    Die Schokoladenmousse werde ich für den 30.Geburtstag meines Partners machen.Bin gespannt auf die Reaktionen :-)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  23. Das Rezept haben wir heute probiert: Sehr sehr lecker! Danke fürs Posten!
    LiGr
    Katharina

    AntwortenLöschen
  24. Nachdem ich diese Bilder gesehen habe wusste ich DAS musst du als nächstest machen!
    Und ich wurde nicht enttäuscht! Habe es als Mitbringsel am Wochenende gemacht und musste aufpassen, dass ich nicht zu viel nasche! :> Einfach Mousse OOHHH Chocolat! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Danke für´s Ausprobieren! Das Problem mit dem Naschen kenne ich gut - passiert mir bei der Mousse auch immer ;) LG!

      Löschen
  25. Hallöchen,

    vor einigen Tagen erst bin ich auf deinen Blog gestoßen (warum nicht früher?) und habe die Rezepte schon "verschlungen". Heute habe ich dann "die beste Schoko-Mousse auf der ganzen Welt" gemacht, um sie morgen Abend unterm Weihnachtsbaum meiner Familie zum Dessert zu servieren.

    Das ging super fix und ... die Mousse muss quasi bewacht werden bis morgen!

    ein frohes Fest!

    P.s.: Auch den Apfel-Walnuss Kuchen mit Amaretini Streuseln habe ich gebacken, den hab ich aber noch nicht probiert, auch den gibts zum Kaffee morgen erst :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Danke für die lieben Zeilen, das freut mich wirklich sehr!! Berichte doch mal, wie es geschmeckt hat ;) Ich wünsche Dir und Deinen Lieben von Herzen ein frohes Fest!
      Liebe Grüße
      Ann-Katrin

      Löschen
  26. Hallo Ann-Katrin,
    bei uns gabs die gestern Abend als Dessert.
    Megalecker, mir allerdings einen ticken zu süß, aber von der Konsistenz her ein Gaumenträumchen.
    haste sie auch schon einmal mit Zartbitter-Schoki getestet?
    Noch frohe Feiertage!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  27. Hallo du herrliche Köchin. Dieses Rezept werd ich morgen gleich als Dessert nach dem Grillen servieren, einfach und schnell, so wie ich es mag. Für wie viele Portionen ist denn die Masse gedacht ca.? Danke und einen schönen Tag wünsch ich dir noch!!!

    Gruß Sonja,

    HEIMELIGSHOP

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, leider komme ich erst jetzt dazu, Dir zu antworten, da ich bis gestern im Urlaub war. Auch wenn es jetzt vermutlich schon zu spät ist: von der Menge sollte man 6-8 Portionen bekommen. Ganz liebe Grüße! <3 :)

      Löschen
  28. Habe die Mousse für unser Silvester-Gäste-Menue zubereitet: einfach in Saftgläser gefüllt und mit geraspelter Schokolade dekoriert. Yummy, yummy, für den Gaumen und das Auge. Danke Dir!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.