17 November 2012

Rezension: Kulinarische Zaubereien

Heute möchte ich Euch ausnahmsweise mal kein Rezept, sondern ein Buch vorstellen.

Passend zur Jahreszeit eines von der vorwiegend weihnachtlichen Sorte und zwar Kulinarische Zaubereien: für Advent, Weihnachten und Silvester* von Mona Binner und Luisa Marschall.  Es ist Ende Oktober von Bassermann Inspiration publiziert worden und soll uns die kalte Jahreszeit versüßen.
Ich möchte Euch das Buch gerne zeigen, weil es mich mit tollen Ideen und Rezepten rund um die kalte Jahreszeit schlichtweg begeistert hat.

Besonders im Vordergrund stehen hier süße und herzhafte Leckereien, mit denen man seine Lieben nach Strich und Faden kulinarisch beschenken und beglücken kann. Wer also noch nach der ein oder anderen Köstlichkeit zum Verschenken sucht, sollte sich dieses Buch unbedingt einmal genauer anschauen. Hier nun meine Eindrücke.


 Klappentext des Buches:

Bezaubernd sind die Fotos in diesem Buch, der pure Genuss die Rezepte. Mona Binner und Luisa Marschall sind ein großartiges Duo: Während die eine sich die köstlichsten Leckerbissen ausdenkt, verwandelt die andere sie mit Licht, Farben und kleinen Pretiosen in zarte, betörend schöne Kunstwerke.

Inhalt und Gestaltung des Buches:
Hier ist der Titel des Buches Programm, es beinhaltet nämlich - ganz einfach - kulinarische Zaubereien. Was ich damit meine? Nun ja, für jeden Geschmack ist etwas dabei: von Plätzchen, Stollen, Lebkuchen über Nikolausgeschenke und Ideen für den Adventskaffee, bis hin zu Weihnachtsmenüs und Ideen für das Silvesterbuffet, hier ist einfach alles zu finden.

Die Inhalte wurden liebevoll zusammengestellt von den beiden Autorinnen Luisa Marschall und Mona Binner. Luisa ist Konditorin und liebt es, anderen mit Ihren kulinarischen Köstlichkeiten eine Freude zu bereiten. Zusammen mit der Werbefotografin Mona, die zur Entspannung gerne kocht und backt, bilden sie ein perfektes Autorenteam für dieses gelungene Buch. Den Traum, ein Backbuch zu machen, verbindet die beiden Frauen. Dank der Unterstützung durch Bassermann Inspiration konnten Sie sich diesen Traum nun erfüllen.
Und warum jetzt noch ein weiteres Buch mit Weihnachtsgedöns? – Davon gibt es nun wirklich schon viele. Schon beim Blättern fällt jedoch auf, dass wir es hier mit einem besonderen Exemplar zu tun haben.

Schon als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt, wollte ich es gar nicht mehr weglegen -  die Bilder und die gesamte Aufmachung sind einfach hinreißend. Jede Seite ist individuell und mit viel Liebe gestaltet – es wurde ganz eindeutig viel Wert auf Details gelegt.
Neben der Tatsache, dass einfach jedes Gericht einfach zum Anbeißen köstlich aussieht, sind auch die Accessoires wie Teller, Besteck, Deckchen usw. mit Bedacht ausgewählt. Auf manchen Seiten leicht angehaucht vom Vintage – Shabby – Landhaus – Stil trifft das Layout genau den Zahn der Zeit und auch voll und ganz meinen Geschmack.

Hinten im Buch kann man als Leser sogar auf 5 Seiten dem Team bei der Arbeit über die Schulter schauen, wie sie das Essen arrangieren und fotografieren – für mich als Foodbloggerin schon sehr interessant, mal so einen klitzekleinen Einblick in die professionelle Food-Photography zu bekommen. Man sieht den Beteiligten jedenfalls an, dass Sie viel Freude bei der Gestaltung dieses Buches hatten.  

Die Rezepte:
Nun gut, das Layout ist also schonmal bezaubernd, aber wirklich wichtig sind mir persönlich natürlich die Rezepte. Zwar erfreue ich mich auch gerne an schönen Bildern, bei der Wahl eines Koch- oder Backbuches ist das für mich aber zweitrangig.

Bei Rezepten sind mir mehrere Kriterien wichtig. Zum einen sollten die Rezepte zu einem gewissen Grad einzigartig sein. Natürlich erfindet niemand das Rad neu, aber ich möchte auch keine 0-8-15 Rezepte vorgesetzt bekommen, die ich schon X mal gesehen habe.  Das haben die Autorinnen eindeutig geschafft! Stollen? Ja, den gibt es. Aber eben nicht in der Ausführung, die schon jeder kennt, sondern als „Schokoladenstollen mit Marzipan“. Schnöde Zimtsterne werden in einen „Zimtstern-Schaum“ verwandelt und alt bekannte Lebkuchen werden im Cake-Pop-Style zu Lebkuchenlollis am Stiel. Was sagt man dazu – ich war beeindruckt.
Auch das Weihnachtsmenü kennt man so noch nicht. Da gibt es zum Beispiel einen Orientalischen Feldsalat mit Entenbrust oder eine Feine Erbsensuppe mit Minze. Sogar ein ausgefallenes, vegetarisches Weihnachtsmenü ist vorhanden.

Ein weiteres entscheidendes Kriterium ist die Umsetzbarkeit der Rezepte. Raffiniert sollen Sie sein, aber nicht stundenlange Arbeit und ein riesiges Küchenchaos zur Folge haben. Auch das ist gut gelungen. Die Arbeitsschritte sind hervorragend erklärt, die Zutatenlisten kurz und auf das Wesentliche reduziert, ohne aber dabei auf das Besondere zu verzichten.

Was mir auch noch am Herzen liegt, ist die Beschaffbarkeit der Zutaten. Wenn ich schon bei jeder 2. Zutat denke „huch, was ist das denn?“ oder vielmehr „huch, wo bekommt man denn sowas und in welches Land muss ich dafür reisen?“ -  dann habe ich schon keine Lust mehr. Solche Rezepte lese ich mir dann durch, setze sie aber mit großer Wahrscheinlichkeit nie in die Tat um. Das kann bei diesem Buch nicht passieren. Kulinarische Zauberei ist hier das Endergebnis, nicht die Zubereitung.

Mein persönliches Fazit:
Dieses Buch konnte mich in allen Punkten voll und ganz überzeugen. Sowohl zum Schmökern, als auch zum tatsächlichen Nachbasteln total zu empfehlen.

Titel: Kulinarische Zaubereien: für Advent, Weihnachten und Silvester*Von: Mona Binner und Luisa Marschall
Verlag: Bassermann Inspiration 
Genre: Essen & Trinken 
Erscheinungsdatum : 29. Oktober 2012
Ausstattung: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 27,5x21,5
durchgehend doppelseitige Fotos; Heißfolienprägung; Surbalin mit Perfeffekt
ISBN13: ISBN: 978-3-572-08076-2
Preis: €16,99



1 Kommentar:

  1. Find ich gut, dass du eine Buchrezesion machst. Ich bin auch immer sehr kritisch was diese Backbücher angeht und verbringe gerne Stunden im Thalia oder im Hugendubel damit sämtliche Rezeptbücher zu wälzen und am Ende kauf ich mir keins, weil keins meinen Ansprüchen entspricht ;) Aber dein vorgeschlagenes werde ich mir eindeutig mal anschaun ;)

    Grüße Lilli

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.