10 November 2012

Apfelklöße mit gebräunter Butter und Zimtzucker





Auf dem Blog von Zorra gibt es derzeit mal wieder ein tolles Kochevent mit dem Titel
Alte Schätzchen“. Gastgeberin dieses tollen Events ist Bushcooks Kitchen.


Blog-Event LXXXII - Alte Schätzchen (Einsendeschluss 15. November 2012)



Es geht dabei darum, ein altes, vielleicht sogar schon eingestaubtes Kochbuch hervorzukramen und  ein leckeres Rezept daraus nachzukochen. Eine großartige Idee, wie ich finde!
Klar, die neuen Kochbücher bestechen durch eine tolle Fotoqualität und Rezepte, die meistens total im Trend liegen. Dadurch geraten die „alten Schätzchen“ gerne mal in Vergessenheit.

Mit 24 Jahren kann ich natürlich noch nicht auf wahnsinnig viele wirklich alte Kochbücher zurückgreifen. Aufgrund der Tatsache, dass ich leidenschaftlich gerne über Flohmärkte schlendere, hat sich aber wenigstens schon das ein oder andere alte Schätzchen in mein Bücherregal geschlichen.
ch blättere zwar furchtbar gerne in alten Kochbüchern, dennoch kommt es sehr selten vor, dass ich mal ein Rezept daraus in die Tat umsetze. Wirklich Schade –  zum Glück hat dieses Event das ja nun geändert.

Entschieden habe ich mich für das Buch „Schlesische Spezialitäten“ von Hanna Grendel, das im Jahre 1965 vom Gräfe und Unzer Verlag (den meisten als GU ein Begriff) publiziert wurde. Darin finden sich nicht nur Rezepte, sondern auch zahlreiche Anekdoten zur schlesischen Küchentradition.

Bei den Rezepten waren natürlich welche dabei, die heute garantiert kaum einer mehr SO kochen würde - zum Beispiel die Erbsensuppe mit Schweinsohren. Kochkultur und Essgewohnheiten entwickeln sich eben – manchmal auch zum Guten.
Dennoch war das ein oder andere dabei, was ich mir markiert habe und jederzeit liebend gern verputzen würde.

Eines der Rezepte hat es mir aber besonders angetan – und wie sich nach dem Kochen (und Essen!!) herausstellte auch zu Recht. Mehlspeisen haben es mir ja eh total angetan und diese Apfelklöße sind einfach nur überirdisch lecker!!

Ich mag Butter, gebräunt erst Recht, Zimt Zucker sowieso – gerade in Verbindung mit Äpfeln. Aber WIE GUT gebräunte Butter und Zimtzucker zusammen mit diesen grandiosen Apfelklößen schmecken…. Das kann ich gar nicht beschreiben.

Hier ist also das Rezept für mein kulinarisches Schätzchen aus einem alten Schätzchen.

Apfelklöße

Für 4 Personen (oder 3 mit großem Appetit)

250 g Mehl

500 g Äpfel

1 Ei

70 g Butter

½ Tl Backpulver

50 g Zucker

125 ml Milch

Zimt, Zucker

Äpfel schälen und so klein wie möglich würfeln.

Aus Mehl, Ei, 20 g zerlassener Butter, Backpulver, Äpfeln und Milch einen nicht zu festen Teig bereiten. Von der Masse mit einem Esslöffel Klöße abstechen und in nicht zu stark kochendes Wasser einlegen. 10 – 15 Minuten ziehen lassen.

Die restliche Butter in einem Topf bräunen – Achtung – geht ab einemgewissen Punkt sehr schnell!

Die abgetropften Klöße mit der Butter und Zimtzucker servieren.

Kommentare:

  1. Großartig! Genau danach steht mir gerade der Sinn. Auf zum Einkauf. Danke für das Rezept! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ann-Kathrin,
    ich finde das ganz toll, daß Du alten Schätzchen eine Chance gibst und sie sogar von den Flohmärkten heim nimmst. Die Apfelklöße haben bestimmt ganz toll geschmeckt und solche Rezepte kommen wahrscheinlich bald wieder in Mode und in die neuen Schätzchen :-).

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen soooo lecker aus, da könnt ich mich reinlegen :)
    Alte Rezepte sind cool!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Die stelle ich mir total lecker vor ud sie sehen sooo toll aus :-) Äpfel und Zimtzucker sind schon ein super Duo, mit gebräunter Butter stelle ich mir das ganze echt perfekt vor ;-)

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch ein großer Fan von Mehlspeisen und anderen süßen Hauptgerichten. Nur leider sind die oftmals recht langwierig in der Zubereitung und nichts z.B. für den Süßhunger nach Feierabend. Daher finde ich Deine Apfelklöße echt super und könnte mir gut vorstellen, die einmal auszuprobieren. In Gedanken schwelge ich schon in dem fantastischen Geschmack von brauner Butter und Zimt-Zucker :-)

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Fotos. Apfelklöße mit Zimt und Zucker. Die kenne ich noch von meiner Mutter. Einfach lecker.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Bestimmt auch mit Vanillesoße oder Vanillepudding super!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.