09 November 2012

Rote Bete - Apfel - Salat mit Hüttenkäse


 
Yaaay, es ist geschafft! Endlich steht das Wochenende vor der Tür! Ist Euch das Aufstehen diese Woche auch so schwer gefallen wie mir?

Eins kann ich euch schon verraten, jetzt ist Schluss mit der Enthaltsamkeit,  ich werde nun in jedem Fall mit der Weihnachtsbäckerei loslegen!! Die Ergebnisse seht ihr dann in den kommenden Tagen.

Vorher aber erst noch was Gesundes. Rote Bete gehört ja bei einigen nicht gerade zu den Lieblingsgemüsesorten. Bei mir ist das bisher leider nicht anders. So hübsch sie farblich auch ausschaut, man kann sich ja nicht zwingen, etwas zu mögen.

Es gibt bisher nur eine Form, in der ich Rote Bete wirklich gerne esse – und das ist als Salat. Kürzlich bei einer lieben Freundin so ähnlich gegessen, habe ich mal ein wenig experimentiert und raus kam diese wirklich leckere Kombination:

 

 
500 g Rote Bete (gekocht, verpackt)

½ rote Zwiebel

2 Äpfel

200 g Hüttenkäse

8 El Olivenöl

2 El Zitronensaft oder Weißweinessig

1 guter Tl Honig

Salz, Pfeffer

Petersilie

Rote Bete und Apfel in gleich kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel ganz fein würfeln. Alles vermengen.

Ein Dressing aus Öl, Zitronensaft und Honig verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat mit dem Dressing vermengen. Zuletzt den Hüttenkäse untermengen. Mit Petersilie verzieren.

Wer mag kann auch etwas mehr Petersilie unter den Salat mischen.

Der Salat schmeckt am besten, wenn er einige Stunden durchgezogen ist. 

Kommentare:

  1. Ich liebe rote Bete! Den gibt's heute Abend als Beilage. Und hör mir auf mit Aufstehen, heute zog sich mein Kampf über drei Stunden. Vor- und Nachteile des Freiberuflerdaseins. Grüße!
    - Anna.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    hört sich nach einem super Rezept an.
    Habe vor kurzem auch einen Rote-Beete-Apfel Salat mit Fisch garneirt gegessen, und das steht auf meiner Nachkochliste für daheim.
    Da ich aber momentan auch auf dem Hüttenkäse-Trip bin (weniger Fett als anderer Käse und viel Eiweiss), sagt mir dieses Rezept auch zu. Kann sehr gut sein, dass es dieses Salatversion auch ganz bald mal gibt bei mir.

    Dann viel Spass bei der Weihnachtsbäckerei ;-) Freu mich auch schon drauf.

    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Du hast es geschafft, dass ich Rote Beete mag!
    Dieses Rezept ist ideal für alle, die mit dem Gemüse sonst noch nicht so gut Freund sind, da Hüttenkäse und Apfel den aufdringlich erdigen Geschmack mildern, aber der Roten Beete trotzdem nicht die Show stehlen.

    Also vielen Dank für das tolle Rezept (mein Dressing bestand aus 6EL Öl + 3 EL Essig), wird es sicher wieder geben :)

    Hatte ich schon erwähnt, dass du echt immer meinen Geschmack triffst?
    Mach weiter so!

    Liebe Grüße,
    Leonie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuh, das freut mich natürlich sehr ! So ging es mir auch bei der Kombi - ich kann mit der Bete leider nämlich sonst auch eher wenig anfangen :) Dein Dressing hört sich auch lecker an!

      Vielen Dank für dein liebes Kompliment, freut mich echt, wenn ich deinen Geschmack treffe !

      Liebe Grüße!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.