11 November 2012

Spaghetti - Würstchen - Spinnen


Ich wünsche Euch allen eine wunderschönen Sonntag! Heute hab ich kein spektakuläres Rezept für Euch, ich stecke nämlich bis über beide Ohren in der Weihnachtsbäckerei  - endlich! Der Duft von Plätzchen setzt bei mir so viele Glückshormone frei, das glaubt ihr gar nicht.
Und Ihr? Seid ihr in Weihnachts- oder eher in Karnevalsstimmung??


 
Diese Spaghetti Würstchen Spinnen sind eigentlich mehr ein Gag und bei Kindern auf jeden Fall ein Knaller (auch bei großen Kindern - mein Freund war begeistert ;) ) .
Vielleicht habt ihr sie auch schon gesehen, erst kürzlich waren sie in einem Lecker-Heft zu finden.

Man braucht dafür ein paar Würstchen, die man in etwa Fingerdicke Stücke schneidet.

Jetzt macht man sich die Mühe (ich musste während des Vorgangs mehrfach den Kopf schütteln, weil ich nicht glauben konnte, was ich da mache...) und steckt durch jedes Würstchenstück etwa 5-10 Spaghetti. Jetzt einfach wie gewohnt gesalzenes Nudelwasser erhitzen und die Nudel-Würstchenspinnen darin etwa 10 Minuten kochen, bis die Spaghetti gar sind. Abtropfen lassen und mit Lieblingssauce (in meinem Fall Tomatensauce) servieren.
 
 
 
Die Spinnen lassen sich übrigens nicht Stunden vorher vorbereiten, da das Stück Spaghetti, das sich im Inneren des Würstchens befindet mit der Zeit durchweicht und das Ganze dann im Wasser nicht zusammenhält.

So, jetzt flitze ich schnell wieder zum Backofen !! Habt einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. ich steck auch mitten in der Weihnachtsbäckerei, schön dass ich nicht die Einzige bin ;o)

    die Spinnen werd ich mal an meinem Freund testen, mal schauen, wie er reagiert ^^ bin gespannt!

    liebe Grüße
    shira, die jetzt wieder Plätzchen verzieren geht ^^

    AntwortenLöschen
  2. Die Spaghetti Spinnen haben mein Freund und ich auch vor ein paar Wochen gemacht. :) War eine lustige und leckere Angelegenheit. :D
    Ich hoffe wir bekommen deine Plätzchen zu Gesicht! (:

    liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes Rezept! Spaghettispinnen sind übrigens artverwand mit der Würstchenpalme (Anleitung):
    Wienerwürstchen kurz abkochen bzw aufwärmen, die Würstchen zu einem Drittel 5 bis 6 mal streifig einschneiden und vorsichtig auf dem eingeschnittenen Ende in einer heißen Pfanne mit Öl anbraten. Die angeschnittenen Streifen biegen sich und eine Würstschenpalme entsteht.
    Tip: Würstchenpalmen wachsen auf Gemüse- und Kartoffelbrei-Inseln!

    liebe Grüße
    Madeleine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann-Katrin,
    Deine Spaghetti-Spinnen sehen wirklich SEHR lecker aus!!! Das ist ja eine tolle Idee!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Lustige Idee, hab ich auf Chefkoch schonmal gesehen und überlegt diese zu Halloween zu machen, was sich aber durche eine Geburtstagsfeier an dem Tag erledigt hatte. Dennoch finde ich die Idee echt klasse und werde die vielleicht doch in den nächsten Wochen mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  6. Das Rezept war doch auch letzte Woche erst in der Küchenschlacht...und ist am ersten Tag rausgeflogen. Ich kannte es aber vorher auch schon, von chefkoch glaube ich. Ist ganz witzig, aber vielleicht eher was für Kinder oder als kleiner Gag. Mit kochen hat es für mich weniger zu tun...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,

      natürlich ist die Zubereitung ein Gag - schrieb ich ja oben schon. Bei der Küchenschlacht fliegt sowas dann auch berechtigt raus. Einen Blumenpott kann man mit dem Rezept sicher nicht gewinnen.

      Natürlich ist es keine hohe Kochkunst - aber dennoch, besonders Kinder kann man mit solchen Gerichten auf spielerische Weise für´s Kochen begeistern. Und auch ein Kochmuffel/-anfänger nimmt für dieses witzige Gericht vielleicht den Löffel in die Hand.

      Auch einfache Gerichte haben meiner Meinung nach ihre Berechtigung. Ich würde schon von mir behaupten, dass ich einigermaßen gut kochen kann - dennoch finde ich, dass mal ein solches Gericht auf dem Teller keine Schande ist.


      Es geht doch um den Spaß und die Freude am Produkt und dessen Zubereitung - und das bezeichne ich dann als Kochen.



      Liebe Grüße, Ann-Katrin

      Löschen
  7. Bin durch Zufall auf deinem Blog gelandet =) du hast nun eine weitere Leserin mehr. Tolle Rezepte.

    Die Spaghetti-Spinnen hab ich schon öfters gemacht, unter anderem auch letztes Jahr an Halloween, es waren alle total begeistert =P

    AntwortenLöschen
  8. Haha... süß - Das Rezept habe ich letztes Jahr bei Pinterest gesehen! :-D Viele Freuende von mir haben es schon ausprobiert. :-D Das werde ich auch wohl machen, wenn mein Neffe und Nichten hier sind! Die werden es auch bestimmt toll finden!

    -Kristen

    AntwortenLöschen
  9. DIE hab ich bei der Küchenschlacht letzte Woche gesehen...allerdings wars da weniger erfolgreich *g*
    Meins wärs nicht...aber für Kiddies sicher toll.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Die habe ich jetzt ja schon mehrfach gesehen und immer gedacht: Machst du auch mal :)! Beim nächsten Einkaufen muss ich an Würstchen denken...

    AntwortenLöschen
  11. Ich werde in 2 Wochen meinen 5 jährigen Neffen besuchen und ich bin mir sehr sicher das er von diesem Rezept begeistert sein wird! :D Es ist einfach und er kann mir dabei helfen! Tolles Rezept :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  12. Die gab es diese Woche beim Kindergeburtstag einer Freundin! Sehr lecker und die Kids haben reingehauen was das Zeug hält ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.