18 August 2012

Dr. Oetker Test - Marathon Teil 5 - Cheese Cake


Über das Cheese Cake Backbuch von Dr. Oetker habe ich mich ehrlichgesagt ganz besonders gefreut. Wie der Titel schon verrät gibt es darin wirklich viele schöne Cheesecake Rezepte.

Es finden sich sowohl Cheesecake – Klassiker wie der New York Cheesecake oder der Old Fashioned Cheeseke, aber auch total abgefahrene Kreationen wie ein „Green Cheesecake“ oder ein „Cottage Mango Cheesecake“, ein „Peppermint Cheesecake oder ein „Crispy Choco Cheesecake“. Und viele mehr.

Die Bilder sind allesamt appetitlich und laden zum Nachbacken ein. Die Rezepte sind wie immer bei Dr. Oetker gut beschrieben, sodass auch Anfänger sie leicht nachbacken können.



Wer also ein Cheesecake-Fan ist, bei dem sind die 9,99 Euro gut angelegt. In Zukunft wird sicher noch das ein oder andere Rezept daraus hier auf diesem Blog landen, das kann ich euch gleich sagen.




Heute möchte ich euch den „Old Fashioned“ Cheesecake vorstellen. Altmodisch ist wenn überhaupt aber nur im positiven Sinne. Ein toller Klassiker, den alle Mitesser sehr lecker fanden. Das kann man Erdbeersauce reichen, diese habe ich weggelassen.








Für den Boden



200 g Butterkekse

100 g Butter



Für die Füllung



1 Vanilleschote

5 Eier

150 g Zucker

2 El Zitronensaft

800 g Doppelrahmfrischkäse

250 g Schlagsahne



Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, diesen fest verschließen und mit einer Teigrolle die Kekse zerbröseln.



In einer 26-er Springform verteilen und mit den Händen andrücken. Dabei einen 3-4 cm hohen Rand formen. 10 Min. in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Vanilleschote längs aufschneiden und das Marz auskratzen. Das Mark mit den Eiern, Zucker, Zitronensaft und Fischkäse verquirlen. Sahne steif schlagen und unterheben.

Den Teig in dir Springform geben und etwa 70 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch etwa 20 Min. darin stehen lassen (das verhindert das plötzliche Zusammenfallen durch den Temperaturwechsel).

Den Kuchen vollständig erkalten lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mindestens 5 Stunden lang in den Kühlschrank stellen.

Kommentare:

  1. Man das sieht lecker aus *-* Hört sich echt gut an das Buch. :)

    Nachher werden die Flammkuchen-Schnecken nachgemacht und probiert ;) Ich werde berichten :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich bin ja auch der totale Käsekuchenfan. Toll, das Buch hatte ich noch gar nicht auf den Schirm, obwohl mein Wunschzettelkonto bei Amazone immer gut gefüllt ist mit Backbücher. Kauf ich mir auf jedenfall.
    Und dein Kuchen sieht ja mal oberlecker aus, und dein Geschirr gefällt mir!

    Sei lieb gegrüßt Jana

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.