07 August 2012

Blaubeer Marzipan Pancakes




Vor kurzem bekamen wir von lieben Freunden einen großen Eimer Blaubeeren aus dem eigenen Garten geschenkt. Ich war völlig aus dem Häuschen. Es war sofort klar, dass wir einen großen Teil davon einfrieren müssen - es waren einfach soooo viele. Dennoch ließ ich es mir nicht nehmen, erst ein paar leckere Blaubeer-Rezepte auszuprobieren.

Dieses hier ist zum Beispiel eine spontane Pancake-Eigenkreation von mir - ich liebe ja Pancakes Pancakes Pancakes. Superlecker, kann ich euch sagen :)

1,5 El Butter
200 ml Buttermilch
1 Eier
125 g Mehl
1,5 Tl Backpulver
1 Prise Salz
25 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Blaubeeren
100 g Marzipanrohmasse



Marzipan reiben. In einer Schüssel Buttermilch und Eier gut verquirlen. Die Butter in einem Topf schmelzen, dann beiseite stellen und ein wenig abkühlen lassen.
In einer anderen Schüssel Mehl, Salz, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Die feuchten Zutaten (auch die zerlassene Butter) zu dem Mehlgemisch geben und alles gut verrühren. Zuletzt Marzipan und Blaubeeren unter den Teig heben.
Den Teig in der Schüssel ruhen lassen, bis die Pfanne heiß ist (ca. 10 Minuten). Je Pfannkuchen 1,5-2 El Teig in die mit Fett bestrichene Pfanne geben. Wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden, den Pfannkuchen wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.
Von der Menge werden 2 Personen satt. Bei großem Hunger einfach mehr machen ;)

Kommentare:

  1. Ach ja, ich muss auch mal wieder Pancakes machen - habe noch Brombeeren, geht bestimmt auch damit :-)

    Danke für die Anregung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Jaa, mit Brombeeren ists bestimmt auch sehr lecker !!

      Löschen
  2. Pancakes mit Marzipan habe ich noch nie gegessen.
    Kann ich mir aber in Kombi mit den leckere Blaubeeren gut vorstellen.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War bei mir auch Premiere, passt aber mit den Beeren echt gut :) LG!

      Löschen
  3. die klingen verboten gut. die marzipanvariante kannte ich bisher noch nicht. ich glaub die muss ich nachbacken.
    *doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachbacken lohnt sich für Marzipan Fans echt ;)

      Löschen
  4. Ohh, wie lieb von dir, dankeschön!
    Deine Seite ist wunderbar! Ich werde bestimmt einige deiner Rezepte ausprobieren müssen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Dein Fremde-Küchen-Beitrag ist heute raus. :)

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuuuh, super! Hast du gaaaanz toll gemacht! Ich freue mich <3

      Löschen
  6. ich mag marzipan zwar nicht so sehr.. aber e´klignt wirklich super lecker.. vielleicht lasse ich den Marzipan einfach weg ;-)
    LG! http://www.alinaspochettesurprise.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Oh die sehen wahnsinnig lecker aus! Gleich eine leckere Frühstücksidee für den nächsten Sonntag :)
    Außerdem sehr schöner Blog, habe ihn gleich abonniert! Wenn du Lust hast, schau vielleicht mal bei mir vorbei.
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke ! Das freut mich sehr ! Natürlich schau ich gleich mal bei dir rein :)

      Löschen
  8. Ok, ganz kurz: ich liebe deine Seite !
    Dickes Lob an all die tollen Rezepte und mach bitte weiter so!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob !! Das freut mich echt riesig <3

      Löschen
  9. Ohmmm, die sehen aber lecker aus, das wäre etwas für Sonntag Morgen :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind echt ein wundervoller Start in den Sonntag :)

      Löschen
  10. hab die Pancakes am Wochenende nachgebacken - sind sehr lecker geworden! Vor allem das Marzipan-Aroma passt wunderbar... Ich würde aber eher nicht ganze fünf (!) Teelöffel Backpulver nehmen, das war mir zu viel für die Menge an Teig. Und das Marzipan hab ich auch erst in der Küchenmaschine klein genug für den Teig gekriegt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Babsi,

      freut mich sehr, dass sie dir so gut geschmeckt haben! Es sind 1,5 Tl Backpulver, danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast ;) ! Ich reibe den Marzipan auf einer normalen Küchenreibe mit der Hand - in der Küchenmaschine geht es natürlich auch.

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.