18 Mai 2014

Schoko-Brötchen aus Quark-Öl-Teig


An meiner alten Schule gab es einen Kiosk, an dem man allerhand Leckereien kaufen konnte. Allerdings keine Süßigkeiten oder anderes ungesundes Zeug! Es gab frische Käse- Schoko- und Körnerbrötchen vom Bäcker, Kakao und Vanillemilch.

Ich habe mir die Pausen am allerliebsten mit einem Schokobrötchen und einer Vanillemilch versüßt. Die Schulzeit liegt nun ein paar Jahre zurück (oh Gott, ich fühle mich plötzlich uralt, wenn ich das sage!), aber die Schokobrötchen-Liebe ist geblieben. 


Diese hier habe ich aus einem schnellen Quark-Öl-Teig gebacken: mein Lieblingsteig, ganz besonders wenn ich für Hefe gerade keine Geduld aufbringen kann. Das soll aber keine Abwertung sein: Quark-Öl-Teig ist herrlich geschmeidig und die Brötchen werden durch ihn schön "saftig" (kein gutes Wort für Brötchen, ich weiß, aber ihr wisst bestimmt, wie ich es meine!). 

Ich esse die Brötchen am liebsten ganz ohne Belag, weswegen sie sich auch hervorragend zum Mitnehmen eignen! 

Schokobrötchen aus Quark-Öl Teig

250 g Quark
50 ml Milch
50 ml Öl
1 Ei
120 g Zucker
100 g Schoko-Tropfen
300 g Mehl 
2 Tl Backpulver

Alle Zutaten nach und nach zu einem glatten Teig verarbeiten. 8-10 Kugeln daraus formen und und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.Jedes Brötchen mit etwas Milch bestreichen.

Bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen.

Tipp: Falls der Teig noch zu klebrig ist, um ihn mit den Händen zu formen: einfach etwas mehr Mehl zugeben!

Tipp: Normalerweise esse ich Brötchen im liebsten ganz frisch. Überraschender Weise haben mir diese jedoch am 2. Tag sogar noch besser geschmeckt!


Kommentare:

  1. Die schauen aber lecker aus! Ich mag Quark-Öl-Teig auch ganz gern und hab ihn schon viel zu lange nicht mehr gebacken - das muss ich bald mal nachholen!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Hm, wie lecker und mal was anderes im Quark-Öl-Teig. Die sehen super aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. wenn ich an frühere erelbnisse zurückdenke und mir dann mal ausrechne, wie viele JAHRE diese zurückliegen, fühle ich mich auch plötzlich ganz furchtbar alt ;)

    AntwortenLöschen
  4. Schokobrötchen habe ich ja schon so lange nicht mehr gegessen! Danke für diesen kleinen Reminder, demnächst stehen bestimmt wieder Schoko-Brötchen auf dem Frühstücks-Tisch <3
    Liebe Grüße und einen wunderbar sonnigen Sonntag
    Eda

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen echt lecker aus. Hab mir den Link direkt gespeichert und werde sie auch mal nachbacken. Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  6. Die Liebe zu Schokobrötchen teile ich mit dir. Die werde ich auf jeden Fall mal nachbacken! Freue mich jetzt schon drauf. :)

    AntwortenLöschen
  7. Hmm die sehen wirklich super lecker aus! Kannste ich noch garnicht diese Kombination. Aber werde es auf alle fälle einmal Nachbacken wenn es meine Zeit erlaubt ;)

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Hi Ann-Katrin,

    sind wir auf die selbe Schule gegangen? ;-) Ohh habe ich die früher auch immer in mich reingemampft in der Pause. Sooo lecker! Und abwechselnd gab es bei mir auch Käse-Croissants. Beides super frisch und teilweise noch dampfend vom Bäcker nebenan angeliefert.
    Danke für das tolle Rezept. Ist gleich mal abgespeichert.

    LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Mhh, die sehen sehr gut aus! Quark-Öl-Teig ist super.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe diese Brötchen heute morgen noch im Schlafanzug gebacken und während der Backzeit mich dann fertig gemacht und schon hatte ich zum Frühstück super leckere Schokobrötchen :-) ganz, ganz toller Geschmack und einfach zu machen waren sie ja auch, denn ich habe einfach mal den Thermomix kneten lassen ( brauchte jedoch noch mehr Mehl!). Das Rezept werde ich bestimmt noch öfters machen :) und die Fotos sehen auch toll aus!

    AntwortenLöschen
  11. Sollte man die Kugeln mit der Hand formen können? Bei mir wars zu klebrig dazu. Ich warte dann mal ab, ob sie wirklich am 2. Tag (noch) besser schmecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Das kann schon mal am Quark liegen - einfach etwas mehr Mehl zugeben, bis sie sich mit den Händen formen lassen :) LG!

      Löschen
  12. Die sehen superlecker aus. Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren^^

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, Schule ist (zum Glück) schon lange vorbei, aber die Schokobrötchen-Pausen kenne ich auch, nur mussten wir zu dem Schokobrötchenbäcker etwas weiterlaufen.
    Deine Brötchen sehen toll aus und mit Quark-Öl-Teig klingen sie ganz hervorragend! Die kommen sofort auf meine to-bake-Liste!

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
  14. Sooo gut. Sind grad zum zeeiten mal im ofen <3

    AntwortenLöschen
  15. Hallo :)
    ich habe deine Schokobrötchen auch nachgebacken, sehr sehr lecker :) Bei mir gab es sie in Herzform, ist ja bald Valentinstag! Vielleicht magst du ja mal schauen:
    Rezept: http://ofenkieker.de/2016/02/04/saftige-schokobroetchen-wie-vom-baecker/Ich habe deinen Blog natürlich verlinkt :)

    Vielen Dank für das Rezept und viele liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.