26 Mai 2014

Bacon and Egg Frühstücks-Muffins

Eigentlich wollte ich Euch diese leckeren Frühstücks-Muffins erst am kommenden Wochenende zeigen. Denn schließlich ist es ein typisches Langschläfer-Frühstück für Tage, an denen man viel Zeit hat. Kurz vor Schule, Arbeit oder Uni hat wohl kaum jemand Zeit und Lust, einen großen Aufwand zu betreiben (Ich habe vor der Uni meistens etwa 4,7 Sekunden Zeit um zu Frühstücken...). 

Dennoch bedaure ich es unter der Woche manchmal, das ich so ein lausiger Frühstücker bin. Ich nehme mir dann extra vor, dass ich am Wochenende alles wieder gut mache, mir Zeit nehme und vielleicht mal ein neues Rezept ausprobiere. Deswegen zeige ich Euch diese Muffins auch schon heute. Eine Frühstücks-Inspiration für´s Wochenende, sozusagen. Ein Frühstück, auf das man sich freuen kann, ganz besonders, wenn man es in der Woche nicht immer so schafft, lecker zu frühstücken. 


Die Muffins sind wirklich sehr lecker und durch die Polenta im Teig bekommen sie eine wunderbare Konsistenz. In den USA isst man sie natürlich standesgemäß mit Ahornsirup. Der würzige Bacon in Kombination mit dem süßen Sirup ist wirklich grandios (auch wenn es sich etwas pervers anhört!). Traut Euch! :)

Ihr müsst die Muffins ja nicht gleich mit Ahornsirup übergießen, wenn Euch das zu strange ist. Macht Einfach mal einen kleinen Klecks Sirup auf den Teller und dippt einen Muffin hinein - das ist dann Ahornsirup mit Bacon für Anfänger, sozusagen :) ! Lasst es Euch schmecken!

Bacon and Egg Frühstücks-Muffins

125 g Frühstücksspeck (in dünnen Scheiben)
5 Eier
125 g Mehl
2,5 Tl Backpulver
60 g Polenta (Instant-Polenta)
1,5 Tl Salz, etwas Pfeffer
1 Tl Zucker
200 ml Milch
2 El Butter (geschmolzen
100 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Mulden eines Muffinblechs einfetten.

Den Frühstücksspeck in einer Pfanne von beiden seiten knusprig backen und herausnehmen, dann aus 3 Eiern ein Rührei zubereiten. Ebenfalls heraus nehmen und beiseite stellen

Mehl, Backpulver, Polenta, Zucker, Salz und etwas Pfeffer Mischen. Milch und Butter unterrühren. Den Bacon kleiner hacken, das Rührei ggf. ein wenig klein schneiden. Bacon, Rührei und Käse unter den Teig rühren. Ein wenig Bacon für die Deko zurücklassen. 

Die Mulden eines Muffinblechs mit dem Teig füllen und jeden Muffin mit einem Stück Bacon garnieren.

Bei 200°C ca. 15-17 Min. backen. 5 Minuten ruhen lassen, dann vorsichtig mit einem Messer aus den Förmchen lösen.

Tipps: Ich verwende für dieses Rezept keine Papierförmchen! Ich mache die Mulden des Blechs relativ voll - sie gehen zwar hoch, laufen aber nicht über.

Ich habe aus der Menge 8 Muffins rausbekommen!

Ps.: Das erste Foto (auf dem der Ahornsirup über den Muffin läuft)  war übrigens ein Glücksfall: Ich bin ja schließlich eine Ein-Mann-(äh Frau)-Vorstellung und musste mit der einen Hand quasi blind die Flasche kippen und mit der anderen Hand ein Foto knipsen. Haha, manchmal bin ich sehr froh, dass Ihr nur das Endergebnis zu sehen bekommt ;) ;)

Kommentare:

  1. Hm, das ist aber mal eine interessante Frühstücks-Version. Ich kann mir vorstellen, dass gerade die Polenta die Muffins herrlich fluffig macht. Wie gut, dass ich noch welche daheim habe. Als ich noch arbeiten ging, war mein Frühstück auch eher von der unaufgeregten Sorte, so dass ich mir am Wochenende viel Zeit genommen habe. Dein Rezept kommt dafür auf die Liste :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Bei den Bildern läuft mir grad echt das Wasser im Mund zusammen :)
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. mhmmm sieht einfach nur köstlich aus & klingt auch so :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  4. BoaH wie lecker!
    Also danke, dass wir die jetzt schon sehen dürfen :-)

    AntwortenLöschen
  5. ENDLICH jemand, der die Mischung aus Bacon und Ahornsirup kennt und mag. Ich werde immer komisch angeschaut, wenn ich meine Pancakes mit Bacon und Ahornsirup essen.

    Das Rezept klingt wirklich gut und ich speichere es für den nächsten Brunch.

    Glückwunsch zum ersten Bild, das sieht wirklich toll aus :)

    Liebe Grüße

    Annkathrin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.