02 März 2013

Grießsuppe - für alle Schniefnasen da draußen (:


Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende!  Gesundheitsmäßig geht es bei mir endlich - wenn auch langsam - aufwärts. Ich bin zwar noch nicht topfit, Besserung ist aber in Sicht.

Weil ja bestimmt nicht nur ich derzeit ein wenig kränkel, dachte ich mir, ich zeige Euch heute einfach mal, wovon ich mich in den letzten Tagen so ernährt habe. (Meine Taschentücherberge zeige ich Euch nicht, keine Sorge ;) )

Es ist eigentlich wirklich unspektakulär, aber neben vielen Obst- und Gemüsesäften gab es bei mir vor allem Grießsuppe. Die Suppe ist superschnell gemacht, schmeckt lecker (wenn man denn was schmeckt trotz Schnupfen…) und man hat etwas Warmes im Bäuchlein.

Für 4 Portionen braucht Ihr:
3 El Butter
4 El Grieß (oder etwas mehr, jenachdem wie gehaltvoll die Suppe sein soll)
1 Zwiebel
1 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat, Schnittlauch

Die Butter in einem Topf schmelzen und die gehackte Zwiebel kurz andünsten. Den Grieß zugeben und in der Butter bräunen (Achtung -  kann schnell gehen!). Mit der Brühe aufgießen und 10-15 Minuten leise köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Mit Schnittlauch servieren.

Für die "Deluxe"-Variante kann man auch noch etwas gehacktes Suppengrün mit andünsten – dazu hatte ich mit Fieber und Schniefnase aber keinen Nerv. Diese Version hier schmeckt aber auch prima (:



Kommentare:

  1. Super das Rezept probier ich nachher gleich mal aus. Ich hoffe dir geht es wieder besser :)

    AntwortenLöschen
  2. Mmh lecker Grießsuppe <3 und weiterhin gute Besserung =) bei mir gehts auch langsam wieder bergauf hehe

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmh, schaut verdammt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Hi Ann-Kathrin,

    gute Besserung, ich hab auch vor einiger Zeit eine Griessuppe gepostet :-)
    Ist einfach zubereitet und schmeckt einfach lecker!

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
  5. Oh jetzt will ich auch wieder zu Mami *Schnief* Akuter Heimweh Anfall!

    Meine Mami hat dann auch immer noch kleine Grießklößchen in die Suppe gegeben - ich werde mal nachfragen, vielleicht verrät sie mir das Rezept & dann kombiniere ich deine Suppe mit ihren Klößchen ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ochjee, Du Arme - Dich hatte es ja richtig erwischt. Griesssuppe ist wunderbar, belastet den Organismus nicht, sättigt einen leicht. Sehr gute Krankenkost. Hoffe, Du wirst den Rotzrüssel bald definitiv los.

    AntwortenLöschen
  7. Grießsuppe ist eine meiner Lieblingssuppen. Einfach, rasch und lecker. Mit Chilli und Pfeffer heizt sie auch noch ein bisschen auf. lg Anna

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Suppen ... könnte ich immer essen.
    Danke für das Rezept.

    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Suppen sind immer toll, vor allem im Winter! Ich habe noch nie eine Grießsuppe gegessen, aber da ich Brühe liebe, wird diese auch bald ausprobiert.

    Liebe Grüße und vielen Dank, Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Ann-Katrin,

    ich...genau, liebe auch Suppen. Also, vielen Dank für das schnelle Gericht!

    Liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ann-Katrin,
    Suppen schmecken nicht nur lecker, sie wärmen auch so schön durch!!! Bei der feuchten Kälte draußen, tut das einfach nur gut!!! Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und hoffe, dass Du nächste Woche wieder ganz gesund bist!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Hab zwar keine Schniefnase aber diese Suppe mag ich trotzdem...bei uns heißt die Griesbrennsupp
    gute Besserung wünsch ich dir.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag das auch ohne Schniefnase :D

    Gute Besserung wünsche ich dir!

    Liebe Grüße und noch einen feinen Sonntag!
    Anne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ann-Kathrin,
    die Kamera ist von Nikon (haste wahrscheinlich schon gesehen) und das Modell heißt COOLPIX P510.
    Ich hoffe, dass es dir mitlerweile wieder besser geht!
    Ganz liebe Grüße
    ANNi

    AntwortenLöschen
  15. Selbstgemachte Suppe ist gut... Viel besser als Tütensuppe!!!!
    Lecker!
    Ich hoffe, du bist bald wieder richtig fit, Lg Cathi (die langsam auch anfängt zu kränkeln :-( )

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ann-Katrin,
    jetzt habe ich mit Hunger im Bauch deinen Blog angeguckt und schwupp, bin ich deine neue Leserin. Ich freue mich auf deine Rezepte, mmmh.
    Viele Grüße von Elke

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.