15 März 2013

Blaubeer - Bananen - Smoothie

 
Gestern noch weiße Flocken, heute strahlender Sonnenschein, es geht doch ! 

Heute habe ich einen echten Wachmacher für Euch, der aus nur 4 Zutaten besteht, gesund ist und dazu auch noch herrlich schmeckt. Sowas muss ja auch mal sein, bevor mit dem Wochenende wieder die Kuchen- und Kaffeekränzchen-Zeit eingeläutet wird. 
 

Meine Smoothies mache ich übrigens mit meinem Uralt-Pürierstab - das geht ganz gut. Dennoch träume ich davon, irgendwann mal einen Superduper - Smoothie - Mixer zu besitzen. Oder aber einen Entsafter, das ist bestimmt auch was Feines. Besitzt ihr sowas? Und nutzt ihr es auch?
 
 



Für ein großes Glas braucht ihr:

1 Banane
100 g Blaubeeren (meine waren TK - für den eisgekühlten Kick)
100 ml Orangensafr (am besten frisch gepresst)
1 Tl Honig oder Ahornsirup

Jetzt einfach alles ganz fein pürieren und genießen. Vielleicht auch mit einem Schirmchen im Glas für das perfekte Frühlingsfeeling? ;)

Wenn ihr statt Honig Ahornsirup verwendet, wird das Ganze sogar - tataaa - vegan. 




Kommentare:

  1. yummy, yummy, im Winter mache ich auch immer Smoothie für die Abwehrkräfte und gute Laune an tristen Tagen :-)
    Ich hab mir mal einen tollen Standmixer bestellt, den ich sehr gerne benutze - eine Investition lohnt sich also!

    Das Tischtuch/Serviette/Geschenkpapier ist witzig!

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe einen Smoothiemixer. Den benutze ich aber eher im Sommer, wenn es viel frisches Obst gibt. Am liebsten mag ich Pfirsich-Blaubeersmoothie. Dein Rezept werde ich nächsten Sommer sicher auch mal ausprobieren. Liebe Grüße, Frieda

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, das klingt ja gut, das erweckt ja schon fast Frühlingsgefühle!
    Liebste Freitagsgrüße
    ANNi

    AntwortenLöschen
  4. Smoothie ist so lecker und nein, icn habe auch keinen Entasafter oder ähnliches.
    Mamas aler Pürierstab und ich sin ganz gute Freunde geworden, auch wenn es manchmal ein bisschen Streit gibt, das heißt, wenn wir uns niicht ganz einer Meinung sind, was zum Beispiel das Spritzen anbelangt :-)
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben uns im letzten Sommer (nach dem USA Urlaub) einen Mixer von Kennwood gekauft und sind immer noch schwer verliebt (http://feedmeupbeforeyougogo.wordpress.com/2012/08/15/very-blueberry-milchshake-deluxe/). Wir machen seitdem mehrmals in der Woche Smoothies, aber auch Humus oder Suppe funktioniert super.
    Viele Grüße,
    Steffen

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie lecker - sieht gut aus, dein Smoothie. Ich habe solche Shakes auch erst mit einem Pürierstab gemacht, mittlerweile habe ich eine Küchenmaschine mit Mixbecher-Aufsatz. Einen Entsafter hatte ich auch mal, aber der hatte das klassische Entsafter-Schicksal: der stand im Schrank, nachdem die ersten selbstgemachten Säfte ihren Reiz verloren hatten und irgendwie alle gleich schmeckten.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Lecker :-) Ich hatte heute morgen auch schon zwei Säfte. Wir haben diesen tollen Entsafter: http://www.eujuicers.de/de/katalog/entsafter/haushalt/entsafter-mit-1-welle/hurom-slow-juicer-he-dbe04-hu-500 Er ist wirklich nur zu empfehlen wir können gar nicht mehr ohne! Wir haben da drinnen schon so ziemlich alles entsaftet über Kokosnuss, Maracuja, Tomaten, Rote Bete oder Karotten :-) Echt klasse!

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  8. Hi, ja ich besitze einen entsafter von gastroback und einen mixer von philips fuer smoothies und crusheis. Ich nutze die beiden taeglich denn das saubermachen ist niht so schwer wie manche behaupten, dass ich immer frische saefte geniesen kann ist mein kleiner taeglicher luxus. Kann ich nur empfaelen. Man moechte diese geraete nicht mehr missen. Gruss.

    AntwortenLöschen
  9. Gerade heute habe ich darüber gerätselt, warum soviele meiner Freunde so einen super teuren Super-Duper für so ein simples Smoothie verwenden. Ein Pürierstab ist doch viel einfacher in der Handhabung und Reinigung. Für Nussmuse und so könnte ich natürlich schon einmal so ein Maschinchen gebrauchen, aber die Leute kaufen das für Smoothie. Hm...

    Lecker Dein Smoothie. Banane reicht mir eigentlich als Süßungsmittel.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Sieht richtig gut aus - ich mach meine immer mit Himbeere, Banane und Mangosaft, aber deine Version klingt auch toll ;) Ich verwende den Mixer, der zu meinem Pürierstab von Braun dazugehört - also so ein kleiner "Topf" mit einem rotierenden Messer. Geht besser als mit Pürierstab, ist aber auch kein Super-Duper-Ding :)
    LG,
    Ela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Ann-Katrin,

    hmmmmmm, lecker (ohne Banane ;-) Ich habe eine Blender, den ich eben für Smoothies und auch für Cremesuppen benutzte. Sicher, der gute Pürierstab tät es auch, aber ;-) so machts noch mehr Spaß und meiner ist auch noch so ein hübscher Kerl!

    Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.