17 Januar 2013

Gnocchi mit Auberginen - Tomaten - Sauce

Heute gibt’s auch mal endlich wieder ein paar verschneite Grüße von mir. Eigentlich hatte ich ja so viele schöne Rezepte für diese Woche vorbereitet, doch dann kam der Schnee unverhofft dazwischen. So sehr ich die weiße Wattewelt liebe, so viele Probleme kann sie mit sich bringen, wenn man zum Beispiel in die Uni muss und auf öffentliche Verkehrsmittel (Danke, liebe Bahn) angewiesen ist.

Ich war also die letzten Tage viel unterwegs, mit vielen Verspätungen und damit verbundenem Bibbern in der klirrenden Kälte. Zu Hause angekommen ging es dann meist nur noch in die Badewanne und ziemlich bald ins kuschelige Bett – zum Bloggen war ich einfach zu kaputt.

Lieber Winter, ich habe dich gerade ein wenig satt. Was mache ich also? Ich träume mir wenigstens in der Küche ein wenig Sommer herbei! Saisonal Einkaufen hin oder her – es musste einfach mal sein. 


Ich habe für dieses leckere Gericht Ricotta-Gnocchi nach diesem Rezept verwendet, ihr könnt aber auch einfach welche aus dem Kühlregal nehmen. Tomate und Aubergine sorgen dann für das ultimative Sommer-Gefühl.


Für 2 Personen
Gnocchi für 2 (Kühlregal oder nach diesem Rezept, gekocht)
Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Große Aubergine
400 g  Tomaten aus der Dose evtl. etwas mehr
Basilikum, Chili, 1 Tl Oregano
Salz, Pfeffer


Parmesan
Den Knoblauch hacken. Die Aubergine etwa fingerdick würfeln und in etwas Olivenöl ein paar Minuten goldbraun anbraten. Mit Knoblauch, Oregano, Basilikum und nach Wunsch etwas Chili bestreuen und kurz mit anschwitzen. Mit den Tomaten ablöschen und alles für 10 Minuten leise köcheln lassen.
Zuletzt die Gnocchi mit in die Pfanne geben (etwas Kochwasser aufheben) zum warm werden. Wenn nötig noch etwas vom Nudelwasser zugeben, sodass die Sauce schön cremig ist. 

Abschmecken und mit Parmesan bestreut servieren.



Kommentare:

  1. lecker, Gnocci mach ich auch regelmäßig, die Variante mit Auberginen find ich interessant und wird gleich mal abgespeichert zum Nachkochen.

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ann-Katrin, sieht toll aus, gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh, sicher sehr fein, kann es fast. Is zu mir hin riechen. Danke für das Rezept und lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja schon wieder unverschämt gut aus!

    AntwortenLöschen
  5. da läuft mir das Wasser im Mund zusammen-Ich muss ehrlich gestehen ich habe noch nie gnocchi gegessen-sollte ich jedoch jetzt mal versuchen :)

    Liebe Grüße
    http://katiskochtopf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Gegen einen Teller selbstgemachte Gnocchi hätte ich bei dem Schietwetter absolut nichts einzuwenden.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ann-Katrin,
    Dein Rezept sieht äußerst lecker aus und mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen!!! Und mir gefällt auch Dein neues Blogdesign SEHR GUT!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja super lecker aus. Gnocchi mit Ricotta habe ich noch nie probiert. Sehr einladende Fotos!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Sehr lecker, da bekomme ich direkt Hunger!
    Bei uns gibt nächste auch Gnocchi, aber aus Süsskartoffeln - ich bin gespannt :)

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm, das sieht lecker aus. Und ein paar sommerliche Gefühle würden jetzt auch nicht schaden :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. jum jum jum :) wird definitiv nachgekocht! Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  12. Werden die gnocchi vorher also nicht gekocht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, die Gnocchi müssen gekocht sein! Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Danke, das hab ich mir dann auch gedacht ;) Hat gut geschmeckt!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.