05 Januar 2013

Buttermilk – Cinnamon – Pancakes mit Blaubeersauce




Yaaay, es ist mal wieder geschafft, das Wochenende ist da! Bei mir ist es das letzte Wochenende, bevor die Vorlesungen wieder losgehen und daher vollgepackt mit Uniarbeit. Also in meinem Falle doch nicht Yaaay :(... hachja

Ich hoffe Ihr könnt es etwas mehr genießen :)


Obwohl ich ja eigentlich gar nicht so der Frühstücks-Mensch bin, gibt es für mich nichts Schöneres, den Samstag-/Sonntagmorgen mit frischen, fluffigen Pancakes zu beginnen.


Mein allseits bewährtes Superduper-Lieblingsrezept für Buttermilk-Pancakes habe ich Euch ja schon vor einer ganzen Weile gezeigt. Heute gibt es eine kleine Abwandlung, die sofort zu Glücksgefühlen führt – versprochen.
In den Teig kommt einfach zusätzlich1 Tl Zimt und statt Ahornsirup gibt’s eine köstliche Blaubeersauce dazu. Yummie!!




3 El Butter

400 ml Buttermilch

2 Eier

250 g Mehl

3 Tl Backpulver

1 Prise Salz

50 g Zucker
                                                 
1 Pck. Vanillezucker

+ 1 Tl Zimt
                   

In einer Schüssel Buttermilch und Eier gut verquirlen.
Die Butter in einem Topf schmelzen, dann beiseite stellen und ein wenig abkühlen lassen.
In einer anderen Schüssel Mehl, Salz, Backpulver, Zucker, Zimt und Vanillezucker mischen. Die feuchten Zutaten (auch die zerlassene Butter) zu dem Mehlgemisch geben und alles gut verrühren.
Den Teig in der Schüssel ruhen lassen, bis die Pfanne heiß ist (ca. 10 Minuten).


Je Pfannkuchen 1,5-2 El Teig in die mit Fett bestrichene Pfanne geben. Die Hitze sollte niedrig bis mittel sein - auf keinen Fall zu heiß. Wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden, den Pfannkuchen wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.



 Für die Blaubeersauce:

200 g Blaubeeren

50 g Zucker

1 El Speisestärke

30 ml Wasser

5 Tropfen Bittermandelöl




 Alle Zutaten in einem kleinen Topf vermengen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen, bis die Blaubeeren aufplatzen und eine dickliche Sauce entsteht. Das dauert in der Regel ca. 10-15 Minuten. Dabei ab und zu rühren. Die Blaubeeren mit der Rundung eines Esslöffels (oder einer Gabel) ein wenig zerdrücken. Sollte die Sauce nicht dick genug sein, einfach noch ein wenig Stärke hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.





Kommentare:

  1. Wenn ich an Pancakes denke, muss ich mittlerweile automatisch auch an dich denken. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ohje, ist das jetzt gut oder schlecht :D Danke Dir!! LG!

      Löschen
  2. Wenn du so weitermachst mit diesen wunderbaren rezepten wird aus meinem aktuellen Vorsatz weniger (Süßes) zu essen nichts ;)
    Herzliche Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid ;) Dein Blog ist übrigens wundervoll ! LG!

      Löschen
  3. Toll! Das probiere ich nächste Woche mal für meine Söhne aus! Danke für das Rezept!

    lg Finema

    AntwortenLöschen
  4. Und jetzt hab ich die Buttermilch bei meinen Eltern gelassen, weil ich nicht wusste, was ich damit machen sollte :-(
    Naja, beim nächsten Mal weiß ich Bescheid, das Rezept hört sich gut an!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp, da wäre die Buttermilch ganz toll für gewesen ;) LG!

      Löschen
  5. Liebe Ann-Katrin,
    *hmmmmm* mir läuft das Wasser im Munde zusammen!
    Aber bei mir ist unser "Mittagessen" gleich fertig (Kassler mit Sauerkraut),
    also muss ich dein leckeres Rezept wohl einander mal ausprobieren...

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaanke Dir! Kassler und Sauerkraut hört sich aber auch gut an! LG!

      Löschen
  6. Das Pancakes Rezept gefällt mir super! Aber bei den Blauberren lasse ich dann wahrscheinlich das Bittermandelöl weg, weil ich das überhaupt nicht mag :(
    Tolle Fotos hast du geschossen!
    Liebe Grüße
    Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Das Bittermandelöl kannst du natürlich weglassen ;) LG!

      Löschen
  7. You make my day!!!! Das ist das beste Pancakerezept ever! Ich hab es sofort nachgebaut!
    Ein Gedicht! Ganz lieben Dank für das Rezept...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Meilu

    PS: ich habe meine Kreation dieser Pancakes auf meinen Blog gestellt und Dich verlinkt. Ich hoffe, das war ok...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da warst du aber flott! ;) Das freut mich TOTAL! Danke Dir und ein schönes Wochenende !! LG :)

      Löschen
  8. Ist ja lustig, bei mir gabs heut auch amerikanische Pancakes mit Blaubeeren ;) Allerdings nur auf dem Teller, (noch) nicht auf dem Blog..
    Sieht jedenfalls mal wieder köstlich aus!!

    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig :) Aber Pancakes gehen ja auch einfach IMMER! LG! :)

      Löschen
  9. Das hört sich so verdammt lecker an! ICH WILL WELCHE HABEN! :D:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)Danke ! Würde dir gern welche rüber reichen...sind aber leider schon aufgefuttert ;)

      Löschen
  10. Pancakes - ja, Zimt - ja, Blaubeeren - ja,ja! Eine super Kombi, muss ich ausprobieren. Jetzt habe ich wieder Zeit, bin umgezogen (aaaaah!).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ! Wow, dann herzlichen Glückwunsch zum neuen Heim :) LG!

      Löschen
  11. Es ist nicht mal Frühstückszeit und eigentlich habe ich gerade zu Abend gegessen und bin total voll - aber das sieht sooo, soooo lecker aus!!
    Pancakes werd ich mir also mal merken ;)

    Ich hoffe, deine Uniwoche wird nicht allzu schlimm ;) Guten Start morgen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :) Die kann man zu jeder Tageszeit essen ;)

      Löschen
  12. lecker lecker lecker :D pancakes gehen immer ^^

    AntwortenLöschen
  13. OMG OMG OMG sooooooo gut, ich will welche haben :)
    können wir nicht auch mal so ein blogger treffen machen? food blogger treffen und wir bebacken und bekochen uns gegenseitig? ^^

    grüße Lilli =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) Danke ! So ein Blogger Treffen ist wirklich eine feine Idee :)! LG!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.