25 September 2013

Vollkorn Chocolate Chip Cookies aus Frisch und Leicht von Donna Hay

Manchmal gibt es so Tage, da denkt man sich "ach, eigentlich sollte ich wirklich mal gesünder essen!". Kennt Ihr das auch? Auf meinem Blog seht ihr natürlich lange nicht alles, was ich so esse, aber trotzdem. Dass ich nicht gerade ein großer Salat-Esser bin, das zeichnet sich nun doch ein wenig ab ;). 

Mit besten Vorsätzen habe ich mir nun das Buch "Frisch und leicht" von Donna Hay aus dem AT-Verlag angeschaut und möchte es Euch heute auch gern vorstellen - Ich liebe Donna Hay nämlich schon eine Weile wegen Ihrer tollen Rezepte. Natürlich habe ich auch was aus Ihrem neuen Buch nachgekocht. Und jetzt kommt's: Meine Wahl fiel natürlich auf die Chocolate Chip Cookies. Eines der wenigen Rezepte im Buch, das weder besonders leicht ist, noch eine einzige frische Zutat beinhaltet. Ach doch, das Ei war sehr frisch.
Aber ich schäme mich jetzt einfach mal nicht dafür, dass ich gleich an den ganzen tollen wirklich leichten und gesunden Rezepten vorbei zu den Desserts geblättert habe. Immerhin sind die Cookies wirklich vollwertig und viel gesünder (bestimmt) als normale CCC's (meine neue Abkürzung für Chocolate Chip Cookies..!). Die wirklich leichten Gerichte aus dem Buch probiere ich bestimmt auch mal aus demnächst ;).

Außerdem stehe ich nicht alleine da. Sandra von from Snuggs kitchen hat sich vom unheimlich leckeren Schokoladenkuchen aus dem Buch verführen lassen. So geht das eben manchmal :) ! 
Kurzbeschreibung:

"Donna Hay ist entschieden kein Fan von Diäten. Stattdessen plädiert sie in ihrem neuesten Buch für eine ausgewogene, leichte und gesunde Küche, die aber dennoch voller Aromen ist und auch Raum für Genuss und die eine oder andere kleine Schwäche lässt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gemüse, wenig und gesunden Kohlenhydraten, vorzugsweise in Form von (Vollkorn-)Getreide, sowie Eiweiß. Das Buch präsentiert über 180 Rezepte, die frische Produkte mit Zutaten aus dem Vorratsschrank kombinieren gespickt mit persönlichen Tipps und Tricks, wie man die Gerichte leichter machen kann. Vom Frühstück über den schnellen Mittagslunch bis zum unkomplizierten Abendessen und zu verführerischen Desserts, die natürlich nicht fehlen dürfen, bietet jedes Kapitel wahre »Power Foods«, die uns Tag für Tag die Energie geben, die wir im Alltag brauchen. Alle Rezepte im unverwechselbaren, typischen Donna-Hay- Stil: Geschmackskombinationen mit dem gewissen Etwas, die mit minimalem Aufwand raffi nierte Gerichte ergeben, zuverlässig, schnell und unkompliziert."

Inhalt und Gestaltung:

Wie schon angekündigt geht es Donna Hay darum, Ihren LeserInnen die gesunde Küche schmackhaft zu machen - ohne Diät! Ich habe die Bücher der Autorin in den USA kennengelernt. Dort ist sie für Ihre einfachen, cleveren Rezepte richtig bekannt.

Inhaltlich unterteilt sich das Buch in die folgenden Kapitel:

- Frühstück
- Lunch und Salate
- Schnelle Gerichte
- Gerichte nach Maß
- Snacks und Beilagen
- Desserts und süßes
- Basics

Es ist also quasi für jede Lebenslage etwas dabei. 

Der großformatige Bildband ist sehr übersichtlich und klar gestaltet - ohne viel Schnick-Schnack. Ein weißer Hintergrund - ein appetitanregendes, großes Foto. Mehr braucht es bei Donna Hay nicht, um einem den Mund wässrig zu machen. Zu jedem Rezept gibt es ein schönes, wirklich appetitanregendes Foto.

Am Ende des Buches findet man einen ausführlichen Glossar zu den verwendeten Produkten und ein übersichtliches Rezeptverzeichnis. 

Rezepte:

Die meisten Rezepte beinhalten viel Gemüse und Vollwertprodukte. Da gibt es zum Beispiel ein Eiweiß-Omelett mit grünem Spargel, Tomaten und Feta, ein Zitronen-Backhuhn mit Ziegenkäse, Tofu aus dem Wok mit Chili, Pfeffer und Basilikum oder Glasierte Rote-Beete. 

Besonders praktisch finde ich, dass bei manchen Rezepten ein Grundrezept mit 6 verschiedenen Variationsmöglichkeiten gibt. Da gibt es dann zum Beispiel 6 verschiedene Arten Hummus, Frühstücks-Muffins oder Pizza. 

Die Zutatenlisten sind relativ kurz gehalten und auch der Arbeitsaufwand ist bei den meisten Gerichten eher gering - also durchaus für jeden Tag geeignet. Die meisten der Zutaten sind leicht zu beschaffen, was für mich auch immer wichtig ist. 
Der Selbstversuch:
Wie oben schon angekündigt habe ich die Chocolate Chip Cookies ausprobiert. Hier das Rezept:

300 g Vollkornmehl
125 ml Speiseöl (ich nahm Sonnenblume
125 ml Ahornsirup
100 g Zucker
1 Ei
1 Tl Backpulver
45 g Haferflocken
125 g Chocolate Chips 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken eines Rührgerätes zu einem feuchten Teig verarbeiten. Mit den Händen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen - die Kugeln flach drücken. Keine Angst, sie laufen beim Backen nicht mehr auseinander.

Bei 180°C Umluft ca. 12-15 Minuten backen, bis die Rändern goldbraun sind.

Fazit:

Die Cookies waren natürlich anders als die herkömmliche - aber leider auch ungesündere - Version. Dennoch waren sie sehr lecker. Ich habe sie beim Lernen gegessen - da brauche ich immer Nervennahrung. Durch das Vollkornmehl sättigen die Kekse außerdem sehr schnell, man isst also  automatisch nicht so Viele. Gut für mich, ich bin nämlich sonst ein Meister im Viele-Kekse-Verdrücken.

Das Buch gefällt mir wegen der wirklich kreativen Gerichte sehr gut. Mich fasziniert der Ideenreichtum von Frau Hay immer wieder. Vor allen Dingen findet man im Buch auch etwas, wenn man nicht stundenlang in der Küche stehen will. Wirklich rundherum gelungen.

Wer sich näher über das Buch informieren möchte, kann hier einen Blick in's Innere erhaschen!

ISBN: 978-3-03800-767-8 
Einband: Broschur mit Klappe 
Umfang: 208 Seiten 
Gewicht: 1216 g 
Format: 24.6 cm x 29.7 cm 
Über 128 Farbfotos 
Preis: 24,90


Kommentare:

  1. Die stehen auch noch auf meiner ToDo-Liste :D
    Ich hatten neben einer Wok-Pfanne auch den Schokoladenkuchen vorgestellt. Der ist auch nicht wirklich "frisch & leicht" ;-)

    Aber ansonsten kann ich Dir zustimmen, wir befällt das Buch auch sehr gut. Auch die klar Aufmachung finde ich sehr gelungen.

    AntwortenLöschen
  2. hi,

    donna hay ist klasse! Ihre Bilder finde ich total super, weil sie immer von einer gewissen Leichtigkeit sind ...

    hey, deine Cookies mal etwas gesünder - toll,
    die könnte ich mir als gute Alternative zum doch sehr ungesunden, extrem zuckerhaltigen Weihnachtsgebäck vorstellen.

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Buchbesprechung. Danke. Das Buch sieht auch sehr ansprechend aus. Auch wenn ich Vollkornkekse nicht als leicht empfinde.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Vollkornkekse! Donna Hay Bücher gefallen mir immer sehr gut =)

    AntwortenLöschen
  5. Hihi- hervorragend! Aber schließlich sind die Kekse ja auch gesund, da darf man am Salat ruhig vorbeiblättern :)
    Und das Buch klingt sehr gut- setzt ich mal auf meine Wunschliste!
    Alles Liebe,
    Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  6. Die Cookies klingen gut, das wär auch mal was für das Backen im Kindergarten.

    AntwortenLöschen
  7. Vollkornmehl drin, dann ist doch alles gut! Gesund-und-leicht-Stempel drauf und losfuttern :)
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  8. Donna Hay ist super, schon als ich noch relativ wenig mit Kochen am Hut hatte, habe ich mir eines ihrer Kochbücher gekauft, weil sie einfach sooo schön anzuschauen sind! :)
    Gesunde cookies sind super für Tage, an denen man was gutes für's Gewissen braucht ;)

    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  9. Awwww, ich will unbeding dieses Buch :D
    Das sieht wieder soo gut aus!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.