21 September 2013

Schoko - Kaffee - Kirsch - Käsekuchen

Eigentlich ist ja eher Sonntag der Kuchen-Tag, aber weil ja morgen Herbstanfang ist, habe ich da schon was anderes für Euch geplant ;) ! 

Die Anzahl von Kuchen auf Penne im Topf ist eigentlich noch recht überschaubar. Umso erstaunlicher, wie viele Backwerke es hier schon mit Kirschen gab. Darunter auch mein weltbester Kirsch-Streuselkuchen (ausprobieren!) und gerade erst kürzlich gebloggt - mein Schoko-Kirsch-Kuchen. Jetzt ist es aber ja so, dass man von guten Sachen selten genug bekommt und deswegen gibt es auch heute nochmal einen feinen Kirschkuchen. 

Mein Motto habe ich Euch ja schon mal verraten "Wenn ein Glas Kirschen im Haus ist, ist immer auch ein Kirschkuchen im Haus". Und es ist wirklich so. Man muss nämlich nur ein paar Zutaten - die man meistens eh im Haus hat  - um das Glas herumbauen, und schon steht in Windeseile ein feiner Kuchen auf dem Tisch. Dann sitzt man da mit einem dicken Stück und denkt sich "guck an, den Kirschkuchen hatten wir die ganze Zeit im Haus und er wartete nur noch darauf, gebacken zu werden. So auch hier. 
Dieser besteht aus einem schokoladigen Teig mit feiner Kaffee-Note, gemischt mit einer saftigen Käsekuchen-Masse und natürlich - wer hätte es gedacht - Kirschen. Durch die 2 verschiedenen Farben finde ich ihn optisch schon ziemlich hübsch.























Für den Schoko-Kaffee-Teig:

100 g Zartbitterschokolade
100 g Butter
3 Eier
80 g Zucker
10 g lösliches Cappucino-Pulver (oder 1 Tl Espressopulver)
100 g Mehl
1 Tl Backpulver

Für die Käsekuchen-Masse:
200 g Quark
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
1 Ei
10 g Mehl

Außerdem:
1 Glas Sauerkirschen

Für den Teig die Schokolade und die Butter im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Das zusammen mit den Eiern und dem Zucker cremig rühren. Cappucinopulver, Mehl und Backpulver unterrühren. 

Für die Füllung den Quark mit Zucker, Vanillezucker, Ei und Mehl verrühren. 

Die Kirschen sehr gut abtropfen lassen - evtl. mit etwas Küchenpapier trocken tupfen.

Eine 26-er Springform einfetten und 2/3 des Schokoladenteiges hineinj füllen. Die Käsekuchen-Füllung darauf geben.  Den Rest des Schokoteiges darauf geben und alles mit einer Gabel marmorieren. Die Kirschen auf den teig setzen.


Den Kuchen bei 175° je nach Ofen ca. 40 Minuten backen. 

*Wenn Ihr an meinen Kirschen etwas Weißes bemerkt liegt das daran, dass ich sie meistens nach dem Abtropfen noch mit etwas Mehl bestäube - dann sinken sie garantiert nicht ein!
* Morgen = Herbstanfang!!! :)

Kommentare:

  1. *lach* Ich find dein Motto genial! "Den Kuchen hatten wir die ganze Zeit schon im Haus" :D Wirklich genial. Den merke ich mir hoffentlich.
    Wobei ich ja schon finde, dass du uns so einiges an Süßkram präsentierst.

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
  2. sieht super lecker aus! & das bestickte tuch ist ja klasse! muss ich mal omi fragen, ob sie auch noch so eins hat ;)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  3. Sehr geil:) Der kommt auf die Liste, ich find das mit dem Kaffee toll!

    AntwortenLöschen
  4. Oh der sieht lecker aus. Ich lieber alle Kuchen mit Kirschen. Mhhhh...

    LG Susann

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, die Sachen hat man eigentlich immer da! Der Kuchen sieht total lecker aus, das Rezept wandert auf meine Nachmach-Liste.
    Liebe Grüße und ich freu mich, dass Dir der Cobbler gefallen hat!
    Bin schon gespannt, was du dir zum Herbstanfang ausgedacht hast. Schreib dir morgen mal ne Mail, hab mir nämlich auch was ausgedacht:).

    Christina

    AntwortenLöschen
  6. Ui, sieht der toll aus! Ist schon auf meiner Nachbackliste - ich liebe alle Zutaten schon im Einzelnen, gesamt ist das mit Sicherheit noch genialer! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ann-Katrin!!!!!!!

    Der Kuchen sieht echt total lecker aus!!
    Ich backe auch echt oft Käsekuchen und finde auch so gut wie jede Variante toll!

    Klasse Rezept!

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht ja lecker aus. Und dann dieser schöne Teller mit dem Anschnitt! Da würde ich gleich zugreifen.

    Sehr interessantes Rezept. Der Trick mit dem einmehlen der Kirschen, damit sie nicht absinken, den muss ich mir merken. Ich kann gar nicht glauben, dass die Masse in eine 26-er Form geht. Sie kommt mir so wenig vor und doch wird sie so schön hoch. Das Rezept funktioniert sicher auch mit Pflaumen, denn im Moment gibt es bei uns nur Zwtschkenkuchen in jeder Form. Da würde das gut dazupassen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Vorhin schon nach gebacken, allerdings mit der doppelten Menge Quarkmischung :) bin begeistert... neuer Lieblingskuchen <3

    AntwortenLöschen
  10. Tut mir leid, wenn ich grad blind bin :) aber ich würd den unheimlich gerne ausprobieren! sieht toll aus! aber ich find irgendwie nich die Backtemperatur und zeit...

    liebe grüße und vielen dank fürs rezept! wird mein erster käsekuchen versuch ;)

    AntwortenLöschen
  11. Gerade im Ofen.. der Teig schmeckt pur schonmal super! ;) Leider ist er vielleicht etwas wenig und der Kuchen wird eher flach, aber da nehm ich nächstes Mal wohl einfach eine kleinere Form (ein nächstes Mal wird es sicher geben)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für´s Nachmachen ;) Was hast du denn für eine Form verwendet? In meiner 26-er war er eigentlich ausreichend hoch - ca. 5-6 cm :) LG!!

      Löschen
    2. Glaub ne 26 .. aber vielleicht waren es auch 28cm. Jedenfalls war er am ENde doch ausreichend hoch:) Danke fürs super Rezept, war unendlich lecker!

      Löschen
    3. das freut mich total!!! hab einen schönen Restsonntag!! :-)

      Löschen
  12. Der ist gerade im Backofen und wird hoffentlich morgen meinen Arbeitskollegen munden =)
    Wahnsinn, wie hoch der doch wird. Als ich den Teig und die Quarkmasse in die Form gefüllt habe, war ich zunächst etwas skeptisch.
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana, danke dir fürs Nachbacken :-) berichte doch mal wie es geschmeckt hat :-) :-) liebe Grüße!

      Löschen
  13. yummy. Ein stück von diesem Kuchen hätte ich jetzt auch liebend gern...

    AntwortenLöschen
  14. Nachgebackt und für wahnsinnig lecker befunden ;-) danke für das tolle Rezept ;)

    http://gutenahrungmachtgluecklich.blogspot.de/2013/10/schoko-kaffee-kasekuchen-mit-kirschen.html

    Liebe Grüße
    Lola

    AntwortenLöschen
  15. Yammi! Kirsch-Käsekuchen ist mein Lieblingskuchen, der hier könnte das vielleicht sogar noch toppen.:D Wird auf jeden Fall ausprobiert. Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Doro,

    leider ist mir dein Kommentar aus Versehen abhanden gekommen im Eifer des Gefechts. Ich habe ihn aber vorher gelesen und mich sehr darüber gefreut! Danke für´s Ausprobieren! Ich freue mich riesig, dass der Kuchen bei Dir und deiner WG so gut ankommt!! LG!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.