29 Juli 2013

Paprika - Reispfanne mit Fetakäse



Gestern hat es bei uns aus Eimern geschüttet und ich muss sagen, ich war sehr dankbar für jeden Tropfen der nassen Abkühlung.  Fast hätte ich mich dazu hinreißen lassen, eine Runde im Regen zu tanzen :) Richtige Unwetter sind uns zum Glück aber erspart geblieben.

Bei den Temperaturen der letzten Tage ist die Küche meistens kalt geblieben. Wobei ganz ehrlich sagen muss: der "Bei den Temperaturen könnte ich nur Obst und Salat Essen"-Typ bin ich nicht. Selbst wenn es heiß ist - ich habe 1x am Tag Sehnsucht nach einem richtigen Essen. Wenn ich das nicht bekomme, dann fehlt etwas und eine kleine innere Traurigkeit breitet sich in mir aus. :D Naja ok, das ist vielleicht etwas übertrieben formuliert, aber Ihr wisst bestimmt, was ich meine. Es sei denn natürlich, Ihr gehört dem "Bei den Temperaturen könnte ich nur Obst und Salat Essen"-Typ an. ;)

Gut finde ich persönlich dann jedenfalls die Kombi aus ein bisschen was Warmem und einem großen Salat dazu. Dann herrscht bei mir ein inneres Gleichgewicht ;) Wie geht es Euch mit der Hitze -  was esst Ihr da so?


Zum Thema "Leichte" Sommerrezepte vielleicht noch: Ich verfolge gerade ein tolles Experiment vom Fräulein Ordnung, das sich nun seit 2 Wochen nach dem Low Carb Prinzip (Also weitestgehend Kohlehydrat-frei) ernährt. Vom dauerhaften Verzicht darauf halte ich ja persönlich nichts, aber gerade mir als richtiger KH-Junkie könnte so eine kleine Abgewöhnungs-Kur vielleicht auch mal ganz gut tun? Auf jeden Fall ein spannendes Thema. 

Nun aber zum Rezept - heute mal wieder ganz einfache Studentenküche (und mit schön vielen Kohlehydraten - haha): Eine Reispfanne mit Paprika und Fetakäse. Lecker, lecker. 


Die Menge reicht schätzungsweise für 4 Personen, ich habe die Reste am nächsten Tag kalt mit in die Uni genommen. Hat auch prima geschmeckt :)

200 g Reis
1 rote + 1 gelbe Paprikaschote
javascript:;
2 Zwiebeln
4 Tomaten
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Oregano
1 Zehe Knoblauch
100 g Creme Fraiche
1 kleiner Schuss Sahne
2 El Tomatenmark
100 ml Gemüsebrühe
200 g Fetakäse

Den Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

Paprikaschoten putzen, waschen und würfeln. Zwiebeln schälen und hacken. Tomaten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Paprika ca. 5 Minuten unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer und Oregano abschmecken. Nach ca. 3 Minuten Tomaten dazugeben.  Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Creme Fraiche, Knoblauch und Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Reis in ein Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und Tomatenmark und Brühe unterrühren. Käse in Würfel schneiden. Gemüse, Käse und Reis mischen. Dazu den Knoblauch-Dip reichen.
Die Inspiration zu diesem Gericht fand hier bei lecker.de.




Kommentare:

  1. Wooooow, die klingt sooo lecker. Genau nach meinem Geschmack. Darf ich das mal nach machen, ich erwähne Dich dann natürlich in meinem Blog :)
    Liebe Grüße
    aus Lübeck
    Pam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey pamela, ja selbstverständlich darfst du das nachmachen, dazu sind Rezepte ja da :-):-) das würde mich sogar freuen:-) liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich habe (leider) auch bei hohen Temperaturen oft großen Hunger :D
    Die Reispfanne würde mir bestimmt auch gut schmecken.

    AntwortenLöschen
  3. Einfache Studentenküche, aber lecker klingt es trotzdem! Ich mampfe ganz viel Melone. Die schmeckt ja auch bloß im Sommer so gut. Morgen wird aber wieder richtig gekocht:)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja lecker aus! Ich kenn ja nur so etwas ähnliches auf ungarisch und das wäre einmal etwas Neues für mich.

    AntwortenLöschen
  5. Hab ich diese Woche ausprobiert! Ist super lecker :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Ann-Katrin,
    wieder mal ein super köstliches Rezept! Bin total begeistert :)
    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.de/2013/11/paprika-reispfanne-mit-fetakase.html
    Ganz liebe Grüße, Dami♥

    AntwortenLöschen
  7. Heute mal ausprobiert und super lecker :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.