11 Juni 2013

Ein kunterbunter Post - Frühstück, Geschirr, Tee und allgemein

Hello All :) Ihr werdet merken, der Post heute ist bunt gemischt. Es geht grob gesagt um Frühstück, leckersten Tee und meine neusten Flohmarkt Funde in Sachen Geschirr.

Also. Das Frühstück.



Ihr wisst ja vielleicht noch, dass ich nicht sooo der Frühstücksmensch bin. Also morgens essen ansich ist schon völlig ok - nur die typischen Frühstücks-Klassiker wie Brot, Brötchen, Aufschnitt... machen mich irgendwie nicht so an.... 

Wenn ich am Wochenende z.B. um 9 Uhr aufstehe und vor der Frage stehe, ob ich mir ein Käsebrot machen soll, dann schüttet mein Körper bei der Vorstellung irgendwie so gar keine Glückshormone aus. Da warte ich dann lieber noch 2 Stündchen und mache mir gleich ein leckeres Mittagessen :-) Natürlich war ich auch schon so bekloppt und habe mir um 9 Uhr nach dem Aufstehen schon ein Mittagessen gekocht - aber das ist eine andere Sache. Meistens warte ich schon noch wenigstens so lange, bis ich denke - so, jetzt könnte man zu Mittag essen, ohne, dass einem der Rest der Welt den Vogel zeigt. 

Mein Geheimnis ist, eigentlich wäre ich gerne ein Frühstücksmensch - verrückt, oder? Ich mag die Vorstellung von Menschen, die morgens einen Tisch hübsch decken und dann bei Brötchen, Tee und Marmelade in den Tag starten. Menschen, die das so richtig genießen können, am besten lesen sie dabei noch Zeitung oder so. Was sie essen wäre natürlich ganz abwechslungsreich und womöglich noch gesund, so mit Obst und Gemüse. Dann bedauere ich es, dass ich einfache Brötchen gar nicht so gerne mag und wünschte, ich könnte auch von Herzen gern frühstücken, wie ein Kaiser mit allem pipapo. 

Wenn ich mir das dann so denke, bin ich natürlich auch gleich auf der Suche nach Frühstücksideen, um zumindest kurzweilig doch ein Frühstücksmensch zu werden. Für alle Frühstücksmenschen oder die, die es auch werden wollen ;) zeige ich Euch heute meine letzte Kreation: Tataaa Erdbeeren mit griechischem Joghurt und Schoko-Dinkel-Crunch (von Alnatura - man kann natürlich auch anderes Schoko-Müsli nehmen. Ich hab dieses hier neulich im Dm entdeckt und fand es für gesund erstaunlich lecker :))




Løv Organic ließ mir übrigens netterweise letzte Woche diese beiden Teesorten Zitrus-Früchtetee und Løv is beautifulin den wie ich finde hinreißend schönen Dosen zukommen. Beide Sorten finde ich herrlich lecker. Damit lässt sich das Frühstücken doch aushalten ;)





Zuletzt möchte ich Euch heute noch meine kleine Flohmarkt Ausbeute vom letzten Wochenende zeigen.  Mein Geschirr habe ich Euch ja auch schon  hier und hier  schon ausführlich, und immer mal wieder zwischendurch gezeigt. 


Dazugekommen sind 6 mit Rosen bemalte Dessert-Schälchen (2 Euro all together) und eine wunder, wunderschöne Villeroy und Boch Schale/Tellerding oder wie man das eben nennt. Nach sowas hatte ich schon lange gesucht und auch hier war ich mit 2 Euro dabei. Ich freue mich schon sehr, Euch demnächst mal was Leckeres darauf zu zeigen <3 Vielleicht dann mit anspruchsvollem Rezept, oder aber der einzelnen Erdbeere ;)




Na, wer hat bis hierhin gelesen? Ihr Armen - so viel Text. Jetzt entlasse ich Euch ganz schnell in den Sonnenschein.

Kommentare:

  1. ...also ich sehe das genau so wie du und bin wirklich dankbar für alle arten von inspiration. oft kennt man sachen ja vielleicht auch, aber hat sie einfach vollkommen vergessen. da wird man doch gern wieder dran erinnert. von daher: mach nur weiter so, du machst das fein ;)
    juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es auch so :) Danke Dir für den lieben Zuspruch!! Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hi :)
    Also ich bin da völlig deiner Meinung, dass man sich manchmal auch einfach nur inspirieren lassen möchte bei den simpelsten Dingen.
    Ich finde dein Frühstück sieht echt voll lecker aus und das gute dabei ist, wirklich JEDER kann es nachmachen!! ☼

    Viele liebe Grüße ♥
    Anika

    http://strawberryredcnb.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :) freut mich auch, dass Dir das Frühstück gefällt! Liebe Grüße!

      Löschen
  3. das geschirr ist niedlich :)
    und danke nochmal für die quarkrezepte letztens via Facebook :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seeehr gerne! Freut mich, dass Dir das Geschirr gefällt!Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Hey, ich sags auch gerne nochmal: nicht die Anzahl oder Besonderheit der Zutaten macht die Sache aus, sondern die Zubereitung und das gute Abschmecken. Natürlich gibt es einfache Rezepte, die auch Ungeübte hinkriegen. Die würden sich sicher über Inspirationen wie dein Rezept freuen.
    Liebe Grüße, Christina

    Und anonym finde ich auch irgendwie doof...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke Dir <3 ! Wenn sie nett sind, mag ich anonyme Kommentare ja - aber so eben nicht ganz so :) :)

      Löschen
  5. Ach über solche Kommentare ärgert man sich als Blogger natürlich aber ich bin 100% deiner Meinung. Gerade die Inspiration zu einem Essen ist oft wichtiger, als das Rezept dahinter. Ich bin mir sicher, dass einige Leser sich das Rezept oft nicht mal durchlesen, sondern nur anhand der Bilder entscheiden, ob sie sowas auch gerne mal nachmachen möchten oder plötzlich die Eingebung haben, doch schon lange keinen Mozzarella-Tomaten-Salat mehr gegessen zu haben. Wofür gibt es den zig-tausend Bilder über "Foodporn", wenn nicht genau das auch wichtig ist. Jeder weiß wie man bspw. einen stinknormalen Hamburger zubereitet...aber ein Bild davon macht Lust, inspiriert und erfreut. Also soll sich Herr/Frau Anonym doch einfach nicht so aufregen und wenn dein Blogbeitrag ihm nicht ausreicht, soll er woanders weitergucken. Ich finde es toll, wie du "Penne im Topf" führst und besuche dich immer wieder gerne :> und mit mir machen das 429 offizielle Google Friends und noch hunderte bloglovin' sowie anonyme leser! Diese Zahl spricht doch schon mal für sich ;)

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie lieb, danke für deine Zeilen! Das baut mich echt sehr auf :) Bei solchen Kommentaren zweifelt man ja schon unweigerlich ein bisschen an dem, was man macht :) Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Also manche Leute können sich ihre Kommentare echt sparen. Du blogst ja wohl in erster Linie für dich selbst und bist von daher frei in dem was du postest.

    Mach weiter so, lese deinen Blog sehr gern und die Rezepte, die ich bisher probiert habe, waren immer gelingsicher.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wirklich unglaublich, was mancher Leser da für Ansprüche stellt. Zu Deiner Beruhigung kann ich Dir sagen, dass ich Blogs in erster Linie zum Schmökern lese. Die wenigsten Rezepte werden wirklich nachgekocht - die meisten nur gesammelt. Und da kann ein Foto von schönem Tomatensalat durchaus als Inspiration für die Sommer- Garten - Party dienen!
    Deine Flohmarktfunde sind genau nach meinem Geschmack :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde nicht, dass Insalata Caprese "jeder Depp" kochen kann! Es gibt genügend Menschen, die noch nie einen Insalata Caprese selber zubereitet haben und erst durch Dich hierzu inspiriert werden. Ich selber bin kein Kochanfänger mehr, finde es aber herrlich, durch Rezepte und Fotos inspiriert zu werden, zu erfahren, wie andere ihren Insalata Caprese zubereiten bzw. anrichten. Hierdurch werde ich auch mal dazu gebracht, was neues auszuprobieren bzw. meine Version auch mal anders zu versuchen.
    Zum Thema Frühstück: niemals könnte ich darauf verzichten ;-). Ich probiere alles durch und wechsle ab, vom fertigen Müsli über Porridge, Übernacht-Haferflocken, Brötchen, Knäckebrot und ganz oft auch "nur" Toast. Ich habe ganz gerne viel frisches Obst dabei und esse mein Frühstück fast immer süß. Allerdings frühstücke ich auch schon um 6 Uhr morgens, so dass ich es auf keinen Fall weglassen kann, da ich meistens erst um 12 Uhr wieder Zeit für das Mittagessen finde. Liebste Grüße und herzlichen Dank für Deine großartigen Blogposts! fraujupiter

    AntwortenLöschen
  9. Mach einfach genau so weiter, denn so liebe ich deinen Blog - ehrlich! :) Ich bin da genauso wie du, manchmal braucht man einfach Inspiration, eine neue Zutat, eine andere Idee. Das Müsli ist da für mich übrigens genau das richtige :)
    LG Farina
    www.auftuchfuehlung.de

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein frecher Kommentar. Erstens gehört Dein Blog Dir, also entscheidest Du, was wie verblogt wird. Und wir Leser haben hier lediglich ein Besuchsrecht. Und für Gäste gibt es gewisse Anstandsregeln. Eine davon heisst, dass man sich vorstellt, wenn man zu Besuch kommt. Also anonym kommentieren geht schon mal gar nicht.
    Ich betrachte meinen Blog nicht einfach als Rezeptesammlung sondern vor allem als Kochtagebuch. So gesehen hat da doch auch ein Salat Caprese seine Berechtigung. Ich hatte letztes Jahr mal Fischstäbchen mit Fenchel und Salzkartoffeln verblogt und einmal sogar schnöde Pommes mit Ketchup und Curry-Mayo. Ey, und wenn mir da jemand gesagt hätte, sowas könne jeder Depp...

    AntwortenLöschen
  11. So was!
    Solche Kommentare kann ich nicht nachvollziehen!
    Also ich lese hier wirklich sehr gern mit und ehrlich gesagt, egal wo ich mit lesen, ich fand noch nie einen Post unnötig! Egal wie "einfach" ein Rezept ist... hauptsache es ist lecker und inspiriert! =)

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  12. Hey Ann-Katrin!
    Neulich ging es mir ganz genau so, wie Dir. Ich hatte mir gerade ein Brot mit Camembert und Preiselbeermarmelade gemacht und dachte "Mmmmhhh... wie lecker. Warum esse ich das eigentlich nicht öfter?!" Schlicht und ergreifend in Vergessenheit geraten.
    Und für solche Dinge ist ein Blog doch da - Inspiration, eigene Aha-Momente mit anderen Teilen. Sich GEMEINSAM freuen. Das scheinen manche immer zu vergessen.
    So ein anonymer Kommentar ist komplett unnötig.
    Ich versuche immer nach dem Prinzip zu leben "Wenn du für dieses Statement oder das Gesagte nicht mit deinem Namen unterschreiben willst, dann sag es erst gar nicht."
    Das gilt für's Leben als auch für die Blogwelt.
    Allerliebste Grüße
    Vivienne

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöner Post!
    Und das mit dem "einfachen" Rezept sehe ich genauso.
    Das ist genauso Inspiration wie alle anderen Rezepte auch.
    Es soll ja anregen, gerade bei einfachen Rezepten denkt man sich doch "Ach das kann ich doch auch mal wieder machen"
    Und dann ist es doch schön zu lesen, wie andere es machen, vielleicht gibt's ja die ein oder andere Zutat die man dafür noch gar nicht verwendet hat.

    Ich freue mich über jegliche Inspiration :-)

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  14. Dein Blog - deine Rezepte/Posts. Und so schön, wie das Caprese angerichtet war, fand ich es überhaupt nicht mehr trivial. Außerdem stimme ich dir eh zu 100% zu. Oft sucht man doch einfach Anregungen und Inspiration und die bekommt man bei dir auf jeden Fall. Also nicht über solche Kommentare allzu groß nachdenken, sondern einfach so weiterbloggen! :)
    Alles Liebe,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag deinen Blog gerade weil deine Rezepte meistens so einfach sind. Lass dich nicht von solchen Kommentaren runterziehen. Ausserdem kenn ich durchaus ein paar Leute die für sowas wie einen Salat ein Rezept brauchen.
    Lg Christina

    AntwortenLöschen
  16. ich erinnere mal an Dein Kase-Sandwich-Post.. ist auch trivial, aber wie da auch schon geschrieben, man muss halt erstmal drauf kommen.. und ich finde es schön, zu lesen, was andere so kochen/essen um mir dadurch Anregungen für's Wochenende zu holen..

    und tadaa, durch Deinen Tomate-Mozzarella-Salat war eben dieser heut bei mir als Mittag vertreten! demnach seh ich da nichts schlechtes drin, Triviales zu posten ;o) man hat schließlich nicht immer Bock zum Übelst-Rum-Kochen ^^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  17. huhu, was für süße Schalen!! ein toller Fund ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo ich habe deinen Blog und dich total lieb gewonnen. die Rezepte die du bloggst bloggst du aus Leidenschaft am essen für dich für uns. du bist eben was du isst und das zeigst du hier. Du bist auf den Boden der Tatsachen geblieben und ich kann jeden deiner Rezepte nachvollziehen und zubereiten ich muss mir also nie nie zu dumm dafür vorkommen :-) Ich habe dein Frühstück gerade gesehen und mein Bauchprinzesschen sagte mir: Mama das will ich morgen zum Frühstück!!! Jetzt musste mein Göttergatte sich wieder anziehen und noch mal zum Laden fahren :-P Danke für das leckere Rezept das eigentlich keines ist!!!

    AntwortenLöschen
  19. Zu dem Kommentar: Es ist nicht immer einfach, was einfach aussieht. Manche möchten für Gäste etwas rasches, einfaches machen, aber sie wissen nicht wie sie es präsentieren sollen, weil sie nicht kreativ genug sind oder ihnen gerade die nötige Inspiration fehlt. Und immer wieder stelle ich fest, dass das was ich mit links kann, für einen anderen eine Mount Everest Besteigung ist. Also nicht ärgern, sondern einfach weiter so machen wie bisher. Und wer glaubt es besser machen zu können, kann ja seinen eigenen Blog machen.

    Toll Dein neues Geschirr. Am Besten gefallen mir aber die Farben der schönen Teedosen. Wunderschön!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    lass Dich nicht ärgern! :-)
    Deine Antwort fand ich sehr schön: treffend, simpel, einfach gut!
    Und den "Lov is beautiful" trinke ich auch gerade ab und zu! ;-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde auch: Manchmal helfen einem die einfachsten Ideen einfach viel weiter, als diese ganzen exquisieten Rezepte... Oft habe ich dann auch gar keine Lust mehr, die ganzen Zutaten einkaufen zu gehen, weil es sowieso nicht alles gibt...
    Der Honig steht wenigstens im Schrank ;-)
    Und ja, ich habe es bis zum Ende geschafft !!!
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin ganz deiner Meinung. Manchmal braucht man einfach Inspiration und schöne Bilder.
    Mach bloß weiter so.
    Ich liebe deinen Blog!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Ann-Katrin, warum räumst du diesem Kommentar so viel Raum ein? Ich hätte den einfach so stehen gelassen, notfalls knappe Antwort, fertig. Kommentare sind nun einmal nicht immer euphorisch oder lobend, auch wenn eher die letztgenannten in Blogs zu lesen sind. Für die Kritik musst du dich doch nicht rechtfertigen. Du machst dein Ding. Dass das nicht alle gut finden, liegt in der Natur der Sache. Und ab und an wird das auch mal geäußert. So what. Beste Grüße, Friederike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Friederike,
      danke Dir, ich verstehe deinen Einwand. Eigentlich sollte man über so Vieles einfach drüber stehen - kann man aber nicht immer. Ich zumindest nicht. Es war mir einfach ein Bedürfnis, meine Gedanken dazu loszuwerden. Außerdem hat es mich interessiert, wie andere Leser darüber denken. :) Liebe Grüße, Ann-Katrin

      Löschen
  24. Hallo,

    ich seh es auch ganz ähnlich wie Du, auch ich bin häufig auf der Suche nach Inspiration und da hilft mir so ein Post wie Deiner über den Insalata Caprese (den es heute übrigens auch grad bei mir gab) mitunter mehr als ein Post von jemandem über ein hochkompliziertes Menü (ohne das jetzt abwerten zu wollen). Es ist nur einfach so, dass ich in Blogs, Zeitschriften etc. mehr Rezepte für aufwändige Gerichte finde, als ich aus Zeitgründen (leider) ausprobieren kann. Hingegen suche ich oft nach einfachen, schnellen Gerichten, um im Alltag nicht immer dasselbe zu essen. Also: Weiter so! :-)

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  25. Richtig so (zu dem anonymen Kommentar)! Genau das ist deine Blog für mich, eine Inspiration zu Neuem oder eventuell Bewährtem. Ich find's super :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.