03 Juni 2013

Hello Food Friend #2: Christina von Essen is fertich!


Erstmal bin ich heilfroh, dass die technischen Probleme von Vorgestern behoben sind. Während ich in den letzten Zügen meines Praktikums stecke (noch bis Mittwoch - Donnerstag geht dann die Uni wieder los..juchuuu...), dürft Ihr hier einen äußerst informativen (wie ich finde ;)) Beitrag lesen.

Vor kurzem habe ich Euch das  neue Feature Hello Food Friend auf meinem Blog vorgestellt. Dabei geht es darum, Euch (Food-)BloggerInnen vorzustellen, bei denen ich besonders gerne reinschaue.

Als Erstes interviewte ich Ela von Transglobal Pan Party konnte so einige interessante Dinge über Sie und Ihren Food-Blog erfahren . Zum Schluss hat Sie uns sogar noch ein spannendes Rezept verraten.

Diesmal war die liebe Christina von Essen is fertich! so nett, meine Fragen zu beantworten. 


Was erwartet deine Leser auf „Essen is fertich“ ? 


In erster Linie Gebackenes und Gekochtes aus meiner Küche! Ich probiere gerne 
neue Sachen aus und liebe alte Rezepte im neuen Gewand. Ich liebe einfach  Kochen und Backen und wünsche mir, dass meine Blogbescher das merken und  „mmhh“ und „lecker!“ sagen. Für die Zukunft habe ich mir vorgenommen, meinem  Blognamen auch mit Rezepten gerecht zu werden. „Essen is fertich“ sacht man hier  im Pott, wenn halt Essen fertich ist und daher würde ich gerne alte regionale Rezepte (Pfefferpotthast, Möpkenbrot oder Panhas) in neuer (und „trendiger“) Form präsentieren. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Neu und keine Zukunftsmusik ist meine neue Rubrik „Vegetarisch am Wochenende“, da gibt es in Zukunft an Wochenenden Vegetarisches aus unserer Küche! 




Wie hast du eigentlich deine Leidenschaft für´s Kochen und Backen entdeckt? 

Bei uns ist immer frisch gekocht worden und wir hatten ein Dr. Oetker  Schulkochbuch, das meine Eltern zur Hochzeit geschenkt bekommen hatten. Es  hatte so einen roten Plastikeinband und überall waren lose Seiten. Daraus habe ich  (ich war ungefähr acht) meinen ersten Kuchen (Marmor natürlich!) nachgebacken.  Meine Familie hat für lecker befunden, aufgegessen und so nahm meine Koch-und  Backkarriere ihren Lauf. Zu Beginn allerdings recht einseitig, weil es halt dann erst mal sehr oft Marmorkuchen gab. Aber ich habe mich dann immer weiter vorgewagt. Das Kochbuch gibt es leider nicht mehr, die Leidenschaft ist geblieben und gewachsen. Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen beschreiben. Backen und Kochen sind eben einfach toll! 



Deine Familie freut sich doch bestimmt über deine tollen Koch-und  Backkünste. Gibt es Leckereien, von denen sie gar nicht genug bekommen  können? 

Die mögen und lieben natürlich ALLES von mir! Ok, fast alles... Manchmal mache ich  nämlich auch Sachen, die nicht so gut ankommen, oft ist es „denen hier“ zu scharf.  Am meisten freuen sich hier aber alle über Kuchen und andere gebackene  Kleinigkeiten, vorzugsweise aus Hefeteig. Zimtschnecken oder Butterkuchen sind da  ganz vorne, weil der Duft automatisch alle aus den Ecken holt. Brownies und gedeckter Apfelkuchen stehen dahinter gleich an zweiter Stelle. An dritter Stelle kommt sicher Pizza - hier habe ich mal eine verbloggt, Hefeteig halt! 


Was magst du am Bloggen besonders und inwiefern bereichert es auch dein 
„echtes“ Leben? 

Erstmal gucke ich gerne hier und da, ich habe ja eine lange Liste mit Lieblingsblogs  und da gibt es immer viele tolle Rezepte und Bilder. Da kann ich mich kaum dran  sattsehen. Das Gesehene nachzukochen und zu –backen und dann im Blog zu  zeigen, finde ich auch total spannend nach dem Motto: „Guckt mal, ich habe hier was  gesehen und war begeistert. Jetzt habe ich es nachgemacht, hier ist mein Ergebnis!“  Die Umsetzung ist ja dann meist noch unterschiedlich und das ist auch so spannend. Dann finde ich den Austausch mit anderen Food-Bloggern und deren Erfahrungsberichte ganz spannend und hilfreich. Events und Aktionen wie „Post aus meiner Küche“ zeigen nochmal, wie viel Kreativität in Küchen hierzulande herrscht. Super oder? 

Mein „echtes“ Leben wird dadurch bereichert, dass ich und alle Anderen ganz oft leckere und neue Dinge futtern, die ich in anderen Blogs entdeckt und ausprobiert habe. Von Sylvias Frankfurter-Kranz-Cupcakes wird hier zum Beispiel immer noch gesprochen! 




Woher nimmst du die Inspiration für deine Kreationen? 

Ich stöbere erstmal viel im Netz: Blogs sind da an erster Stelle, bei brigitte.de gucke ich auch immer, wenn ich gute Rezepte suche. In Kochzeitschriften blättere ich auch gerne, obwohl ich Bücher bevorzuge. Da lese ich einfach sehr gerne drin, einfach mal mit einem Kaffee in der Hand. Zu vielen Sachen werde ich auch angeregt. „Angeregt“: ein nettes Wort, eigentlich geht das eher so: „Wir hatten schon lange keine Pizza mehr!“ oder „Mach Kuchen – mit Schokolade!“. Kochsendungen sind auch eine Inspirationsquelle. Gerne gucke ich „Zu Tisch in ...“ oder Jamie Oliver, Nigella Lawson oder andere Köche bei rtl-living. Tim Mälzer gucke ich mir auch manchmal an, obwohl die Sendung mit Zuschauern nicht das Wahre für mich ist, da wird manchmal bei banalsten Klamotten geklatscht und zudem bin ich ein Klugscheißer und weiß es oft besser... 

Diese ganzen Sachen inspirieren mich jedenfalls und fügen sich manchmal auch zusammen – die Jahreszeiten geben dann auch noch ihren Senf dazu und dann: Essen ist fertich! 




Verrätst du mir ein Rezept, das ich unbedingt ausprobieren muss? 

Ja! Auf jeden Fall muss die Tomatenbutter ausprobiert werden! Ich habe die hier mal 
gepostet. Leider war die Resonanz nicht groß. Also will ich hiermit der Tomatenbutter eine zweite Chance geben, denn sie ist einfach super. Ich habe noch kein Rezept so oft weitergegeben und jeder sagt „Lecker!“. Ihr müsst es also ausprobieren, ihr werdet nicht enttäuscht sein. Das verspreche ich! 

"Tomatenbutter  

250 g weiche Butter
8-10 in Öl eingelegte Tomaten
Salz
Pfeffer
Chili
Mediterrane Kräuter (ganz nach Geschmack, ich nehme wie immer gerne "Gute Laune") 

Die Tomaten in schmale Streifen schneiden und mit den restlichen Zutaten in eine Schüsel geben und gut durchmixen.  Am besten mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine, da vermischen sich Butter und Tomaten am besten. Mehr gibts auch schon nicht zu tun - die Butter ist fertig!  "




Ich bedanke mich von Herzen bei Dir, liebe Christina! 

Damit ihr leicht zu den vorherigen Teilen von Hello Food Friend gelangt, liste ich sie hier nochmal auf. Noch ist es keine richtige Liste...aber das wird sich bald ändern :)

Hello Food Friend #1: Ela von Transglobal Pan Party


Kommentare:

  1. Ich find die Aktion klasse, da ich total gern neue Blogs entdecke :) werde auch gleich mal bei Christina vorbeischauen :)

    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  2. Den Blog habe ich auch vor einiger Zeit schon entdeckt :) Riiiichtig toll :) ♥

    Schöne Aktion, schade, dass ich keinen reinen Food-Blog habe. Und auch nicht so ausgefallene Sachen.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir dir Aktion gefällt! :) Wenn es passt, würde ich generell auch "nicht reine" - Foodblogs vorstellen :) Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Tolle Sache, so lernt man schöne neue Blogs kennen und hilft gleichzeitig Bloggern mehr verdiente Leser zu bekommen! Mir gefällt auch der Schreibstil und was Christina so von sich erzählt. Ich werde mir ihren Blog mal unter die Lupe nehmen.
    Liebe Grüße euch beiden!

    AntwortenLöschen
  4. Hach, wie ich mich freu! Habe eben schon bei mir darüber erzählt. Wollte dir nur hier nochmal eben schreiben, dass das sehr schön geworden ist.
    Ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das tolle Interview. Schön, auf diese weise mehr hinter den Kulissen zu blicken. Freu mich auch auf diese Weise deinen Blog entdeckt zu haben. LG, éva

    AntwortenLöschen
  6. Huhuuu,
    ich bin durch Christina gerade auf deinem Blog gelandet, schöne Aktion und schöner Blog den du hast. Ich muss mal was genauer stöbern dieser Tage, aber im RSS-Reader bist du jetzt schon mal gespeichert.
    Liebe Grüße
    Mone :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss sagen, dass dieser Post hier gestern wirklich eine tolle Ablenkung bei der Busfahrt war- Echt klasse, so mal wieder neue Blogs kennen zu lernen.
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  8. Butter! Danke für die Vorstellung inkl. Butteridee, finde ich ganz famos.
    Grüße, Anna.

    AntwortenLöschen
  9. Toller Blog und interessante Antworten :D die tomatenbutter muss ich auch mal probieren!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.