29 Juni 2013

Käsekuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren

Ich liebe Geburtstage. Ich mag es, mir Geschenke zu überlegen und andere zu überraschen. Meinen eigenen Geburtstag hingegen mag ich eher so mittelmäßig. So sehr ich mich über die Glückwünsche von lieben Menschen freue (und die freuen mich sehr, sehr, sehr!), viel Wirbel um meine Person ist mir doch eher unheimlich :) :)

Vorgestern war es dann wieder so weit und ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, meine Gäste zu bebacken. Klar, ich backe nicht selten. Aber an meinem Geburtstag wähle ich nochmal etwas genauer aus (aus dem Rezeptstapel von gefühlten 6732640214076 "Will-ich-unbedingt-bald-Nachbacken-Rezepten. 

Obwohl an Mama´s klassischen Käsekuchen (oh Schreck - den habe ich Euch noch nie gezeigt!!) nichts - aber auch wirklich nichts - dran kommt, wollte ich mich dennoch seit längerem mal wieder an einer ausgefalleneren Kreation versuchen. Aber keine Angst, dieser Kuchen ist weder aufwendig, noch braucht man viele oder gar exotische Zutaten. Das Himbeer-Topping kann man auch prima weglassen.



Gefunden habe ich den "Unterbau" übrigens bei Karin von Dies´ und das und süße Sachen - ich habe lediglich ein paar Kleinigkeiten verändert. 

Meine erste Bemerkung: Der Kuchen ist obercremig! Also wirklich RICHTIG geschmeidig und....cremig eben :) 

Die weiße Schokolade schmeckt man nicht sehr heraus. Aber ein leichtes Aroma gibt sie doch. Ich denke auch, dass sie zu der schönen Konsistenz beigetragen hat. Den Kuchen würde ich auf jeden Fall wieder backen!





250 g Butterkekse

120 g flüssige Butter


200 g weiße Kuvertüre
750 g Magerquark
250 g Mascarpone
130 g Zucker
4 Eier
(Ich hab zur Standhaftigkeit noch 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver mit rein - wäre aber nicht unbedingt nötig gewesen)

Den Backofen auf 170° Grad vorheizen. Die Kekse möglichst fein zerkrümeln -am besten in eine Tüte packen und mit dem Nudelholz drüber rollen. Mit der flüssigen Butter vermengen und auf den Boden einer 26-er Springform drücken. 

(Ich habe den Boden jetzt nicht 10 Minuten vorgebacken wie im Original - er besteht ja nur aus Keksen und Butter - da muss ja im Prinzip nichts mehr gar werden. Wer sich aber dann sicherer fühlt, backt ihn 10 Minuten alleine vor oder schiebt ihn einfach bei Vorheizen mit rein, bis der Ofen die richtige Temperatur erreicht hat.) 


Weiße Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Quark, Mascarpone, Zucker, evtl Puddingpulver und Eier miteinander verrühren zum Schluss die geschmolzene Schokolade unterrühren. 



Quarkmasse auf den Keksboden gießen und im Backofen ca. 60 Min. backen, auskühlen lassen und über Nacht kühl stellen.

Für das Himbeer-Topping braucht ihr 250 g Himbeeren. Diese legt ihr auf den Kuchen. Nun bereitet Ihr 1 Päckchen roten Tortenguss nach Packunsanweisung zu und verteilt diesen über den Beeren. Wenn ihr mögt, könnt Ihr nun noch etwas weiße Schokolade über den Kuchen raspeln.




Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,
    dann will ich zu dem unheimlichen Wirbel um deine Person mal beitragen und wünsche dir alles Liebe und Gute nachträglich zu deinem Geburtstag!!! Ich freue mich auch, weil ich dann immer backen und kochen kann, auf meine Geburtstag. Bei mir ist es bald auch wieder soweit, dein Kuchen könnte mir da auch gut gefallen, der wandert auf meine to-do-Liste.
    Ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Freuen ausdrücklich erwünscht.. :-)
    Deinen Kuchen backe ich auf jeden Fall nach, der sieht richtig gut aus.

    Schönes Wochenende,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  3. na dann nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
    der Kuchen sieht wirklich wirklich toll aus =) da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen ^.^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  4. Ein Käsekuchentraum! Auch von mir noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  5. Das Himbeertoping ist das Highlight dieses Käsekuchens! Sieht ja Klasse aus! Da könnte ich gerade in die Küche laufen...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. alles Gute nachträglich zum Geburtstag :)
    Ich kenne das auch, mir ist der Wirbel um meine Person dann auch meist etwas too much ;D Der Kuchen kommt auf jeden Fall auf meine Nachback-Liste ^^

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin eindeutig für die Rezeptvorstellung des geliebten Käsekuchen-a-la-Mama! :)
    Fotographisch geht an deinem Himbeere-Käsekuchen aber nichts vorbei & alles alles Liebe nachträglich zu deinem Geburtstag von mir.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Und viele neue leckere Backideen für das nächste Lebensjahr!

    AntwortenLöschen
  9. Oh mein Gott, dass sieht für mich aus, wie DER Kuchen, der Kuchen! Ich liebe Käsekuchen und es gibt nichts besseres als Himbeeren für mich. Muss ich ausprobieren! Danke :*

    AntwortenLöschen
  10. Sieht lecker aus! Aber Käsekuchen ist eh mein Lieblingskuchen ^-^

    AntwortenLöschen
  11. Uiuiuiuiii! Der sieht ja fantastisch aus! Ich bin immer noch auf der Suche nach DEM perfekten Käsekuchen. Vllt ist es ja dieser hier. :)

    Und: Super Blog! Folge dir jetzt schon seit ein paar Wochen und hast echt einen super Geschmack. Bis jetzt hätte ich alles nachmachen können, hat aber nur für die Quiche gereicht. ;)

    Viele Grüße, Magda

    AntwortenLöschen
  12. Ich wünsche dir nachträglich alles Liebe :-)
    ...und vielen Dank für das schöne Rezept!

    LG Hella

    AntwortenLöschen
  13. oh köstlich! muss ich nachbacken!

    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. He der sieht aber echt super aus, den muss ich unbedingt in meine Backsammlung aufnehmen. Wünsch dir nachträglich auch noch alles Gute zum Geburtstag. Falls du mal ein originelles Geschenk brauchst - dass auch noch gut schmecken soll, dann kann ich dir nur Pralinamo - http://www.pralinamo.com empfehlen. Hab von meiner Tochter zum Geburtstag "Hab dich lieb Mama" Pralinen bekommen - war echt ein total liebes Geschenk. Hatte dann aber noch ein schlechtes Gewissen weil ich am Abend alle auf einmal verdrückt habe ;)

    LG ma(ma)ria

    PS: ich glaub du musst dein Alter auf deiner About Seite anpassen ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.