16 Februar 2013

Streuselkuchen mit Mandarinen und Schmand

  
Eigentlich hatte ich heute gar nicht vor zu bloggen, denn ich stecke immernoch im totalen Aufräum-Chaos. Also dieser Zustand, nachdem man alles aus den Schränken rausgeräumt hat und es einen schon davor gruselt, das alles wieder einräumen zu müssen. Dieser Zustand, wenn alles schlimmer aussieht als vor der Aktion und einem bewusst wird, warum man das Aufräumen/Ausmisten so lange aufgeschoben hatte.
 
Aber weil ich sehr leicht ablenkbar bin, mache ich gerade mal wieder ein kleines Päuschen und stöbere am Laptop ein wenig in meinen Bildern.
 
Gefunden habe ich 2, die schon lange vor meinen Blogzeiten entstanden sind – daher sind sie qualitativ auch nicht der Knaller (: Naja, ich teile sie heute dennoch mit Euch, weil der Kuchen einfach so oberlecker ist.
 
Und was gibt es Schöneres, als einen leckeren Kuchen am Wochenende? Eben.
 
 
 
 
 
Für eine 26er Springform:

Teig + Streusel:
350 g g Mehl
150 g Zucker
125  g Butter
1 Eier
2 Tl Tl Backpulver
2 Päckchen Vanillezucker
Belag:
4 Dosen Mandarinen
4 Becher Schmand
80 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
Die Zutaten für den Teig + Streusel verrühren. Eine Springform einfetten.
Die Hälfte des Teiges auf den Boden der Form krümeln und fest andrücken.
Alle Zutaten für den Belag (außer die Mandarinen) mit dem Mixer verrühren. Zum Schluss die Mandarinen zufügen und ebenfalls mit dem Mixer untermengen (die Mandarinen werden dabei zerpflückt, das soll so sein). Den Belag auf den Teig geben.

Den Restlichen Teig als Streusel auf den Kuchen krümeln.

Bei 175 Grad Umluft 1 Stunde backen und in der Form erkalten lassen!
 
Weil der Kuchen längere Zeit braucht um a) fest zu werden und b) gut durchzuziehen, bitte am Vortag backen.
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus. Und Schmand mit Stärke habe ich auch lieber als Quark. Das gibt so eine unglaublich feine Konsistenz. Mhm...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe diese cremige Konsistenz auch total ;) Danke Dir!

      Löschen
  2. Der sieht echt supi aus. Muss ich bald mal ausprobieren!!!
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ! Viel Freude beim Ausprobieren! LG!

      Löschen
  3. Sehr interessant - ich muss ja gestehen noch nie Schmand zum backen verwendet zu haben, aber es sieht lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, probier es ruhig mal aus! Schmeckt wirklich lecker ;) LG!

      Löschen
  4. Mhmmm, sieht lecker aus und Streusel lieb ich wie verrückt :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Liebe für Streudel teile ich :) LG!

      Löschen
  5. Wann gibt es endlich das Probier-Internet :-) Ich würde jetzt gerne Deinen Kuchen probieren, denn er sieht soooooooooooooooo lecker aus!!! :-)

    Schönen Abend
    Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, Internet mit Geruch/Geschmack wäre schon toll :) Zumindest wenns um Food-Blogs geht ;) Danke Dir!!! LG!

      Löschen
  6. Hmmmm, ich liebe Streußelkuchen! Und leicht ablenkbar: das kenne ich nur zu gut :-)

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  7. Wow 4 Becher Schmand! Klingt aber echt lecker!

    AntwortenLöschen
  8. Kann ich den Kuchen auch ohne Umluft backen?

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne, ja das kannst du! versuch es mal bei gleicher Backzeit mit 190 Grad Ober-/ Unterhitze. schaut zwischendurch einfach mal nach wenn er zu dunkel wird Tekken einfach mit ein bisschen Alufolie ab. die Backzeit kann je nach Ofen ein kleines bisschen variieren, eigentlich sollte aber da nichts schief gehen :-) viel Freude beim ausprobieren! liebe Grüße! berichte doch mal vom Ergebnis ;-)

      Löschen
  9. Tolles Rezept, hat super geschmeckt.
    Hätte ich das Rezept komplett gelesen (und wären wir nicht so gierig gewesen) und hätten den Kuchen einen Tag stehen lassen, dann wäre er sicher auch etwas stabiler gewesen. Aber auch unstabil war er ruck zuck aufgegessen. :-)

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen :)

    Ich hätte auch mal eine Frage: Soll der Kuchen nach dem Backen bis zum Servieren in den Kühlschrank oder lässt man den draußen stehen? :/

    Vielen Dank für die Antwort :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! ich stelle ihn vor dem Verzehr meistens kühl - nicht Kühlschrank, aber z.B. in den Keller. Wenn du keinen anderen kühlen Ort findest geht zur Not aber auch Kühlschrank. Dann aber ein paar Stunden vor dem Verzehr auf Zimmertemperatur bringen! Liebe Grüße!! :) <3

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.