04 Februar 2013

Käse-Quark-Knödel mit Tomatensauce


Wie ich es liebe. Mein Verhasster Montagmorgen ist heute dank Semesterferien ganz gemütlich zu Hause an mir vorbeigezogen und die rasante Arbeitswoche startet einfach mal so ohne mich. Herrlich.

Der Essensplan für diese Woche steht auch schon und ich bin damit vorerst ganz zufrieden. Vorerst sage ich deshalb, weil ich normalerweise noch ca. 73 mal irgendetwas daran verändere, sodass ich mich dann frage, warum ich mir überhaupt die Mühe mit so einem Plan mache, wenn ich ihn dann ständig umschmeiße. Naja, die Antwort ist wohl, dass ich so ziemlich der unspontanste Mensch überhaupt bin und immer alles planen muss. Diese Charaktereigenschaft gepaart mit Entscheidungsschwierigkeiten… nunja, das kommt dann eben dabei heraus.
 

 
Heute habe ich aber echt was Leckeres, während ich schreibe habe ich den Geschmack schon wieder auf der Zunge. Diese leckeren Käse-Quark-Knödel mit Tomatensauce gab es nämlich letzte Woche (mal wieder).

Ich habe ja selbst noch keine Kinder, stelle mir aber vor, dass Kinder dieses Gericht bestimmt lieben würden. Ich liebe es sowieso :)

Mengenmäßig kommt es halt drauf an, was ihr noch dazu macht, ob die Knödel eher Beilage sind oder alleine gegessen werden. Ich esse sie mit Tomatensauce und Salat, dann werden von der Menge 2- max.3 Personen satt. Als Beilage würde es daher wohl für mehr Leute reichen -  es sei denn, sie sind verfressen ;)) Reste machen ja auch gar nix, die werden einfach am nächsten Tag nochmal in der Pfanne angebraten.
 

 
Ihr braucht:
300 g Quark
300 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler)
200 g Mehl
2 Eier
Salz, Muskat
Alle Zutaten verrühren und abschmecken. Mit nassen Händen kleine Knödel formen und in siedendes Wasser geben. Ein paar Minuten kochen, bis die Knödel an die Oberfläche steigen, dann sind sie gar.
Ich esse dazu am liebsten Tomatensauce (es geht aber auch jede andere Sauce).
Meine Tomatensaue mache ich so:
1 Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Öl anbraten. 1-2 gehackte Knoblauchzehen kurz mit anschwitzen – 1 El Tomatenmark hinzugeben. Mit 500 ml passierten Tomaten ablöschen, mit Oregano, Salz, Pfeffer und etwas Honig würzen. Aufkochen und 5-10 Minuten köcheln lassen.
 

Kommentare:

  1. Sieht ja köstlich aus, das werde ich auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daanke Dir! Viel Freude beim Ausprobieren ;))

      Löschen
  2. Das sieht aber gut aus. Habe noch nie Knödel selber gemacht. VG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ! Dann mal ran da, ist gaaanz einfach! Und lecker ;) LG!

      Löschen
  3. Ui! Die sehen ja verdammt lecker aus, das Rezept wird gespeichert!!! Nimmst du normales Weizenmehl? Hast du es zufällig auch schon mit Weizenvollkornmehl probiert? Ich habe nie normales Mehl daheim...Oh, und der Quark: geht Magerquark? Oder welchen nimmst du? Sorry, hier fragt ein Kaloriensparer ;-P
    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich nehme normales Weizenmehl und kann die ehrlichgesagt nicht sagen, wie sie mit anderem Mehl werden. Beim Quarkl kannst du ruhig die magere Variante nehmen, wenn du magst ;) Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Die essen wir auch total gerne! :)

    AntwortenLöschen
  5. Das probiere ich aus, sobald mein Hühnerstall einigermassen wieder gesund ist.

    Meine Tomatensauce mache ich genau gleich, lasse sie aber 1,5 Std. köcheln, dann ist die Säure von den Tomaten weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, gute Besserung von mir !!

      Deine Tomatensauce schmeckt bestimmt herrlich, wenn sie so lange gekocht hat! <3 Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Oh mein Gott klingt das lecker. Das muss ich unbedingt auch mal probieren. Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, bitte! Sehr gerne ;)Liebe Grüße!!

      Löschen
    2. Ich hab sie nachgekocht und sie waren sehr lecker :-)

      Löschen
  7. Die Tomatensoße sieht lecker aus, gibt's dazu schon ein Rezept?:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, aber sicher, steht auch schon oben etwas versteckt ;-) LG

      Löschen
  8. Wieder einmal für mich etwas völlig Neues. Hört sich sehr interessant an und sieht super lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt! LG!

      Löschen
  9. Das sieht richtig, richtig lecker aus!
    Ich liebe deinen Blog einfach <3

    AntwortenLöschen
  10. Hab gerade die leckeren Knödel auf meinem Teller! Yumyumyum!
    Die gibt es jetzt öfter bei mir!
    günstig, einfach schnell und überauß lecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich riesig, dass dir die Knödel so gut schmecken! Bei mir gibts sie aus den gleichen Gründen immer wieder :) LG!

      Löschen
  11. Hi Ann-KAtrin,
    ich habs diese Woche getetste und JA! Meine Kinder mochten die Knödel.
    Mein sehr wählerischer Sohnemann hat 2 Stück verdrückt und das will etwas heißen ;o)
    Bericht samt Verlinkung folgt noch auf meinem Blog, Foto ist schon im Kasten ;o)
    LG und hab ein schönes WE
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Wie viele Knödel werden das ungefähr? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das kann ich dir leider gar nicht mehr so genau sagen - kommt auch ein wenig drauf an, wie groß du sie rollst. Die Menge sollte aber mit Beilage für 2 Personen reichen. Liebe Grüße!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.