05 Februar 2013

Bratkartoffel - Speck - Tarte

Heute habe ich ein ganz besonders leckeres Rezept für Euch dabei: Eine Bratkartoffel-Speck-Tarte, von der meine ganze Familie jetzt noch schwärmt.






Ihr braucht für eine 26-er Tarte- oder Springform:
Für den Mürbteig:
225 g Mehl
1 Tl Salz
100 g Butter
1 El Mineralwasser
1 Ei
Für den Belag:
700 g Kartoffeln
100 g Speck
1 Zwiebel
Für den Guss:
100 g Sahne
100 g Creme Fraiche
2 Eier
150 g Bergkäse (eine würzige Sorte)
Salz, Pfeffer, Muskat
Butterschmalz
Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, eine Kugel formen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Kartoffel schälen und in 2x2cm große Würfel schneiden. Ca. 10 Minuten kochen, bis sie noch nicht ganz gar sind.
Den Ofen auf 190°C vorheizen.
Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Kartoffelwürfel darin goldbraun anbraten, wenn sie langsam Farbe nehmen den gewürfelten Speck und die gehackte Zwiebel zugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Den Teig ausrollen und eine gefettete Tarteform damit auskleiden. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Die Kartoffeln darauf verteilen.
Für den Guss den Käse reiben und mit Sahne, Creme Fraiche und den Eiern verrühren. Über die Kartoffeln gießen.
Etwa 30-35 Minuten backen. 5 Minuten in der Form ruhen lassen, dann anschneiden und nach Herzenslust schlemmen.

Kommentare:

  1. Das sieht Super aus. Mein Freund und ich werden das mal probieren :)

    LG
    Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Dann viel Spaß Euch beiden beim Nachkochen :) LG!

      Löschen
  2. Ich mag ja schon Bratkartoffeln mit Speck, aber das sieht ja auch suuuuuuper lecker aus!! :o)
    Wird mal mit abgespeichert zum Nachmachen.

    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Das ist genau meins :) Sehr lecker!!
    Ich hätte noch Speck vom Südtirol-Urlaub zuhause, der muss jetzt dran glauben, danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber sehr gut aus :) Hätt ich auch gern ein Stück von.
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Der Speck sieht gut aus, ich mags wenn der Speck noch eine schöne Fettschwarte hat die nicht zu groß ist, Fett ist ja bekanntlich Geschmacksträger :) Hmm Kartoffeln und Speck

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Mit Fett und Geschmack hast du (leider?) so Recht :D LG!

      Löschen
  6. wow, die sieht gut aus!
    bei der Überschrift hab ich noch gezweifelt, aber die Bilder machen unheimlich Appetit! =)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass ich dich sogar übrzeugen konnte, obwohl du erst gezweifelt hast :) LG!

      Löschen
  7. Sehr, sehr lecker. Sieht gut aus und schmeckt gut. Werde ich wieder machen.

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.