15 Februar 2015

V wie: Vegane Amerikaner & Valentinstag verpennt

Der eine oder andere fragt sich beim Anblick meiner heutigen Fotos vielleicht: "HERZCHEN??? Valentinstag war doch gestern!!??" Ja, ich weiß. Ich habs verpennt. Upsi :) !

Natürlich lebe ich nicht unter einem Stein und bei einem Blick um mich herum hatte ich schon registriert, dass die Food-Blogger-Gemeinde ziemlich am Rödeln war. Da gab es tolle Sweet Tables oder Pizza in Herzform -  und das natürlich ganz vorbildlich ein paar Tage VOR Valentinstag, sodass die Leser auch noch genug Zeit zum inspiriert werden haben....


Und ich denke mir beim Anblick der ganzen Valentinstags-Leckereien der anderen Blogger jedes Mal: "prima, hättste ja auch mal drauf kommen können...auf sowas Schönes". Aber biste eben nicht. Wo keine Ideen sind, da sind eben keine, so ist das eben.

(Bin ich die Einzige, die leicht in Stress ausbricht, wenn auf allen Blogs bereits die Valentinstags-Rezepte erschienen sind, man selbst aber noch nicht die leiseste Idee zu dem Fest hat ?? Oder sind noch andere Blogger von dieser Krankheit befallen?)? Man könnte das Ganze natürlich auch völlig gelassen sehen, denn Valentinstag ist schließlich der unwichtigste Schmu überhaupt... aber nun ja :)



Bis ich jedenfalls eine halbwegs brauchbare Valentinstags-Idee hatte, war es leider schon sehr spät - genauer gesagt war das gestern Morgen, also an besagtem Tag höchst selbst. Ist aber auch egal, denn Amerikaner schmecken immer - auch ohne Herzchen :) ! 

Ich hatte ja schon vor einer Weile sehr leckere Amerikaner gebacken, diesmal habe ich mich für eine vegane Version entschieden. Was ich an dem Rezept besonders mag: es sind nur ganz "normale" Zutaten drin. Also zum Beispiel kein Soja-Blabla. Sie sind schnell gemacht und wurden  vom beschenkten Valentinstags-Glückskind als sehr lecker befunden!






Vegane Amerikaner


100 g pflanzliche Margarine
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Apfelmus
300 g Mehl
3 Tl Backpulver
1 Päckchen Puddingpulver (Vanillegeschmack)
1 Prise Salz
100 ml Wasser mit Kohlensäure

Für die Glasur: Puderzucker, Zitronensaft

Den Ofen auf Umluft 160°C vorheizen.

Margarine und beide Zucker schaumig rühren. Apfelmus und Mineralwasser unterrühren. Mehl, Puddingpulver, Backpulver und Salz mischen und dann nach und nach unter die feuchten Zutaten rühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen.Pro Amerikaner mithilfe von 2 Esslöffeln je einen guten Esslöffel Teig abstecken und auf das Blech setzen. Zwischen den Teig-Häufchen etwas Abstand lassen, da die Amerikaner noch größer werden.

Bei 160°C Umluft (oder 180°C Ober- Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vorsichtig mit einem Messer vom Backpapier lösen. Umdrehen und auskühlen lassen. Mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen.

Tipps:

In diesem Fall empfehle ich Umluft, da der Teig dann nicht so leicht an der Oberfläche einreißt.

Kommentare:

  1. Ach, Valentinstag wird doch total überbewertet. ;) Bei mir gab's auch nichts Romantisches in letzter Zeit. Man muss ja auch nicht jeden Hype mitmachen. ;) Dein Rezept gefällt mir aber selbstverständlich trotzdem! :) Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  2. Bei deinem Beitrag fällt mir erst ein, dass ich auch noch solche Herzchendeko besitze - unbenutzt, auch noch nach dem Valentinstag. Da ich im Moment aber sehr gerne mit veganem Backen experimentiere, merke ich mir gleich mal das Amerikaner-Rezept, genauso wie die Deko dafür.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen aber sehr lecker aus!!!! YUmmie!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Valentinstag braucht doch keiner! Wir wurden komisch angeschaut, weil wir als Pärchen gestern Döner essen gegangen sind, statt bei einem Candle light dinner mit Smoking und Abendkleid und der obligatorischen Rose zu dinnieren :D
    Was ich aber eigentlich sagen wollte:
    Vielen Dank für ein veganes Rezept ohne Soja oder andere künstliche "Ersatzprodukte". Findet man heutzutage sehr selten, wenn man mal vegetarisch, vegan oder low carb ausprobieren will :D
    Das Rezept muss gleich ausprobiert werden, bevor am Mittwoch die Fastenzeit anbricht!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ein ähnliches Rezept und finde die Amerikaner so lecker, vor allem durch das Vanillepudding-Pulver haben sie einen ganz feinen Geschmack;-) Aber das Mineralwasser merk ich mir, vielleicht werden sie dann fluffiger. Und du hast recht: Amerikaner gehen immer! Einen Valentinstag braucht kein Mensch...
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
  6. an mir ist der valentinstag auch zu schnell vorbei gezogen. hatte gestern einen männerfreien volleyballtag mit anschließendem nudelabenteuer mit den mädels^^ das männchen daheim ist nicht daran gestorben;) der tag ist eh so überbewertet...
    deine amerikaner find ich aber mit den herzchen ganz tuffig, kann ich mir auch sonst mit der verzierung gut vorstellen:D und vegan ohne *ersatzzeug* ist supi!
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
  7. Was ist dieser ominöse Valentinstag, von dem Du sprichst?? Nie gehört. Okay, okay, Spaß beiseite. Ich gehöre der Fraktion an, die findet, dass theoretisch an 365 Tagen im Jahr Tag der Liebe ist. Valentinstag vielleicht noch am wenigsten, weil da der "Zwang", romantisch zu sein, hinzukommt.
    Deine Amerikaner sehen super aus und lustigerweise fallen mir bei ihrem Anblick Details meiner eigenen Amerikaner-back-Premiere ein. Das ist gefühlt hundert Jahre her ...

    AntwortenLöschen
  8. Achja, ganz ehrlich? Ich habe Valentinstag und Karneval dieses Jahr ganz geflissentlich ignoriert, und das obwohl zu ersterem eine Menge tolle Ideen in meinem (analogen :D ) Notizbuch standen. Ich hatte einfach andere Sachen im Kopf. Mit dem Liebsten Zeit in der Claudiustherme verbringen z.B. :)

    Mach Dir keinen Stress, der nächste Valentinstag kommt bestimmt und dann auch wieder Ideen. Hoffe, ihr zwei hattet auch einen schönen Tag :)

    AntwortenLöschen
  9. Ehrlich gesagt habe ich den Valentistag gefliesslich ignoriert. Finde das ganze tratra ein bisschen künstlich... Aber deine Amerikaner sehen toll aus =)
    Liebe Grüsse Nadine

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.