24 Februar 2015

Gorgonzola - Apfel - Risotto

Risotto ist ein absoluter All Time Favorite hier im Haus! Das könnte ich einfach IMMER essen! Cremiger Reis, herzhaft, am besten mit einem feinen Käse kombiniert! Immer wieder bin ich auf der Suche nach neuen, spannenden Risotto-Kreationen, die ich noch nicht kenne. Im Grunde gehen Risottos zwar immer sehr ähnlich, aber die Details machen eben den Unterschied! 


Diesmal hatte ich mir ein Gorgonzola-Risotto in den Kopf gesetzt, denn diesen Käse liebe ich besonders! Ich weiß, Schimmel ist nicht jedermanns Sache, aber ich finde ihn (zumindest im Käse, weiter geht meine Schimmel-Liebe dann doch nicht...) total grandios. Bei meiner Internetrecherche stach mir dann dieses Rezept ins Auge. Kräftiger Käse mit fruchtig süßem Apfel - das muss einfach passen!
 


Es ist übrigens nicht übertrieben: bei einem Risotto muss man unbedingt dabei bleiben und rühren, rühren, rühren! Gerade wenn man glaubt, man hätte die Situation im Griff und könnte mal schnell aufs Klo gehen, den Tisch decken oder den Kamera-Akku suchen (ich!), ist es auch schon angebrannt!

Sehr schön ist es auch, wenn man, während das Risotto schon in voller Mache ist, auf die Idee kommt, das übrig gebliebene Eiweiß vom Vortag "mal eben schnell" zu Baisers zu verarbeiten. Baisers sind nämlich ebenfalls kleine Diven, die, genau wie Risotto, die volle Aufmerksamkeit benötigen. Stellt Euch also vor, wie ich mit einer Hand im Risotto rühre, mit mit zweiten Hand Eiweiß steif schlage, mit meiner dritten Hand (schön wärs!) Zucker einrieseln lasse und mit der vierten Hand Parmesan reibe. Ich notiere: lieber immer schön eins nach dem anderen machen!! Zum Glück sind am Ende Risotto UND Baiser etwas geworden...aber es war eine knappe Angelegenheit, die ich nicht weiterempfehlen möchte! :) 



Gorgonzola - Apfel - Risotto
Für 2 Personen:

3 El Butter
1 größere Zwiebel
150 g Risotto-Reis
ca. 750 ml Gemüsebrühe
1 Apfel
50 - 100 g Gorgonzola Dolce (nach Geschmack)
Salz, Pfeffer
etwas Parmesan, gerieben


Die Gemüsebrühe in einem Topf zum sieden bringen und heiß halten!

Die Zwiebel fein hacken, den Apfel entkernen und klein würfeln. In einem anderen Topf 1 El Butter zerlassen und die halbe Zwiebel darin glasig dünsten. den Reis zugeben und kellenweise Gemüsebrühe zugeben. Nach jeder Zugabe rühren, bis die Brühe verkocht ist. Dann neue Brühe zugießen. Das macht ihr so lange, bis der Reis gar ist.

In der Zwischenzeit die andere Hälfte der Zwiebel in der restlichen Butter in einer kleinen Pfanne ein paar Minuten lang anbraten, die Apfelwürfel zugeben und ca. 5 Minuten weiter braten, bis der Apfel etwas weicher aber noch nicht matschig ist. Warm stellen.

Sobald der Reis gar ist, keine weitere Brühe mehr zugießen, sindern den gewürfelten Gorgonzola unterrühren und schmelzen lassen. Abschmecken. Mit Parmesan und der Apfel-Zwiebel-Mischung bestreut servieren.

Kommentare:

  1. sehr lecker!!! danke und liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  2. Oh man ist das lecker! Ich liiiiiiebe Risotto. Und diese Kombi klingt super. Mit Birnen und Walnüssen schmeckt das bestimmt auch toll. Aber zuerst werde ich es mit Äpfeln ausprobieren. Und Nebenexperimente, wie Baiser, versuche ich mir zu verkneifen. Risotto ist ein absolutes ADHS-Gericht und verlangt immer nach der vollen alleinigen Aufmerksamkeit...diese Erfahrung durfte ich auch schon machen...
    Danke für das leckere Rezept!
    Liebe Grüße
    Tanha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Zeilen! Birne und Walnüsse klingen auch super gut!! <3 LG!

      Löschen
  3. Bei uns gab es letztens Risotto mit Rosenkohl. Gehört absolut zu unsere Favoriten.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.