22 Februar 2015

Quarktäschchen gefüllt mit Nuss-Nougat-Creme

Gestern hatte der Postbote ein ganz besonderes Päckchen für mich im Gepäck! Eingepackt in stabilem Karton befand sich das Erstlingswerk einer meiner absoluten Lieblings-Bloggerinnen! Mia, auch bekannt als die Küchenchaotinhat in ihrem ersten Buch Mias süße Kleinigkeiten* viele, viele wundervolle Rezepte zusammengetragen, die einem beim bloßen Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. 

*Amazon Affiliate-Link

Ein Rezept stach mir besonders ins Auge: die mit Nuss-Nougat-Creme gefüllten Quarktäschchen. Die sahen auf Mias Foto nicht nur hinreißend aus, ich hatte zufällig auch alle (5!) Zutaten im Haus! Yay! Die Täschchen liebte Mia schon als Kind ganz besonders - nun haben sie einen Fan mehr! Yummie!!



Quarktäschchen gefüllt mit Nuss-Nougat-Creme
Ihr braucht für 18-20 Quarktäschchen:

250 g Butter
250 g Quark
250 g Mehl
18-20 El Nuss-Nougat-Creme
1 Eigelb

Butter, Quark und Mehl zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einschlagen. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dünn ausrollen und Kreise von 10-12 cm ausstechen. In die Mitte eines jeden Teigkreises 1 El Nougat-Creme geben und die Tasche zuschlagen. Den Teig (am besten mit einer Gabel) vorsichtig festdrücken. So verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Das Eigelb verquirlen und die Teigtaschen damit bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 25-30 Minuten backen.

Tipps 

Wenn man die Teigränder mit etwas Wasser bepinselt, halten die Taschen noch besser zusammen!

Zum Ausstechen habe ich den Deckel von der Nuss-Nougat-Creme verwendet. Dadurch wurden meine Taschen etwas kleiner und ich habe sie mit je einem Teelöffel (statt Esslöffel!) der Creme gefüllt!


Kommentare:

  1. Oooh, das ist auch etwas für mich :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen richtig lecker aus! Das ist eine klasse Idee für was leckeres Süßes zwischendurch!!! Die werde ich sicherlich Mal ausprobieren!!!

    Liebe Grüße

    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. mmhh sehen die lecker aus!
    Das Rezept muss ich mir abspeichern, bis nach der Fastenzeit. :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Köstlich, die muss ich mir unbedingt merken! Mmmmh! :-)

    Hab nen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße,
    Evi

    AntwortenLöschen
  5. Hmm Herrlich! Die Quarktaschen sehen soo super lecker aus *.* Und das Beste ist, dass sie so super einfach zu machen sind. Man könnte sie doch garantiert auch mit Erdbeermarmelade oder so füllen oder? Das Stell ich mir nämlich auch super lecker vor ^^

    Liebe Grüße
    Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Oha! Das sieht ja fantastisch aus. :D Direkt gepinnt und auf die Nachbackliste.
    Der Teig ist bestimmt auch mit einer herzhaften Füllung gut oder?
    Schönen Abend.

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmmh, die sehen ja super luftig und lecker aus! Muss ich auch mal ausprobieren, die könnten den Kids gefallen :-)

    Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen aber köstlich aus! Auch dass sie etwas kleiner sind, gefällt mir gut - das rezept pinne ich mir mal schnell für den nächsten Kaffeeklatsch :-)
    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen grossartig aus!
    Ist es richtig, dass im Teig weder Zucker noch Salz sind?

    Viele Grüsse, Adrian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Auf diese Weise könnte man sie auch herzhaft füllen, wenn man mag! :) LG!

      Löschen
    2. Super! Vielen Dank für deine schnelle Antwort, muss ich bald ausprobieren.

      Löschen
  10. Perfekt für einen kalten Februarnachmittag mit einer guten Tasse Tee!

    //Valérie

    AntwortenLöschen
  11. Oh man, die werden auf jeden Fall für das nächste Kaffekränzchen gemacht. Richtig toll und einfach!

    AntwortenLöschen
  12. Habe ich heute gleich mal nachgebacken. Soo lecker :)

    AntwortenLöschen
  13. Heute ebenfalls nachgebacken, einfach super lecker!!
    Nächste mal nehme ich mal herzhafte Variante.
    Das Buch steht ebenfalls auf meiner Wunschliste :-)

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für das Posten dieses Rezepts! Ich mache sie gerade zum zweiten Mal, als kleines Abschiedsgeschenk für meine Mitarbeiter(innen), und sie kamen beim letzten Mal sehr gut an. Und dabei sind sie so einfach!
    Liebe Grüsse
    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Nana!! Das freut mich sehr!! Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  15. Danke für dieses Rezept, werde ausprobieren

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.