05 Februar 2015

Malai Kofta Curry

Nachdem ich Euch vorgestern diese leckeren indischen Kartoffelbällchen (Kofta) gezeigt habe, möchte ich Euch heute endlich verraten, wozu man diese eigentlich gebrauchen kann. Deswegen gibt es heute ein sensationelles Malai Kofta Curry!


Die Sauce ist herrlich cremig und wird erst durch die vielen Gewürze so richtig spannend. Zugegeben: ein paar davon sollte man im Haus haben - sie machen den Geschmack aus. Dann geht aber alles ganz schnell und unkompliziert - versprochen!!



Kommentar von C. zu diesem Gericht: "Nur die Sauce hätte es auch getan." Joa - hätte ich mir das Bällchen rollen also sparen können?! - Männer :D !  Soll aber heißen, wenn es schnell gehen soll, könnt ihr Euch die Koftas wirklich sparen und einfach Reis/Gemüse und diese leckere Sauce essen! Das schmeckt auch hervorragend!


Malai Kofta Curry

Kofta (Indische Kartoffelbällchen, Rezept hier)
Reis

Für die Sauce:

2 Zwiebeln
1/2 Tl Cumin
75 g Cashew Nüsse
1 Tl geriebenen Ingwer
1 große Zehe Knoblauch
2 Tl Curry-Pulver
1 Tl Chili-Pulver
1Tl Garam Masala
100 ml Wasser
500 ml passierte Tomaten
200 ml Sahne (oder Kokosmilch, dann ist es vegan!)
Salz

Die Zwiebeln fein hacken und kurz in etwas Öl andünsten. Die Nüsse hacken und zu den Zwiebeln geben (ein paar zur Deko zurückhalten). Nun die Gewürze (Ingwer, Knoblauch, Chili, Curry, Garam Masala, etwas Salz) zugeben und unter Rühren 2-3 Minuten braten, damit sich alle Aromen entfalten können.

Mit Wasser und passierten Tomaten ablöschen und rühren. Bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze 10-15 Minuten leise köcheln lassen. Die Sahne (oder Kokosmilch) zufügen. Die Sauce pürieren und abschmecken. 

Nun den Reis zusammen mit dem Reis und den Koftas anrichten. Ein paar gehackte Cashews über das fertige Curry streuen. 


Quelle: Grob orientiert habe ich mich, wie auch bei den Koftas bei dieser sympathischen Youtuberin!

Kommentare:

  1. Liebe Ann-Katrin, ich glaube ja schon länger nicht mehr an Zufälle! Erst diese Woche habe ich zum ersten Mal dieses leckere Malai Kofta Curry beim Inder gegessen und schon lese ich hier das passende Rezept dazu! Wunderbar, dann brauche ich beim nächsten Mal nicht mal mehr das Haus zu verlassen! ;) Herzlichen Dank und dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ann-Kathrin,
    deine Soße klingt toll. Bei diesen leckeren Gewürzen muss die Soße einfach phantastisch schmecken.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  3. Das ist auch Etwas für mich, liest sich toll. Wenn man doch nur noch mehr Zeit hätte und noch riesigere Mägen...
    Kommt aber auf jeden Fall auf die To Do-Liste. Lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sieht das gut aus! Wir lieben alles asiatische und Currys stehen dabei weit oben. Deswegen habe ich sowieso immer alles dafür im Haus und die Sauce gibt es vielleicht schon heute abend...danke für das tolle Rezept! Lg Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.