06 Februar 2015

Erbsen-Pesto Crostini

Vor ein paar Tagen war in der Foodblogger-Community einiges los! Der Auslöser: großer kommerzieller Pestohersteller hatte unüberlegt Kommentare mit Eigenwerbung auf Julianes und meiner Facebook Seite hinterlassen. Nicht gerade die feine Art von einem so großen und Unternehmen! Was genau passiert ist, könnt ihr, wenn ihr mögt, auf stern.de noch mal nachlesen!


Aber wir Foodblogger sind ja keine Unmenschen und kleine Fehler können schließlich jedem mal passieren! Die Antwort der Blogger war deswegen kein böser Shitstorm gegen das Unternehmen, sondern ein charmanter #Dishstorm (Rezeptflut)! Statt böser Worte haben zahlreiche Blogger Links zu Ihren Rezepten auf der Facebook-Seite des Pestohersteller hinterlassen und so ebenfalls ein bisschen Eigenwerbung für Ihre Blogs betrieben! Der Pestohersteller nahm es mit Humor, was das Ganze im Nachhinein zu einer rundherum schönen Aktion machte. 

Der Pestohersteller hat daraus gelernt und wir alle hatten durch die Aktion viel Spaß. Es war rührend zu sehen, wie viel Zusammenhalt unter den Bloggern herrscht <3 ! 


Aus der Aktion ist aber noch etwas tolles entstanden! Um zu zeigen, wie vielfältig Pesto ist, hat Mia (aka Küchenchaotin) zum Pesto-Event aufgerufen! Nach dem #dishstorm folgt nun also der #pestostorm, bei dem ich natürlich mit großer Freude mitmache!

Psssst: Ist das Event-Banner nicht schön? Entworfen wurde es von der lieben Stefanie vom Blog Schön und fein!


Inspiriert von Mel (Gourmetguerilla) habe ich mich für ein Erbsen-Pesto entschieden! Ja, anscheinend kann man wirklich aus allem ein Pesto machen ;) ! Ich war total positiv überrascht vom leckeren Geschmack und der knallig grünen Farbe! Hier seht ihr das Pesto auf Crostini, es passt aber auch prima zu Pasta!


Erbsen-Pesto Crostini

Für das Pesto:
250 g Erbsen (Ich habe aufgetaute TK-Erbsen verwendet)
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer
50-75 ml Olivenöl
30 g Parmesan, gerieben

Erbsen, gepressten oder gehackten Knoblauch und etwas Öl in einem hohen Gefäß pürieren. Den Parmesan unterrühren und abschmecken. Evtl. noch etwas Öl nachgießen, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat.

Für die Crostini:
Baguette
Olivenöl
Kirschtomaten

Das Baguette in dünne Scheiben schneiden und beidseitig mit etwas Olivenöl bepinseln. In einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun backen. Das Pesto auf das Brot geben und mit je einer halben Kirschtomate dekorieren. 

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee und was für ein tolles Rezept! Da kriegt man doch gleich Lust mitzumachen! ♡

    AntwortenLöschen
  2. Hab schon "davon gelesen":)
    Die Crostini sehen echt toll aus und Pesto mit Erbsen hab ich echt noch nie gehört! Umbedingt mal ausprobieren...
    Liebste Grüße,
    Leah

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow diese sehen super lecker aus! Danke für das Rezept!

    Rae | love from berlin
    *Deutsch ist meine zweite Sprache

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt mega lecker aus! Am liebsten würd` ich gleich rein beißen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Beim Anblick der Bilder hat mein Magen ein verdächtiges Geräusch von sich gegeben. Er möchte das. Sofort. Verdammt, sieht das lecker und knusprig und cremig aus!
    Danke für das Rezept! Und viele, viele liebe Grüße!
    Mia

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.