29 Dezember 2014

Haferflocken - Puffer mit Lauch

Nach Weihnachten kommt heute mal ein kleines Lebenszeichen von mir! Ich hoffe, ihr habt die Festtage gut überstanden und natürlich auch genossen! So schön es war, ein bisschen bin ich auch froh, dass nun wieder alles seinen gewohnten Gang geht.


Heute habe ich ein leckeres Rezept für Euch, das ich in dem Buch Die grosse Schweizer Küche* gefunden habe! Ursprünglich hatte ich Salat dazu essen wollen, diesen aber beim letzten Einkauf vergessen. Und ihr wisst ja, wie das kurz vor Silvester so ist: die Geschäfte sind voll und man überlegt sich 3x, ob man noch mal los muss. Statt Salat gab es daher einfach eine Tomatensoße zu den Lauch-Puffern.



Haferflocken - Puffer mit Lauch
Für ca. 8 Puffer:

100 g Quark
100 ml Milch
2 Eier
60 g geriebener Bergkäse (ersatzweise Parmesan)
120 Haferflocken
1 Stange Lauch
2 getrocknete Tomaten (im Original 2 El Speck)
Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian

Den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden, die getrockneten Tomaten fein hacken. Alle Zutaten verrühren, abschmecken und 20 Minuten quellen lassen.

Die Masse mit 3 Esslöffeln portionieren und in ausreichend Öl in einer heißen Pfanne von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Statt Lauch geht auch geriebener Kürbis oder Zucchini.

*Amazon-Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Wow, die sehen ja echt gut aus... Rezept ist abgespeichert. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein nettes Rezept nach den Feiertagen, gefällt mir sehr! Und weißt du, was mir gerade wieder mal aufgefallen ist? Deine Fotos sind so schön mal wieder!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt sehr lecker, aber matschen die Haferflocken nicht durch? Nimmst du feine oder grobe dafür?
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. danke, du liebe!!! außer den haferflocken habe ich alles zu hause, ich möchte das rezept auf jeden fall mal ausprobieren!!! alles liebe für das nächste jahr von angie

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen aber wirklich lecker aus...vielleicht gibt es die gleich morgen bei uns zum Mittagessen...
    Viele Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe diese Puffer jetzt schon zweimal nachgekocht, meine Kinder lieben sie! Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.