16 Dezember 2014

Marzipan - Kokos - Makronen


Aktuell versuche ich, mich nicht vom Weihnachts-Stress  packen zu lassen. "Genießen...genießen..ich möchte diese Zeit geniiiießen"....das muss ich mir immer wieder sagen, denn sonst wird die Adventszeit schnell stressig. Dann gehe ich im Kopf panisch Tannenbaum- Geschenke- und Plätzchen-Listen durch, hetze von Geschäft zu Geschäft oder wälze Backbücher nach dem ultimativen Weihnachts-Dessert. ICH WILL DIESES JAHR KEINEN STRESS!!


Deshalb habe ich heute noch mal ein paar klassische UND schnelle Weihnachtsplätzchen für Euch: Kokosmakronen! So könnt ihr ganz schnell eure Keksdosen füllen! Wobei sie auch genauso schnell wieder leer gefegt sein werden - denn die Dinger sind echt köstlich! Und saftig! Und einfach genau so, wie gute Makronen sein müssen! Gefunden habe ich die kleinen Kerle bei der lieben Miss Blueberrymuffin!



Marzipan - Kokos - Makronen

Für 2 Bleche:
200 g Marzipanrohmasse
2 Eiweiß
200 g Kokosraspel
100 g Puderzucker (gesiebt)
Saft und Abrieb von 1/2 Zitronen
Schokolade für die Verzierung

Den Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und 2 Bleche mit Backpapier belegen.

Marzipan auf der Reibe raspeln oder fein hacken. Mit Eriweiß, Kokosraspel, Puderzucker, Zitronenschale und Abrieb verrühren. 

Mit 2 Teelöffeln ca. 30-40 kleine Häufchen der Kokos-Masse auf die Bleche setzen. Ca. 20 Minuten backen, bis Makronen leicht gebräunt sind. Die Backzeit kann je nach Ofen etwas variieren!

Die Schokolade schmelzen und die fertigen Makronen damit verzieren. 

Kommentare:

  1. Makronen an sich mag ich schon sehr gerne, aber dann auch noch mit Marzipan? Das klingt extrem lecker!
    LG und genieß die Vorweihnachtszeit ;-)
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. Hach, Kokosmakronen, da kommen Erinnerungen hoch! Die muss man einfach jedes Jahr backen :-) Einfach aber genial!
    Viele Grüße aus dem Sporhotel Neustift!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt lecker und unstressig und würde ich gerne nachbacken. Aber es steht leider nicht dabei, ob man das Eiweiß steif schlagen muss oder nicht. Bitte um Aufklärung :-)Vielen Dank und liebe Grüße. Barbara

    AntwortenLöschen
  4. mmmh. die könnte ich gleich zum rühstück vernaschen!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  5. Makronen mag ich total gerne - mit Marzipan habe ich sie bisher nicht ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
  6. Die Makronen habe ich auch schon gemacht :) die sind wirklich super lecker ♥

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.