25 November 2014

Zimt - Waffeln

Ich liebe Waffeln! Am allerliebsten esse ich sie auf dem kleinen Weihnachtsmarkt bei uns im Dorf. Dort gibt es nämlich jeses Jahr einen Waffelstand, der nur von freiwilligen Helfer(inne)n geschmissen wird. Die Waffeln dort schmecken einfach immer am besten! Ein Rezept dafür ist jedoch nicht zu bekommen - der Teig setzt sich ungefähr so zusammen: Alle Frauen bereiten in der heimischen Küche eine große Schüssel ihres Lieblings-Waffelteiges zu und bringen diese mit zum Weihnachtsmarkt. Dort werden all diese Teige zusammen in eine noch größere Schüssel gekippt und dort ganz frisch gebacken. Es heißt zwar immer "viele Köche verderben den Brei", aber diese Waffeln sind definitiv die Ausnahme. Vermutlich, weil so viel Liebe drin steckt.




Ich mache leider viel zu selten Waffeln (warum eigentlich?) aber jetzt, wo die Weihnachtszeit so ganz allmählich losgeht, habe ich mein Waffeleisen* noch mal hervor gekramt. Es ist übrigens mein neues-altes Waffeleisen, das ich vor ein paar Monaten auf dem Flohmarkt entdeckt habe. Vorher habe ich immer runde Herzchenwaffeln gebacken, gerne wollte ich aber mal eckige Waffeln machen. Ich weiß, ist eigentlich piepegal und 2 Waffeleisen braucht streng genommen kein mensch, aber was soll´s :) ! 

Das Rezept für die Zimt-Waffeln habe ich übrigens in meinem derzeitigen Lieblinge-Backbuch Die Alle Jahre wieder Zimtstern und Vanilleduft Weihnachtsbäckerei* gefunden! Daraus werde ich Euch in den kommenden Wochen sicherlich noch die eine oder andere Leckerei zeigen!

Was sind Eure liebsten Backbücher in der Adventszeit? oder bevorzugt ihr Internet und Zeitschriften? Und überhaupt - seid ihr auch so große Waffel-Fans?? :) 


Zimt - Waffeln

4 Eier
125 g Butter
125 g Zucker
3 gestrichene Tl Zimt
100 g Mehl

Die Eier trennen, das Eiweiß in einem hohen Gefäß steif schlagen. In einer Schüssel Butter, Zucker und Eigelbe schaumig rühren. Mehl und Zimt unterrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.

Das Waffeleisen einfetten und erhitzen, dann den Teig portionsweise ausbacken. Mit Puderzucker und/oder Sahne servieren.

Buchtipp:



*Amazon Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Haha das ist eine super Geschichte mit dem zusammen gekippten Teig :D Da bekomm ich auch sofort Lust, Waffeln zu backen, was ich genau wie Du viel zu selten tue, obwohl ich ein großartiges, uraltes Waffeleiesen habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uralte Waffeleisen sind doch meist die Besten! Also ran da! :)

      Löschen
  2. In der kalten Jahreszeit liebe ich Waffeln. Umso erstaunlicher ist es, dass ich erst seit kurzem stolze Besitzerin eines Waffeleisens bin. Seitdem kam es aber schon ein paar Mal zum Einsatz.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch! Muss meins nur öfter benutzen!! LG!

      Löschen
  3. So kenne ich das auch vom Verkauf der Waffeln auf dem Christkindlesmarkt. :-) Und die Waffeln waren immer lecker!

    Deine sehen super köstlich aus! :-)

    Lg, Evi

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    sag mal, wieviele doppel Waffeln bekommst du mit dem Teig raus?
    Wollte das die Tage mal ausprobieren.

    Lg, Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept ist für 6-8 Waffeln angelegt - bei mir kamen 8 raus - also einzelne :) LG!

      Löschen
  5. Waffeln gehen immer - Sommer wie Winter! Aufgrund deiner vermehrten Waffel-Aktivität habe ich nun auch ein Waffeleisen gekauft. Wir besassen bis dato nämlich noch keins. :-( (Keine Ahnung, wo das auch noch unter gebracht werden soll, aber egal! Irgendwie wirds schon in den Schrank passen)

    LG Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das passt schon. Und wenn der Schrank platzt :D Kenne ich ;) LG!!

      Löschen
  6. Hatte gestern ganz klassische Waffeln! Traumhaft.... Darf ich fragen was für ein Waffeleisen du hast?
    Will mir jetzt auch eins kaufen und nicht immer Mama's klauen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, klassisch mag ich auch sehr! Mein Waffeleisen ist von Tristar - habe es oben mal verlinkt! LG!

      Löschen
  7. Bei 3 Kids gehört das Waffeleisen seit Jahren zur festen Küchenausstattung. Ich habe mittlerweile mein zweites (mit Herzchen). Und obwohl die 3 Herrschaften jetzt schon groß sind, Waffeln gehen immer noch. Allerdings reicht heute nicht mehr einfach Puderzucker, jetzt dürfen auch Sahne und heiße Kirschen dazu. gereicht werden ;-)


    Liebste Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi das glaube ich! Sahne und heiße Kirschen dazu sind auch toll <3 !!! LG!

      Löschen
  8. danke und liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  9. Hmm wir toll *-* ich liebe so einfache rezepte ;) leider habe ich nicht das Glück ein Waffeleisen zu besitzen . Aber das Rezept merke ich mir mal ^^Bei meinerBesten gibt´s fast immer Waffeln zum frühstück. Da werd ich ihr das mal zeigen ;)

    Liebe grüße
    Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann muss deine Beste Dir eben Waffeln backen!! ;) LG!!

      Löschen
  10. Waffeln mag ich total gerne, muss ich auch mal mit Zimt ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe deinen Blog vor kurzem kennengelernt und liebe ihn. Natürlich braucht man zwei Waffeleisen! Belgische Waffeln gelingen nur mit einem rechteckigen Waffeleisen gut. Dein Zimt-Waffel-Rezept kannte ich noch nicht. Ich werde es auf jeden Fall probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total, DANKE! Genau, belgische Waffeln wollte ich unbedingt mal machen, daher brauchte ich auch unbedingt das eckige Eisen :) Liebe Grüße!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.